Carbs und ihr positiver Effekt auf die Gesundheit nach dem Training


Der Ruf von Kohlenhydraten ändert sich nicht gerade selten. Ist heute noch eine High Carb Diät in Mode, könnte bereits morgen ein drastischer Wechsel vollzogen werden, bei dem zahlreiche Sportbegeisterte die Kohlenhydrate nahezu komplett aus ihrer Ernährung streichen und auf einen Low Carb Ansatz setzen. Dass wenige Kohlenhydrate im Ernährungsplan aber unter Umständen zu gesundheitlichen Problemen führen können, bedenken dabei nur die wenigsten. Einem Experiment australischer Wissenschaftler sollen Carbs nämlich vor allem nach einer intensiven Trainingseinheit äußerst wichtig sein!

Im Zuge einer Studie, deren Ergebnisse im Journal of Applied Physiology veröffentlicht wurde, wollen die besagten Australier herausgefunden haben, dass Kohlenhydrate der entscheidende Makronährstoff sind, wenn es um den Schutz des Körpers nach einem Workout geht. Im Speziellen sollen sie Infektionen im Anschluss an eine hochintensive Einheit verhindern. Nach dem Training befindet sich der Körper in einem Zustand der Immunosuppression, was sozusagen bedeutet, dass die Immunfunktion reduziert ist. Für eine kurze Zeit ist sowohl die Menge weißer Blutkörperchen als auch die Anzahl zirkulierender Lymphozyten reduziert. Dadurch ist man nicht nur geschwächt, sondern zudem anfällig für Infektionen.

Der Körper versucht sich nach einer Trainingseinheit zwar selbst zu schützen, doch dies kann in einer Anfälligkeit für Krankheiten resultieren. Je anstrengender das Workout, desto länger benötigt unser Organismus zur Regeneration. Das ist auch der Grund dafür, warum ein High Intensity Training dafür bekannt ist, das Infektionsrisiko zu erhöhen.

Kohlenhydrate nach dem Training können die Infektionsanfälligkeit wohl reduzieren. Für einen solchen Effekt sollen bereits 30 bis 60g im Post Workout Shake ausreichen.

Konsumiert man nun Kohlenhydrate direkt nach dem Training, kann dies dabei helfen, die negativen Veränderungen im Bezug auf das Immunsystem zu vermeiden. Carbs während und nach dem Workout liefern dem Körper wichtige Energie. Zusätzlich dazu halten sie den Blutzuckerspiegel auf einem gleichbleibenden Niveau, was wiederum die körpereigene Stressreaktion reduziert und die Beeinträchtigung des Immunsystems stoppt. Dafür sollen bereits 30 bis 60g Kohlenhydrate innerhalb der ersten ein bis zwei Stunden nach einer intensiven Einheit ausreichen.

Arnold Schwarzenegger, einer der berühmtesten und beliebtesten Bodybuilder aller Zeiten, machte Kohlenhydrate nach dem Training bereits vor einigen Jahrzenten populär. Carbs sind ideal, um die Regeneration positiv zu beeinflussen, da sie den Körper mit Glukose versorgen, die zur Wiederauffüllung der Glykogenspeicher herangezogen werden kann. Es ist deshalb nicht weiter verwunderlich, dass viele Athleten, trotz der sich ständig abwechselnden Trends, noch immer auf Kohlenhydrate in ihrem Post Workout Shake setzen.

Natürlich sollte man wie so oft nicht alles schwarz oder weiß sehen, denn auch Post Workout Shakes ohne Carbs haben ihre Vorteile, doch Kohlenhydrate nach dem Training können der Gesundheit ebenso zuträglich sein. Sie helfen nicht nur dabei, das Immunsystem zu stabilisieren, sondern können vor allem nach einem Training in der ersten Tageshälfte dafür sorgen, dass man für den restlichen Tag noch ausreichend Energie zur Verfügung hat. Außerdem wird der Körper im bestem Fall gegen Krankheiten und vor Infektionen geschützt, was wohl jeder ambitionierte Sportler dankend annehmen wird!

Optimum Nutrition Glycomaize Neutral, 1er Pack (1 x 2 kg)
  • Dieses Produkt ist kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise.

Quelle: breakingmuscle.com/fitness/why-you-need-carbs-after-a-workout
Referenzstudie:
Jonathan M. Peake, Oliver Neubauer, Neil P. Walsh, Richard J. Simpson, “Recovery of the immune system after exercise.” Journal of Applied Physiology, published 1 Dec 2016, 0DOI:10.1152/japplphysiol.00622.2016.

http://www.gannikus.com/qri5

Kommentare

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com