5 Profisportler mit strengem Ernährungsplan


Um Topleistungen zu bringen, muss die Ernährung eines Profisportlers „on point“ sein. Während der Amateurlaufbahn kann man eventuell noch Junk Food essen und sich auf Talent, Geschick und Genetik verlassen, ist man aber im großen Rampenlicht angekommen, funktioniert das in den meisten Fällen nicht mehr wirklich. Vor allem Sponsoren zahlen ihren Athleten teilweise sehr viel Geld, um sicherzustellen, dass sie auf Hochtouren laufen. Manch einer soll sogar einen eigenen Koch engagieren, um dauerhaft Zugang zu gesundem Essen zu haben!

Während es selbstverständlich auch einige Negativbeispiele gibt. fallen ein paar wenige Profis aufgrund ihrer extremen Hingabe in Bezug auf die Ernährung positiv aus dem Raster. Ihre Diäten sind stark eingeschränkt und bis ins kleinste Detail geplant. Wenn sie cheaten, dann mit Avocado Eiscreme oder kohlgefüllten Cupcakes. Es scheint nicht verwunderlich, dass gerade diese Athleten die besten ihrer Sportart sind.

Die Ernährungspläne der nachfolgend genannten fünf Sportler lassen die der meisten ihrer Kollegen fast schon lächerlich erscheinen!

Tom Brady

Tom Brady hat wohl einen der strengsten Ernährungspläne überhaupt. Der mittlerweile dreimalige MVP (Most Valuable Player) der NFL hat seine Ernährungsgewohnheiten in seiner 18-jährigen Profi Karriere so angepasst, dass unter dem Strich nur noch extrem gesunde Lebensmittel auf den Tisch kommen, die seinem Körper wohl bekommen. Er vermeidet Haushaltszucker, Weizenmehl, Jodsalz, Kaffee, Koffein, Alkohol, Pilze, Laktose, Nachtschattengewächse und sogar einige Obstsorten. Was kann er bei diesen Restriktionen überhaupt noch essen? Sein persönlicher Koch Allen Campbell enthüllte in einem Interview einige Details.

Demnach mache Gemüse 80 Prozent seiner Ernährung aus. Sein Koch setzt dabei auf die frischesten Produkte und wenn sie nicht Bio sind, kommen sie auch nicht auf den Tisch. Dazu kommen brauner Reis, Quinoa und Bohnen. Der Rest besteht aus magerem Fleisch, wie zum Beispiel grasgefüttertem Rindersteak, Ente und Hähnchen. Als Fisch bevorzugt er Wildlachs. Sollte Tom Brady einmal cheaten, dann gönnt er sich Eiscreme aus Avocado!

Mark Teixeira

Der Baseballer Mark Teixeira ist ein perfektes Beispiel dafür, wie eine verbesserte Ernährung zu höherer Leistung führen kann. Nachdem er aufgrund von Verletzungen im Jahr 2013 und wegen schlechten Leistungen im Jahr 2014 kaum spielte, stand er für viele Fans schon auf dem Abstellgleis. Er selbst war aber fest davon überzeugt, dass er noch gute Leistungen im Tank habe und so passte er vor der Saison 2015 seine Ernährung drastisch an.

Um Entzündungen im Körper zu verhindern und besser zu funktionieren, verzichtete er komplett auf Gluten, Laktose und Zucker. Er selbst nannte dies die „Kein Spaß Diät“. Er ersetzte seine bisherigen Lebensmittel durch Bison, Lachs, Puten Bacon und Gemüse Smoothies – und es zahlte sich aus!

Teixeira konnte in der besagten Saison 31 Home Runs verbuchen und schaffte es ins All Star Team. Seitdem hat er logischerweise nichts mehr an seiner Ernährung verändert!

LeBron James

Wenn man nur eine Sache von LeBron James in den letzten Jahren seiner illustren Karriere lernen kann, dann ist es, wie man auf seinen Körper aufpasst. Gute Ernährung steht hier an erster Stelle.

Während des Sommers im Jahr 2014 tauchte LeBron James aufgrund seiner Ernährung in der einen oder anderen Schlagzeile auf. Er aß nämlich weder Zucker noch Milchprodukte oder stärkehaltige Kohlenhydrate. Auf den Tisch kam nichts außer Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst. Das zog er für ganze 67 Tage durch und das Ergebnis war ein Körper, der besser in Schuss war als je zuvor.

Obwohl LeBron James mittlerweile wieder Kohlenhydrate isst, bleibt sein Lebensstil gesund. Der Großteil seiner Lebensmittel besteht aus mageren Proteinquellen, komplexen Kohlenhydraten, Obst und Gemüse. Wenn er cheatet, dann gibt es einen Kuchen, der aus Kohl gebacken wird! Wenn man das als Cheat bezeichnen kann…

Drew Brees

Auch im Alter von 37 Jahren bringt Drew Brees noch Höchstleistungen in der NFL und das scheint sich in der neuen Saison wohl nicht zu ändern.

Sein Ernährungsplan ist wohl mit der größte Grund, warum er für so lange Zeit so gute Leistungen bringen kann. Er leidet an einer Menge Unverträglichkeiten und vermeidet deshalb Gluten, Laktose und Nüsse. Vor allem auf Obst und Gemüse, aber auch auf magere Proteinquellen wie Fisch und Hähnchen greift der US-Amerikaner zurück. Statt Milchprodukten verwendet er Alternativen aus Soja. Das Wissen darüber, welche Lebensmittel ihm nicht bekommen, hat ihm geholfen, Entzündungen zu vermeiden und auf einem dauerhaft hohen Niveau Leistung zu erbringen!

Alex Gordon

Nur wenige Profisportler sind von der Vorbereitung ihrer Nahrung so besessen wie Alex Gordon. Er plant jede Sekunde des Tages, um das Maximum an Effizienz herauszuholen. Seine Detailbesessenheit spiegelt sich auch in seiner Ernährung wieder. Er vermeidet frittierte Lebensmittel und isst niemals Süßigkeiten. Seit 2012 hat er nicht einmal Eis oder Hamburger gegessen.

Gegrilltes Hähnchen und gedünstetes Gemüse sind die Grundpfeiler von Alex Gordons striktem Ernährungsplan. Zusätzlich trinkt er riesige Mengen Wasser. Er sagte einmal, dass er selbst nicht mehr wisse, ob er noch zum Genuss esse. Im Grunde ginge es nur darum, das Richtige zu essen, um auf dem Platz Leistung zu erbringen!


Quelle: stack.com/a/5-pro-athletes-with-ridiculously-strict-diets




Kommentare

Kommentare


Weitere Beiträge für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com