synthol-freak-meine-bazookas-fallen-ab

Synthol Freak: Meine “Bazookas” fallen ab!


Immer wieder stößt man in den sozialen Medien auf Personen, die sich aus einem nicht nachvollziehbaren Grund dazu entschließen, Synthol oder andere ölartige Substanzen in ihre Körper zu injizieren. Meist präsentieren diese “Freaks” daraufhin ihre vermeintlichen Erfolge auf Facebook, YouTube oder Instagram und erzielen dort die lang ersehnte Aufmerksamkeit. Dass ein solches Vorgehen jedoch nicht nur optische, sondern auch fatale gesundheitliche Folgen nach sich ziehen kann, zeigt aktuell der Fall eines jungen Russen!

Der kanadische YouTuber “luimarco” machte in den letzten Wochen immer wieder auf einen russischen “Sportler” aufmerksam, der seine Oberarme offensichtlich mit dem Injizieren ölähnlicher Substanzen verunstaltete. Aufgrund dieser bizarr anmutenden Instagram Clips, in denen der junge Mann offensichtlich stolz seine “Bazookas” präsentiert, erlangte dieser zweifelhaften Ruhm im Netz. Auf dessen Accounts waren neben den besagten Posing Videos auch Bilder aus dem Alltag der Internet Sensation zu sehen. Dort präsentiert er ebenfalls seine im Umfang fast 60cm messenden Oberarme.

Schon damals waren allerdings kleinere Hautrötungen zu sehen, die darauf hindeuteten, dass sich die zweifelhaften Entscheidungen der Vergangenheit bald rächen und ihren Tribut fordern werden. Ein erst kürzlich veröffentlichtes Bild zeigt nun die wulstige Arminnenseite des Russen, auf der sich eine narbenähnliche Rötung von der Achsel bis zum Handgelenk erschreckt. Frei übersetzt fügte der junge Mann den Satz “Bazookas fallen ab!” hinzu und bestätigt somit den Eindruck, dass schon bald ein hoher Preis gezahlt werden muss.


synthol-freak-meine-bazookas-fallen-ab-1

“luimarco” vermutet, dass der junge Mann schon jetzt an einer Nekrose leidet. Bei diesem Krankheitsbild können ganze Zellverbände absterben.


Auch “luimarco”, der bislang jede größere Bewegung der hier beschriebenen Person kommentierte, ist der Auffassung, dass nun schwere gesundheitliche Konsequenzen unvermeidbar seien. Ihm zufolge handele es sich bei der Hautrötung um Nekrose im Anfangsstadium. Bei dieser Krankheit, die auch als unkoordinierter Zelltod bekannt ist, sterben ganze Körperpartien aufgrund von Sauerstoffmangel oder aber Infektionen ab.

Durch das hier gezeigte Bild wird ein weiteres Mal deutlich, dass die Injektionen von Synthol oder anderen Ölen zum einen zu einer optischen Verunstaltung führen und zum anderen sehr wahrscheinlich auch fatale Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Wie hoch der Preis ist, den der junge Russe zahlen muss, lässt sich aktuell noch nicht abschätzen. Die ersten Fotos verheißen aber nichts Gutes…

http://www.gannikus.com/qri5

Kommentare

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com