Jenny Dietschweiler im Interview


jenny-dietschweiler-im-interview12 Name: Jenny Dietschweiler

Wohnort: Zürich

Alter: 23

Gewicht (Off Season/Diät): 62kg/ 58kg

Größe: 1,60 m

Instagram: jey_diinterview-trenner

In welchem Studio trainierst du?

Jenny: Ich trainiere im David Gym in Zürich.jenny-dietschweiler-im-interview11interview-trenner

In welchem Alter hast du mit dem Bodybuilding angefangen und was war deine Motivation damals?

Jenny: Ich fing mit 19 Jahren mit dem Training an. Ich hatte schon früher viel Sport betrieben, wie Turmspringen, Trampolin, Geräteturnen und noch vieles mehr. Nach der Lehre wusste ich, dass ich etwas anderes ausprobieren will und so habe ich mit dem Krafttraining begonnen.jenny-dietschweiler-im-interview13interview-trenner

Welche Fehler hast du als Anfänger gemacht?

Jenny: Ich habe mich nicht gut genug aufgewärmt und die Übungen nicht korrekt und im vollen Bewegungsumfang ausgeführt.jenny-dietschweiler-im-interview1interview-trenner

Woran denkst du während des Trainings?

Jenny: Ich fluche innerlich 😀

interview-trenner

Welche Musik hörst du beim Training?

Jenny: Ich trainiere meist zu Electro, Deep House oder Dubstep.jenny-dietschweiler-im-interview10interview-trenner

Wie planst du Training und Ernährung im Alltag?

Jenny: Ich habe meinen fixen Ablauf. Morgens um 6:00 gehe ich trainieren, also vor der Arbeit. Das Essen macht mir keine Mühe da ich sowieso alle 3 Stunden eine Pause habe. Am Abend gebe ich noch meine Personaltrainings und Tagsüber arbeite ich Vollzeit in der Apotheke.jenny-dietschweiler-im-interview15interview-trenner

Wie sieht dein Trainingsplan aus?

Jenny: Ich habe schon meine fixen Tage, wann ich was trainiere, aber es kann auch Abweichungen geben.

Montag: Rücken, Waden, Bauch

Dienstag: Cardio, Bauch

Mittwoch: Beine, Waden

Donnerstag: Arme, Schultern,
Freitag: Brust, Bauch, Cardio

Samstag: Beine, Waden

Sonntag: Frei

Alle 8 Wochen ändere ich die Übungen oder die Reihenfolge der Muskelgruppen, die ich trainiere.jenny-dietschweiler-im-interview14interview-trenner

Wie sieht deine tägliche Ernährung aus?

Jenny: Nach dem Training, also morgens esse ich 70g Haferflocken mit 30g Whey. Um 10:00 Uhr gibt’s 50g Haferflocken mit 30g Whey, um 12:30 Uhr dann 60g Reis (roh) und 120g Hühnchen mit 100g Gemüse. Nachmittags, um 15:30 Uhr esse ich 3 Reiswaffeln mit 250g Magerquark und dann nochmal um 20:00 Uhr 60g Reis (roh)  mit 100g Huhn und 100g Gemüse.jenny-dietschweiler-im-interview4interview-trenner

Worauf bist du am meisten stolz?

Jenny: Die Power, die ich habe!jenny-dietschweiler-im-interview3interview-trenner

Machst du regelmäßig Cardio? Wenn ja, welche Übungen empfiehlst du?

Jenny: Ich absolviere 1-2x pro Woche 60 Minuten auf dem Laufband oder Stairmaster. Dabei laufe ich konstant max. 3-4km/h.jenny-dietschweiler-im-interview7interview-trenner

Bist du das ganze Jahr über in guter Form oder machst du auch mal eine Massephase?

Jenny: Eigentlich bleibt meine Form immer gleich. Bei mir gibt es keine große Gewichtsveränderung. Nur wenn ich an einem Wettkampf starte mache ich eine Diät, sonst habe ich keine Nerven.jenny-dietschweiler-im-interview6interview-trenner

Welche Supplemente verwendest du?

Jenny: Ich nehme BCAA’s, Whey Protein, L-Arginin, Multivitamin, Zink + Magnesium separat, hochdosiert.

interview-trenner

Hast du einen Lieblingsbooster, wenn ja, welcher ist es?

Jenny: Ich hatte mal den C4, als der noch gut war. Ich nehme aber nie einen Booster, da ich oft Bauchschmerzen bekomme.jenny-dietschweiler-im-interview9interview-trenner

Welchen Teil deines Körpers magst du am liebsten?

Jenny: Meine Beine.jenny-dietschweiler-im-interview5interview-trenner

Hast du Vorbilder? Wenn ja, wen?

Jenny: Nicht spezifisch, aber es gibt gewisse Leute, die mich inspirieren.jenny-dietschweiler-im-interview2interview-trenner

Was ist deine Lieblingsübung?

Jenny: Ich liebe Hip Thrusts und Squats.interview-trenner

Was würdest du deinem damaligen Ich, als es gerade mit dem Training angefangen hat, heute mit auf den Weg geben?

Jenny: Besuche Dr. Axel Gottlob und mache bei ihm die Weiterbildung zum Master Trainer, so wird dir schnell bewusst was differenziertes Krafttraining ist.

 

http://www.gannikus.com/qri5

Kommentare

Kommentare


Weitere Beiträge für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com