25-jähriger Student importiert kiloweise Testosteron aus China


Im Zuge von Hausdurchsuchungen in Offenbach, Dietzenbach und Wuppertal konnte der Zoll bereits im vergangenen Oktober über 5000 Ampullen und Tabletten an Anabolika konfiszieren. Die Beamten schafften es, einen 31 Jahre alten Mann zu verhaften, der ein Untergrundlabor geführt und illegale Präparate über das Internet verkauft haben soll. Nachdem zuerst nur der Online Shop offline genommen wurde, kamen nun im Rahmen einer Aussage die genauen Organisationsstrukturen ans Tageslicht!

Der Inhaftierung des 31-jährigen Offenbachers vorausgegangen war die Festnahme eines Studenten aus Paderborn, der aufgrund des Verstoßes gegen das Anti Doping Gesetz zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt wurde und jetzt vor Gericht auspackte. Der 25-Jährige hatte leistungssteigernde Substanzen zunächst nur zum Eigenbedarf erworben und konsumiert, dann aber dem oben genannten Dealer dabei geholfen, die Rohstoffe zur Herstellung der Präparate zu beschaffen, um das Geld für den eigenen Konsum zu erwirtschaften. Sowohl persönlich als auch über ein geschlossenes Forum im Internet blieben die beiden Angeklagten in Kontakt und besprachen ihre gemeinsamen Geschäfte.

Drei Mal hatte der Paderborner insgesamt Testosteron aus China bestellt und den Rohstoff nach Entgegennahme dann weiter an eine Adresse in Offenbach geschickt. Während einer Routinekontrolle des Zolls wurde allerdings das dritte Paket mit erneut rund einem Kilo des männlichen Sexualhormons sichergestellt. Der Wert der Bestellung belief sich auf ungefähr 1000 Euro. Wie groß die Mengen bei den vorigen Lieferungen genau ausfielen und ob nicht noch mehr bestellt wurde, ist nicht bekannt. Zum besseren Verständnis: Ein Kilo Rohstoff lässt sich zu rund 4000 Milliliter Injektionslösung mit der gewöhnlichen Dosierung von 250mg Testosteron pro Portion verarbeiten.

Während die Kooperationsbereitschaft des Paderborner Studenten vom Gericht mit einer verhältnismäßig geringen Strafe belohnt wurde, dürfte der Dealer aus Offenbach wohl nicht so einfach davon kommen. Der 31-Jährige wurde im Jahr 2012 schon wegen eines illegalen Untergrundlabors zu vier Jahren Haft verurteilt!


Quelle: op-online.de/offenbach/testosteron-china-9358958.html

http://www.gannikus.com/qri5

Kommentare

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com