Matthias Clemens veröffentlicht Analyse zum BioTechUSA Iso Whey Zero


Auch dem durchschnittlich informierten Supplement Kenner sollte mittlerweile bekannt sein, dass nicht alles Gold ist, was glänzt. Viele Hersteller verkaufen nicht nur total überteuerte Produkte, auch bei den Inhaltsstoffen wird gerne einmal etwas getrickst oder gar betrogen. Proteinpulver sind hier natürlich keine Ausnahme und so sorgt ZEC+ Geschäftsführer Matthias Clemens akuell in den sozialen Medien wieder einmal für Aufregung!

badt-gannikus-banner-top

Auf seinem Facebook Profil veröffentlichte der CEO des deutschen Unternehmens ZEC+ nämlich erst vor ein paar Stunden eine Analyse zu einem Konkurrenzprodukt. Dabei handelt es sich um das Iso Whey Zero des ungarischen Herstellers BioTechUSA. Es wurde dabei nicht nur der Proteingehalt getestet, sondern auch eine Aminosäurenbilanz erstellt, um Amino Spiking auszuschließen beziehungsweise zu beweisen.

Wir zeigen euch nachfolgend erst einmal schnell, was der Hersteller bezüglich der Nährwerte auf seiner Homepage angibt.

Herstellerangaben zum BioTechUSA Iso Whey Zero

Herstellerangaben zum BioTechUSA Iso Whey Zero

Wir befassen uns hier heute nur mit dem interessanten Teil, sprich dem Proteingehalt. Dieser sollte laut BioTechUSA bei genau 88 Prozent liegen. Matthias Clemens traute der ganzen Sache aber wohl nicht so wirklich und schickte deshalb eine Probe des Iso Whey Zero im Geschmack Vanille ins Labor, um diese analysieren zu lassen.

Wenn man es nett ausdrücken möchte, dann ist dieses Testergebnis keine gute Werbung für den ungarischen Hersteller, denn der Eiweißgehalt liegt nur bei 79,1 Prozent, was die erlaubte Abweichung von maximal sieben Prozent übersteigt. Getestet wurde mit der Kjeldahl Methode und dem Faktor 6,25.

Als wäre das nicht schon schlimm genug, deckt auch das vom Labor zusätzlich erstellte Aminogramm noch weitere Abgründe auf, denn auf 100g Pulver sind satte 16,04g Glycin enthalten. Damit wurde wohl nicht nur beim Proteingehalt geschummelt, sondern zusätzlich ebenfalls Amino Spiking betrieben. Ein astreines Whey Protein Isolat sollte nur ein Zehntel der hier ermittelten Glycin Menge enthalten.

Für uns persönlich und natürlich auch für den Konsumenten ist diese Analyse ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. In Zukunft werden so immer mehr schwarze Schafe der Szene enttarnt, wodurch sich die Produktqualität stetig verbessern sollte. Man darf gespannt sein, ob BioTechUSA sich zur Analyse äußern wird und wenn ja, wie man das Ganze aus der Sicht des ungarischen Herstellers erklären möchte!

Zum Facebook Post mit der Analyse zum BioTechUSA Iso Whey Zero geht es hier!

Wpc + Glycin ist bei Biotech also Isolat. Ahja. Checkt meine Facebook Seite ab!

A photo posted by Matthias@ZecPlus (@matthias_zecplus) on

Kommentare

Kommentare

4 comments

  1. Pingback: Ulisses Jr. ab sofort bei BioTechUSA! - Gannikus.com

  2. Pingback: BioTechUSA reagiert auf Analyse zum Iso Whey Zero! - Gannikus.com

  3. Pingback: Weitere Analyse zum BioTechUSA Iso Whey Zero aufgetaucht! - Gannikus.com

  4. Pingback: Matthias Clemens gibt Update zur BioTechUSA Verhandlung! - Gannikus.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com