Olimp Premium Peanut Butter im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland Polen
Durchschnittspreis 4,49€

Nährwerte pro 1 Dose (350 g)

Brennwerte 644 kcal
Eiweiß 15 g
Kohlenhydrate 20 g
Fett 52 g

Produkteignung

suboptimal optimal
Diät
Muskelaufbau
Pre Workout

Erfahrungsbericht zur Premium Peanut Butter von Olimp Sport Nutrition

Schon Elvis Presley wusste einen schönes Erdnussbutter Sandwich mit Banane zu schätzen und wenn da nicht noch gebratener Bacon drauf gewesen wäre und die Erdnussbutter nicht voll mit Zucker und Palmöl gewesen wäre, wäre er vielleicht auch nicht so fett geworden. Was für uns die Marmelade oder die Nuss Nougat Creme, ist für die Amerikaner die gute alte Peanut Butter und ist dort in jedem Haushalt zu finden. Aber auch bei uns in Europa macht sie sich so langsam in den Supermärkten breit. Das einzige Manko für uns Sportler: Die herkömmliche Variante ist voll mit Zucker, gehärteten Ölen und Salz. Aus diesem Grund bringen immer mehr europäische Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln ihre eigenen Varianten ohne diese Zusätze auf den Markt. Mittlerweile ist die Konkurrenz groß und jeder will aus der Masse herausstechen und die beste Erdnussbutter anbieten. Deshalb schauen wir uns heute die Premium Peanut Butter aus dem Hause Olimp an und sagen euch was wir von dieser Alternative halten.


Verpackung

Die meisten Nussbutter von Supplementherstellern, sei es Myprotein, Scitec Nutrition, Bulkpowders oder wer auch immer, kommen in relativ großen Dosen mit 500 g bis 1 kg Inhalt. Nicht so die Premium Peanuts Butter von Olimp. Der polnische Hersteller füllt seine Erdnusscreme nur in relativ kleinen Dosen zu je 350 g ab, wie man sie auch aus dem Supermarkt kennt. Darüber hinaus kann man sie aber auch in einer etwas höheren Dose mit dem doppelten Inhalt kaufen. Wir verwendeten für unseren Test allerdings die kleinere Dose und beziehen uns deshalb darauf. Die transparente Dose mit dem roten Deckel erinnert ebenfalls stark an herkömmliche Erdnussbutter wie sie beim Laden um die Ecke im Regal stehen könnte. Im Gegensatz dazu finden wir aber das Design von Olimp etwas schlichter und schöner. Auf der Vorderseite des Etiketts wirbt man unter dem Produktnamen mit den Aussagen „100% Peanuts“, „Additives Free“ (frei von Zusatzstoffen) und „Skins Free“, also, dass die Erdnüsse ohne die rotbraune Haut verarbeitet wurden die die rohen Erdnüsse umgibt. Die ersten beiden Aussagen sind Standard unter den Nussbuttern von Supplementherstellern, dass die Häute der Erdnüsse aber vorher entfernt wurde ist nicht selbstverständlich.

Auf der Rückseite finden wir wie immer die Zutaten, Nährwerte, die polnische Firmenanschrift, Lagerungshinweise sowie das Mindesthaltbarkeitsdatum und Portionsgröße. Die Nährwerte sind aber leider nicht tabellarisch, sondern nur als Liste angegeben, was das ganze etwas unübersichtlich macht. Dieser Umstand ist wahrscheinlich dem geringen Platz auf der Dose geschuldet.

Darüber hinaus gibt man an, dass die Erdnüsse von außerhalb der Europäischen Union stammen, was man auch nicht bei jedem Hersteller sieht. Bevor jetzt einige von euch aufschreien und die Rohstoffqualität anzweifeln, bitte erstmal das Gehirn einschalten. In Europa gibt es kein Land das im kommerziellen Stil Erdnüsse anbaut und exportiert. 71% der weltweiten Exports stammt aus den USA, Sudan, Senegal, Argentinien und Brasilien, wobei die vereinigten Staaten mit 50% den Hauptanteil ausmachen. Man wird also so gut wie nirgends in Deutschland ein Erdnussprodukt kaufen können wobei die Rohstoffe aus der EU stammen. Anders sieht es da bei der Verarbeitung und Abfüllung aus. Daher ist es dem Hersteller Olimp rechtlich erlaubt anzugeben, dass die Erdnussbutter in der EU hergestellt wurde, was er auch tut.

Alle relevanten Informationen finden wir auf Deutsch, sowie auf Englisch abgedruckt. Damit sollte hierzulande so gut wie jeder zurecht kommen.

Die Olimp Premium Peanut Butter ist in den Sorten crunchy und smooth (stückig und cremig) als 350 g und 700 g Dose erhältlich.

Olimp Premium Peanut Butte kaufen

Bei der Olimp Premium Peanut Butter handelt es sich um eine Erdnussbutter.


Inhaltsstoffe und Nährwerte der Olimp Premium Peanut Butter

Nährwerte pro 100 g pro 15 g
Brennwert 644 kcal 97 kcal
Brennwert 2706 kJ 406 kJ
Fett 52 g 7.8 g
– davon gesättigte Fettsäuren 10 g 1.5 g
Kohlenhydrate 20 g 3 g
– davon Zucker 5.1 g 0.8 g
Eiweiß 25 g 3.7 g
Salz 0.19 g 0.03 g

Nährwerte der Olimp Premium Peanut Butter

Laut Werbeaussage auf dem Etikett und der Zutatenliste besteht die Erdnussbutter von Olimp Sports Nutrition zu 100% aus gerösteten Erdnüssen. Das ist ziemlich simpel und einfach und dadurch auch relativ „clean“. Wir haben hier keinen zusätzlichen Zucker oder gehärtete Öle enthalten wie es bei herkömmlicher Erdnussbutter aus dem Supermarkt der Fall ist. Genau genommen handelt es sich daher hierbei also ehr um ein Erdnussmus als um eine Erdnussbutter, aber seien wir mal nicht so kleinlich. Dem entsprechend stimmen auch die Nährwerte der Erdnussbutter mit denen von ganzen Erdnüssen überein. Natürlich ist das ein Naturprodukt und daher können die genauen Zahlen schwanken. Also bitte schreibt uns jetzt keine Nachricht, dass die Erdnüsse bei euch zu Hause im Schrank laut Etikett 2 g mehr oder weniger Fett enthalten.

Anders als viele Menschen glauben gehören Erdnüsse botanisch gesehen nicht zu den Nüssen, sondern zu den Hülsenfrüchten und sind damit eher mit Bohnen und Linsen vergleichbar. Durch ihren hohen Fettgehalt von gut 50% werden sie aber wie Nüsse, Samen, Mandeln und auch Oliven zu den Ölfrüchten gezählt. Im Vergleich zu anderen Ölfrüchten weisen Erdnüsse einen relativ geringen Gehalt an Kohlenhydraten auf, was sie zu einer beliebten Wahl für ketogene oder Low Carb Diäten macht. Der Großteil der Fettsäuren ist einfach ungesättigt und stammt aus der Omega 9 Fettsäure Ölsäure, welche außerdem stark in Olivenöl, Macadamia- und Haselnüssen vertreten ist. Sie soll vor allem positiv auf das Herz-Kreislauf-System wirken, ist aber nicht essentiell wie die Omega 3 und 6 Fettsäuren, die mehrfach ungesättigt sind. Im Vergleich sind Erdnüsse aber auch sehr reich an der Omega 6 Fettsäure Linolsäure. Omega 6 Fettsäuren sind zwar essentiell und müssen damit durch die Nahrung zugeführt werden, aber mehr ist nicht immer besser. Diese Gruppe von Fettsäuren wirkt im Körper hauptsächlich entzündungsfördernd, was in einem geregelten Maße auch wichtig für Heilungsprozesse ist. Allerdings müssen diese Prozesse in einem gesunden Verhältnis zu entzündungshemmenden Mechanismen stehen. Hier kommen die Omega 3 Fettsäuren ins Spiel, die Entzündungsprozesse eher unterdrücken. Ein gesundes Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 ist daher sehr wichtig und liegt je nach Literaturquelle bei ca. 1:2 bis 1:5. Da viele unserer heutigen Lebensmittel, wie Getreide, Fleisch, Milch und Eier aus konventioneller Haltung, Samen, Öle und Hülsenfrüchte (z.B. Erdnuss) aber sehr stark Omega 6 haltig sind und nur wenig Omega 3 liefern, liegt das Verhältnis eines normalen Menschen in der westlichen Bevölkerung bei bis zu 1:30. Man sollte also ein wenig aufpassen wie viel Omega 6 Fettsäuren man zu sich nimmt. Daher sollten auch Erdnüsse und Erdnussbutter nicht an erster Stelle der Fettquellen auf dem Speiseplan stehen.

Der ein oder andere hat vielleicht auch schon mal davon gehört, dass Erdnüsse und andere Hülsenfrüchte auch so genannte Antinährstoffe, wie Trypsin Inhibitoren beinhalten. Diese Stoffe hemmen die körpereigene Enzymausstattung und reduzieren damit die Verdauung. Weitere Beispiele für enthaltene Antinährstoffe wären Phytate, die die Aufnahme von Mikronährstoffen, wie Zink und Eisen aus der Nahrung verschlechtern. Antinährstoffe werden aber teilweise bei der Verarbeitung zerstört, weshalb man Hülsenfrüchte beispielsweise auch oft über Nacht einweicht und dann lange kocht. Da es sich hierbei um geröstete Erdnüsse handelt und dabei kurzzeitig sehr hohe Temperaturen wirken, werden auch hier diese negativen Inhaltsstoffe zu einem gewissen Teil unschädlich gemacht.

Nachdem wir jetzt ausführlich die negativen Seiten der Erdnuss beleuchtet haben, kommen wir noch zu den positiven. Sie liefern durchaus hohe Gehalte an Vitamin E, Mangan Calcium, Magnesium und Kupfer und ist eine ausgezeichnete Ballaststoffquelle zur Unterstützung der Verdauung.

Außerdem enthalten Erdnüsse einen nicht zu unterschätzenden Proteingehalt, der zwar nicht ganz so hochwertig ist, aber definitiv zur täglichen Aufnahme beiträgt. Da es sich hierbei um eine pflanzliche Proteinquelle handelt, sind die Proteine und auch die Fette aus der Erdnuss an sich allerdings nicht ganz so einfach für den Körper zugänglich wie aus tierischen Quellen. Wer im Biologieunterricht aufgepasst hat, der weiß, dass Pflanzenzellen neben einer Zellmembran auch noch Zellwände besitzen, die von den Verdauungsenzymen nicht so einfach zerlegt werden können, sondern fast nur mechanisch durch das Kauen im Mund oder eben vor dem Verzehr durch die Verarbeitung zerstört werden können. Zellen die nach dem Kauen also nicht zerstört sind, geben ihr Fett und Protein also nicht frei und passieren damit unverändert den Verdauungstrakt. Man kennt das vielleicht, wenn man 1 bis zwei Tage nach dem Verzehr von Körnerbrot ein paar ganze Samen in der Schüssel wiederfindet. Je stärker die Erdnüsse zerkleinert werden, desto besser kann der Körper das Protein und Fett also aufnehmen. Bei einem Erdnussmus wie der Premium Butter von Olimp sind die Zellen aber maximal aufgespalten, sodass wir die Nährstoffe aus der Ölfrucht nahezu vollständig aufnehmen können.

Olimp Premium Peanut Butte Erdnuss

Dier Olimp Premium Peanut Butter besteht zu 100% auf Erdnüssen.

Insgesamt sind die Nährwerte der Premium Peanut Butter identisch mit den von naturbelassenen Erdnüssen. Durch den starken Zerkleinerungsgrad und die Röstung sind die Nährstoffe für den Körper aber sehr gut zugänglich.

Zutaten der Premium Peanut Butter von Olimp Sports Nutrition:
100% geröstete Erdnüsse


Empfohlene Verwendung

Olimp gibt zwar eine Portionsgröße von 15 g an, aber ihr könnt natürlich so viel davon verwenden wie ihr wollt oder in eure Makros passen. Dazu sagt man, dass sie großartig allein oder als Zutat für süße oder salzige Gerichte schmeckt.

Ob einfach mit dem Löffel in die Dose und pur genießen, mit einer Prise Salz aufs Brot oder Reiswaffeln, in einen Shake oder zum Kochen, Erdnussbutter ist allgemein vielseitig einsetzbar und eignet sich für so ziemlich alles, selbst mit Fleisch oder zum Gemüse schmeckt sie in Kombination mit ein paar Gewürzen ausgezeichnet! Wer sich traut kann ja mal das Elvis Sandwich mit Weißbrot, Erdnussbutter, Bananenscheiben und gebratenem Bacon ausprobieren und in die Kommentare schreiben, wie es auch geschmeckt hat.


Geschmack und Konsistenz

Wie bei jeder Nussbutter oder Nussmus ohne Zusätze haben wir zunächst mal auch hier wieder einen Absatz von Öl, der ganz natürlich ist. Was aber auffällt ist, dass dieser Ölabsatz im Vergleich zu vergleichbaren Produkten weniger stark ist und die Masse am Boden auch nicht ganz so fest ist. Es scheint also als würde das Öl aus der Erdnuss besser in Emulsion bleiben. Wahrscheinlich ist dies aber nur das Resultat der geringeren Packungsgröße und kein magischer Trick von Olimp, bzw. dessen Zulieferer. Trotzdem lässt sich auch hier der Absatz nicht ganz vermeiden, weshalb man trotzdem einmal durchrühren sollte, bevor man eine Portion aus der Dose entnimmt, gerade wenn man sie ein paar Tage nicht verwendet hat.

Geschmacklich unterscheidet sie sich nicht wirklich von einem herkömmlichen Erdnussmus aus gerösteten Erdnüssen und ohne weitere Zusatze, aber erfahrungsgemäß schmecken die gerösteten Varianten immer etwas intensiver und leckerer als ungeröstete. Allerdings sollte man nicht mit der Erwartungshaltung an eine normale Erdnussbutter aus dem Supermarkt herangehen, die neben Erdnüssen auch noch Zucker, Salz und Palmöl enthält. Dafür kann man die ungesüßte und ungesalzene Variante auch problemlos für herzhafte Speisen verwenden oder je nach Vorlieben nachwürzen oder mit Alternativen zu Haushaltszucker, wie Süßstoff oder Honig verfeinern.

Im Großen und Ganzen hat uns die Premium Peanut Butter von Olimp Sport Nutrition sehr gut geschmeckt.

Geschmacklich kann die Olimp Premium Peanut Butter nicht ganz mit der Konkurrenz mithalten.


Preis-Leistung-Verhältnis

Die Olimp Premium Peanut Butter findet man in der kleinen 350 g Dose schon ab 4,49 € im Internet und die doppelt so große Packung ab 7,19 €. Damit kommen wir ohne Rabatte im besten Fall auf einen Grundpreis von 10,27 €/kg.  

Preislich gesehen liegt sie damit nur knapp über dem Preis den britische Bulkhersteller für ihre Erdnussbutter ohne Rabatte verlangen. Allerdings enthalten diese oft auch noch die Haut und sind in den meisten Fällen nicht geröstet. Dafür kann man bei den Shops, die Olimp Produkte vertreiben nicht solche immensen Rabattaktionen erwarten wie von Myprotein und Co. Fairer Weise muss man aber sagen, dass nicht jeder so schnell einen 1 kg Eimer dieser Butter aufbrauchen kann und wäre daher mit der kleineren Packung von Olimp sicherlich besser beraten. Man muss hier also abwägen ob man lieber den absolut niedrigsten Preis bezahlen möchte oder lieber eine etwas bessere Handhabung braucht.

Wir finden den Preis jedenfalls durchaus attraktiv, gerade weil nicht jeder so schnell einen großen Eimer aufbraucht und mit einer kleineren Dose nicht die Gefahr läuft am Ende die Hälfte der Butter wegzuschmeißen, weil sie ranzig geworden ist.


Olimp Premium Peanut Butte erfahrung

Bei einer Erdnussbutter aus 100%, macht man auch mit der Olimp Premium Peanut Butte nichts falsch.

Fazit

Erdnussbutter ist generell sicher kein Lebensmittel was als hauptsächliche Fett- oder Proteinquelle genutzt werden sollte, ganz egal welche Ernährungsform man durchführt oder wie viele Kalorien man pro Tag zu sich nehmen muss. Allerdings kann sie eine köstliche und vor allem vielseitige Ergänzung zum Speiseplan darstellen.

Die Premium Peanut Butter von Olimp Sport Nutrition unterscheidet sich insofern von anderen Herstellern, dass sie zum einen ohne die Haut verarbeitet wurde, aus gerösteten Erdnüssen besteht und in einer kleinen Dose mit 350 g Inhalt verfügbar ist, was sicherlich für den ein oder anderen ein schlagendes Argument darstellt. Was den Geschmack angeht, so hat sie uns sehr gut geschmeckt, unterscheidet sich aber nicht wirklich von Konkurrenzprodukten, die ebenfalls geschälte und geröstete Erdnüsse beinhalten. Preislich liegt der Grundpreis pro Kilogramm zwar etwas höher als der von anderen bekannten Herstellern, aber nicht jeder benötig gleich einen ganzen Eimer mit 1 kg Erdnussbutter.

Daher sind wir der Meinung, dass diese Variante der Erdnussbutter ohne Zusätze zurecht das Wort „Premium“ im Namen trägt und wer bereit ist einen geringen Aufpreis für die genannten Vorteile zu zahlen, dem können wir sie definitiv ans Herz legen.


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 88.3/100 88.3
Inhaltsstoffe 100
Geschmack 85
Preis 80

Positives

Negatives

praktische Packungsgröße
Nährwerte als Liste
guter Geschmack

Kommentare

Kommentare


Weitere Reviews für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com