Nie mehr fett durch Nicotinamid-Ribosid?!


Muskelzellen verbrauchen mehr Energie und verbrennen mehr Fett, wenn man das Vitamin B3 Analogon Nicotinamid-Ribosid supplementiert. Darauf deutet eine Tierstudie hin, die von schweizer Forschern der Ecole Polytechnique Federale de Lausanne im Journal Cell Metabolism veröffentlicht wurde. Gemäß dieser Studie ist Nicotinamid-Ribosid nicht nur eine potenzielle Hilfe zum Abnehmen, sondern auch als Schutz gegen Diabetes interessant. Und das könnte noch nicht alles gewesen sein…


Nicotinamid-Ribosid

Nicotinamid-Ribosid kommt natürlichweise in der Milch vor, wird aber auch im Körper hergestellt, wenn Enzyme Ribose an Vitamin B3 anhängen. Es handelt sich hierbei um einen Vorläufer des zellulären Coenzyms NAD+, welches eine wichtige Rolle bei der Funktion der Mitochondrien spielt, die auch als Kraftwerke des Körpers bezeichnet werden.

nie-mehr-fett-durch-nicotinamid-ribosid-strukturen

Die Forschung konnte zeigen, dass der Alterungsprozess vor allem mit der Abnahme der Menge an NAD+ im Körper zusammenhängt, weshalb Substanzen, die diese Abnahme hemmen, für eine Verzögerung des Alterns sorgen könnten. Seit dieser Entdeckung ist Nicotinamid-Ribosid in der Anti-Aging Community sehr gefragt.

Besonders interessiert waren die Wissenschaftler aus Lausanne daran, ob heftige Dosierungen von Nicotinamid-Ribosid die Funktion der Muskelzellen verbessern oder den Energieverbrauch steigern können.

Studie

Die Wissenschaftler mästeten eine Gruppe Mäuse, indem sie ihnen eine kalorienreiche Ernährung vorsetzten (HFD), während eine andere Gruppe normales Futter bekam (CD). Die Hälfte der Mäuse beider Gruppen bekamen zusätzlich 400mg Nicotinamid pro Kilo Körpergewicht täglich. Die menschliche Äquivalenzdosis dieser Dosierung liegt für einen 80kg schweren Menschen bei circa 3,2g pro Tag, was wir definitiv nicht empfehlen würden.

Im Internet liest man von Konsumenten, die mit Dosierungen zwischen 300 und 400mg Nicotinamid-Ribosid pro Tag experimentierten.

Ergebnisse

Die Supplementation hemmte die Steigerung der Fettmasse bei den Mäusen, die eine Mastdiät verfolgten. Zudem konnte eine erhöhte Sauerstoffaufnahme festgestellt werden.

Schwarze Balken = Nicotinamid-Ribosid Gruppe

nie-mehr-fett-durch-nicotinamid-ribosid-grafik1

Am Ende des 12-wöchigen Experiments ließen die Forscher die gemästeten Mäuse bis zur Erschöpfung auf dem Laufband laufen, wobei festgestellt werden konnte, dass die Supplementation die Ausdauerkapazität steigerte und auch die Körpertemperatur der Mäuse in einer kalten Umgebung erhöhte. Außerdem wurde konnte eine Vergrößerung der Mitochondrien beobachten werden.

nie-mehr-fett-durch-nicotinamid-ribosid-grafik2

Mechanismus

Die nachfolgende Abbildung zeigt, wie Nicotinamid-Ribosid nach Meinung der Forscher funktioniert. Das Vitamin B3 Analogon erhöht die Konzentration an NAD+, während NAD+ wiederum verjüngende Enzyme wie beispielsweise SIRT1 aktiviert.

nie-mehr-fett-durch-nicotinamid-ribosid-grafik3

Fazit

Der Aussage der Forscher zur Folges seien ihre Ergebnisse in Kombination mit den Beweisen, dass andere NAD+ Vorläufer die altersbedingte Insulinresistenz verbessern und Nicotinamid-Ribosid die replikative Lebensspanne von Hefe erhöhen kann, Grund genug dafür, um weitere Untersuchungen zu rechtfertigen, in denen festgestellt werden soll, ob das Erhöhen der NAD+ Werte durch die Supplementation mit Nicotinamid-Ribosid auch bei Menschen Auswirkungen auf Gesundheit und Lebenserwartung haben könnte.


Quelle: ergo-log.com/nicotinamide-riboside-transforms-muscle-cells-into-super-muscle-cells.html
Referenzstudie: dx.doi.org/10.1016/j.cmet.2012.04.022

http://www.gannikus.com/qri5

Kommentare

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com