10 Wege glutenfrei zu leben, definiert zu werden und es zu bleiben


Sofern Du nicht monatelang unter einem Felsen und völlig abgeschottet von der Außenwelt gelebt hast, wirst Du sicher schon einmal den Begriff „glutenfrei“ oder den Satz „ich esse glutenfrei“ gehört haben. Allerdings werden einige von Euch nicht genau wissen, was das bedeutet oder welche Vorteile man davon haben könnte, also ist hier eine kleine Einführung in die glutenfreie Lebensweise, wie ich sie gerne nenne.

gluten

Nach den tollen Leuten der Mayo Klinik „ist eine glutenfreie Ernährung eine solche, die das Protein Gluten ausgrenzt. Gluten findet man in Getreide wie Weizen, Gerste, Roggen und Triticale (eine Kreuzung aus Weizen und Roggen)“. Eine glutenfreie Ernährung wird zur Behandlung von Zöliakie eingesetzt, da Gluten eine Entzündung im Dünndarm der Betroffenen auslöst. Das Befolgen eines glutenfreien Ernährungsplans hilft also dabei, die Symtpome und Probleme zu kontrollieren, die Gluten mit sich bringt. 

Viele von euch werden eventuell keine Zöliakie haben, aber viele Menschen können trotzdem ohne klar erkennbare Allergie eine hohe Intoleranz aufweisen, welche die gleichen Probleme und Komplikationen auslöst. Wenn Du eine große Intoleranz besitzt, dann kann der Konsum einer moderaten bis hohen Menge Gluten eventuell größere Probleme mit sich bringen, wie zum Beispiel Entzündung, Bauchschmerz, Blähungen und Durchfall. Dinge, die nicht wirklich sexy oder spaßig sind. 

Eine glutenfreie, saubere, frische und gesunde Ernährung wird Dir bei vielen Dingen behilflich sein. Sie kurbelt den Stoffwechsel an und unterstützt so die Fettverbrennung, so dass Du definiert und gesünder als je zuvor wirst. 


1.  Vergiss das Wort Diät

Das D-Wort steht nur im Zusammenhang mit kurzzeitigem Erfolg. Anstatt es als eine Diät zu beschreiben, betrachte es als eine lebenslange Änderung. Mach‘ es zu einem Lifestylewechsel für dauerhafte Ergebnisse. 


2.  Vermeide so viel Getreide wie möglich 

Ersetze nicht bloß glutenhaltige Backwaren mit den glutenfreien Alternativen. Im Laden gekaufte glutenfreie Brote, Kekse, Muffins und Snacks enthalten meist stärkehaltige Füllstoffe, die Insulinspitzen verursachen und Dir nette Fettpölsterchen um die Hüfte garantieren. Sieh dich nach Mehlen mit hohem Proteinanteil wie Kokosmehl, Mandelmehl, Teffmehl, Quinoamehl, Hafermehl oder Hirsemehl um, wenn Du Backwaren herstellen oder verzehren willst. 


3.  Lerne wie man die Etiketten richtig liest

Gluten kann hinter jeder Ecke lauern. Besorge Dir einen glutenfreien „Spickzettel“ und nimm ihn immer mit, dass Du nicht unverhofft Gluten konsumierst, ohne es zu wissen. etikett-glutenfrei


4. Starte eine Affäre mit dem Warenangebot

Mit Warenangebot meine ich in Wirklichkeit das gesamte Äußere Deines Lebensmittelgeschäfts. Um glutenfrei zu leben und eine schlanke Maschine zu werden ist das der einfachste Weg. Obst, Gemüse, Meeresfrüchte, Fleisch und Geflügel sind von Natur aus glutenfrei. 


5. Bring’ Feuer in Deine Beziehung zu Lebensmitteln

Während Du mitten drin in der Affäre mit der Außenseite Deines Ladens bist, benutze Gewürze und mache es zu einem Dreier. Werde kreativ mit Deinen Gewürzen und Kräuter können eine langweilige Mahlzeit in ein leckeres und geiles Meisterwerk verwandeln. 


6. Plane Deine Mahlzeiten am Anfang der Woche

Stelle Dir einen einfachen und sauberen Menüplan zusammen und entwirf dazu eine Einkaufsliste. Besorge alles am Anfang der Woche, dass alles bereit zu Verwendung ist, wenn Du es brauchst. 


7. Vergiss raffinierten Zucker

Zucker beraubt den Körper wichtiger Vitamine und Mineralien, indem er das komplette System Kapazitäten für Verdauung, Entgiftung und Ausscheidung beansprucht. Täglicher Zuckerkonsum bildet ein kontinuierlich übermäßiges saures Milieu und dadurch werden immer mehr und mehr Mineralien aus den Tiefen des Körpers benötigt, um diese Dysbalance auszugleichen. Überschüssiger Zucker wirkt sich auf jedes Organ im Körper aus und wird als Fett in den inaktivsten Bereichen gespeichert – Bauch, Gesäß, Brust und Oberschenkel.zucker


8. Iss nur noch frische und vollwertige Mahlzeiten

Sieh es als Herausforderung und verbanne alle abgepackten Dinge aus Deiner Vorratskammer. 


9. Konzentriere Dich auf die Pflege Deines Darms von innen heraus

 Die Heilung des Darms und die Pflege Deiner Verdauung ist ein langer Weg. Es wird einige Zeit dauern, bis Du den flachen Bauch siehst, den Du Dir so gewünscht hast. 


10. Halte Deine Mahlzeiten simpel

 Beschränke die Zutaten Deiner Mahlzeiten auf ein Minimum. Kreiere frische und einfache Mahlzeiten, die man in zwei Minuten schnell zu bereiten kann. Das wird Dir dabei helfen, langfristig am Ball zu bleiben und nicht vom Weg abzukommen, weil es zu hart wird oder weil es zu lang dauert, etwas zu kochen. Einige der einfachsten Mahlzeiten können wie das größte Gourmetessen aussehen und schmecken, wenn Du frische und vollwertige Zutaten verwendest. 

Hoffentlich können Dir diese Tipps weiterhelfen und einen Anstoß geben. Wenn Du Anmerkungen oder Fragen hast, hinterlasse sie weiter unten. Ich würde gerne von Dir hören.  


Kommentare

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com