3 echte „Game Changer“ für die Einhaltung deiner Diät


Warum brechen so viele Kraftsportler jedes Jahr ihre Sommerdiät ab? Wieso ziehen es so wenige durch? Gute Frage, doch es fehlt nicht am Wissen. Selbst der größte Anfänger weiß heutzutage mehr über Ernährung und Fettabbau als ein fortgeschrittener Sportler noch vor einigen Jahren. Das liegt natürlich daran, dass wir heute in einer Informationsgesellschaft leben. Wir haben mehr Informationen denn je zur Verfügung und das teils gratis im Internet. Wem das nicht genügt, der kann natürlich auch noch eines der zahlreichen Fachbücher kaufen oder an diversen Online Programmen teilnehmen. Auch hier gibt es eine ganze Menge an Programmen die echten Mehrwert bieten und jeden einzelnen Euro wert sind. Vor allem wenn man sich daran hält, was man gelernt hat – und genau hier liegt der Hund begraben!

Je unterschiedlicher und entgegengesetzter die Informationen zu dem sind, was wir aktuell schon machen und umsetzen, desto schwieriger wird es, sich auch an die Vorgaben zu halten. Dann ist es egal, ob wir wissen, dass wir abends keine Kohlenhydrate mehr essen sollten (um ein vollkommen aus der Luft gegriffenes, sinnfreies Beispiel zu wählen – aber du weißt was wir meinen). Wir machen es trotzdem, weil wir uns gegen den Drang nicht auflehnen können.

Welche Tipps kann man also jemandem mit auf den Weg geben, dem es schwer fällt, seine Diät einzuhalten?

Tipp 1: Verändere deine Umgebung

Deine Umgebung ist alles und hier kannst du auch selbst gravierende Veränderungen vornehmen. Wenn du beispielsweise weißt, dass es bestimmte Lebensmittel sind, die es dir immer wieder schwer machen zu widerstehen und die letztlich immer wieder dazu führen, dass du deine Diät nicht ordentlich einhältst, dann solltest du darauf achten, diese Lebensmittel nicht griffbereit zu haben oder in bestimmten Situationen nicht konsumieren zu können. Kaufe demnach besser erst gar keine Schokolade ein, wenn du weißt, dass du dich daran ohnehin überfressen wirst. Wenn überhaupt, dann kaufe sie wirklich nur in Einzelportionen, sodass du gar nicht die Möglichkeit hast, mehr als die im Vorfeld kalkulierte Menge zu konsumieren.

Tipp 2: Geh‘ nicht hungrig einkaufen

Das geht wirklich Hand in Hand mit Tipp Nummer 1, denn gerade wenn du hungrig einkaufen gehst, steigt die Gefahr, dass du Dinge kaufst, bei denen du später schwach wirst oder Mengen mit nach Hause nimmst, die dir zum Verhängnis werden können. Daher macht es durchaus Sinn, besser nach dem Essen zum Einkaufen zu gehen. Du bist dann deutlich weniger stark emotional gesteuert und kannst bessere rationale Entscheidungen treffen. Hungrig ist das kaum möglich, denn jeder Lebensmittelhersteller weiß um die Bedeutung der Emotionen beim Verkauf. Alles in einem Supermarkt ist darauf ausgelegt, deine rationale Denkmuster zu überwinden. Falle nicht darauf herein, wenn du deine Diät erfolgreich zu Ende bringen möchtest.


Mache nicht den Fehler und gehe einkaufen, wenn du hungrig bist!


Tipp 3: Hör‘ auf, dich mit Essen zu belohnen

Essen als Belohnung ist einer der größten Fehler überhaupt. Daher empfehlen wir auch keine eingeplanten Schummeltage während einer Diät. Das bedeutet nicht, dass du nie hier oder da einmal aus deiner Diätroutine heraustanzen kannst, das ist nämlich absolut in Ordnung. Du solltest es nur nicht als festen Bestandteil einplanen, denn dann forcierst du irgendwann alles nur noch auf das Essen als Belohnung. Das war zum Beispiel auch ein Problem der klassischen Anabolen Diät. Ab Donnerstag konnten viele Fitness Sportler schon an nichts anderes mehr denken als an den „belohnende Cheatday“ am Wochenende. Belohne dich daher besser mit etwas, das nichts mit Essen zu tun hat, wenn du deine Diät gut durchhalten möchtest.

Fazit

Anstatt zu versuchen, immer weiter an deinem Wissen zu arbeiten und immer mehr Content anzuhäufen, beschäftige dich besser mit den direkten Umsetzungsstrategien. Wie bekommst du dein theoretisches Wissen sicher und konstant in die Tat umgesetzt, damit du auch wirklich langfristig davon profitierst.

Versuche lieber weniger perfekte Vorgehensweisen konsistent umzusetzen und nicht permanent an perfekten Strategien zu scheitern.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com