Andreas Münzer – Leben und Tod mit einem Ausnahmekörper


dtyjuiooooo

Den Namen Andreas Münzer habt ihr sicher schon mal gehört. Andreas Münzer ein österreichischer Bodybuilder und bekannt für seinen extrem niedrigen Körperfettanteil und einer unvergleichlichen Physique. Die Betonung liegt auf „war“, denn er starb 1996 im Alter von nur 31 Jahren an multiplem Organversagen durch jahrelanges Doping. Über den Tod Münzers berichtete damals auch Der Spiegel.

Münzer hat stets versucht Schwarzenegger nachzueifern und so sind die beiden bis zum Tod Münzers Freunde gewesen. Seine Erfolge im professionellen Bodybuilderbusiness brachte Münzer unter anderem in das „Muscle Magazine International“ und in die „Flex“. Münzer wurde unter anderem 1987 und 1988 Drittplatzierter in der Weltmeisterschaft. Bei den Arnold Classics wurde er 1990 ebenfalls nur 3. Trotz seiner gefeierten Definition gelang ihm der große Erfolg nie.

serygjhnyuuu

Um einen so definierten Körper zu erhalten, verknechtete sich Andreas Münzer ein Leben unter immensem Steroidmissbrauch. Letztendlich war es der Missbrauch, der seinem Leben ein so frühes Ende setzte. Nach Monaten mit starken Bauchschmerzen wurde Andreas Münzer am 13. März 1996 ins Krankenhaus eingeliefert. Ärzte stellten eine Blutung im Bauchraum bei ihm fest und stillten diese in einer Not-OP. In der gleichen Nacht verstarb Münzer jedoch an multifunktionalem Organversagen.

Man diagnostizierte eine Blutung im Bauchraum, die im Rahmen einer Operation gestillt werden konnte. Noch in derselben Nacht starb Münzer an multiplem Organversagen. Sein Blut war aufgrund des Anabolika- und Substanzkonsums viskos (dickflüssig) und floss nur sehr langsam. Sein Kalium-Blutwert war unnormal hoch. Bei der Obduktion wurde unter anderem festgestellt, dass sich in einem Teil seiner Leber mehrere tischtennisballgroße Tumore gebildet hatten und der andere Teil nur noch aus poröser/styroporähnlicher Masse bestand. Sein Herz war außerdem auf die fast doppelte Größe des eines normalen Mannes geschwollen.Zum Zeitpunkt seines Todes konnten rund 20 verschiedene Dopingmittel in seinem Körper nachgewiesen werden.

body

Eine Doku über Andreas Münzer aus den 90ern findet ihr hier:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com