bayrischer-rundfunk-warnt-ab-2g-eiweiss-pro-kg-koerpergewicht-leiden-die-nieren

Bayrischer Rundfunk warnt: „Ab 2g Eiweiß pro Kilo Körpergewicht leiden die Nieren!“


Der immer größer werdende Fitness- und Gesundheits-Hype ist schon längst nicht mehr nur in den örtlichen Sportstudios zu beobachten, auch in jedem Supermarkt ist er zu erkennen. So tummeln sich zwischen Lebensmitteln wie Müsli, Riegeln oder Brot zahlreiche „Protein Varianten“. Ob dies tatsächlich so gesund ist, wie es scheint, und ob diese Extraladung Eiweiß überhaupt nötig ist, klärt nun der Bayrische Rundfunk auf!

Der kurze Beitrag namens „Die Eiweiß-Bomben“ beginnt mit einer Dame, die feststellte, dass sich ihr Sohn seit kurzem sogenannte Cocktails aus Magerquark anrührt. Während der 16-Jährige betont, dies aufgrund seiner sportlichen Leistungsfähigkeit zu machen, fragt sich die Mutter, ob dies überhaupt notwendig sei. Auch sie selbst habe sich dabei ertappt, immer wieder zur gesund und „irgendwie schlank“ klingenden Protein-Variante konventioneller Lebensmittel zu greifen. Wie bei den öffentlich-rechtlichen TV Sendern üblich, wird auch zu Beantwortung dieses komplexen Themas eine fachkundige Expertin zu Rate gezogen.

Diese bestätigt zwar, dass eiweißhaltige Lebensmittel gut sättigen, warnt jedoch ebenfalls vor versteckten Stolpersteinen. Im Falle von Eiweißbrot besitze die vermeintlich gesunde Variante oft wesentlich mehr Kalorien als das Original. Als die Ernährungswissenschaftlerin zudem ein normales und ein Protein-Müsli miteinander vergleicht, stellt sie Erschreckendes fest. Während die eiweißhaltigere Option auf den ersten Blick nur einen Euro mehr kostet, wird beim betrachten der gut lesbaren Füllmengen klar, dass im Protein-Müsli weniger Inhalt ist. Somit sei der Preisunterschied erheblich.


bayrischer-rundfunk-warnt-ab-2g-eiweiss-pro-kg-koerpergewicht-leiden-die-nieren-1


Zusammengefasst könne man den täglichen Proteinbedarf ganz unkompliziert über die normale Ernährung decken, da für einen Erwachsenen bereits 0,8g pro Kilo Körpergewicht genügen würden. Zudem solle der Sohnemann zusätzlich zu den „Cocktails“ auch viel Nudeln essen, da seine Muskeln nicht nur Protein, sondern ebenfalls zahlreiche Kohlenhydrate für das Wachstum benötigen würden. Da viel Eiweiß wenn überhaupt nur dem Geldbeutel schade, schließt dieser kurze Beitrag mit den folgenden, für Bodybuilder aber recht beunruhigenden Worten:

„Erst ab 2g Eiweiß pro Kilo Körpergewicht leiden die Nieren!“


bayrischer-rundfunk-warnt-ab-2g-eiweiss-pro-kg-koerpergewicht-leiden-die-nieren-2


Dank dieser Reportage des Bayrischen Rundfunks wurde jetzt klar, dass Lebensmittel mit dem Extraschuss Protein zwar nicht schädlich, aber auch nicht nötig sind. Wer jedoch über 2g Eiweiß pro kg Körpergewicht zu sich nehme, müsse diesen Angaben zufolge  mit potentiell negativen Auswirkungen auf die Nieren rechnen!

>> Hier geht es zur Reportage! <<


Quelle: ardmediathek.de

Kommentare

Kommentare

4 comments

  1. Schrank

    Wieder mal unqualifizierter Bockmist :0

    Gesendet am 24. Januar 2018
  2. P.S.

    Ich lebe gerne gefährlich! 😀

    Gesendet am 24. Januar 2018
  3. Leon

    Leben am Limit

    Gesendet am 24. Januar 2018
  4. Niko

    Ist doch klar das sowas typisch von einer Frau kommt, die überhaupt keine Ahnung davon hat. Eine Öko-Frau die alles in Frage stellt und selbst sieht sie aus wie ein Hungerharken.

    Gesendet am 27. Januar 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com