Das musste der Strongman machen, um 500 Kilo zu heben! - Gannikus.com

Eddie HallDas musste der Strongman machen, um 500 Kilo zu heben!

Die Welt des Kraftsports war schockiert, als Eddie Hall im Rahmen der World Deadlift Championships 2016 unfassbare 500 Kilogramm beim Kreuzheben bewältigte. Zuvor lag der von ihm selbst aufgestellte Weltrekord bei 465 Kilogramm, den er nur wenige Monate zuvor auf der Arnold Classic aufstellte und damit seine Bestmarke aus dem Jahr zuvor um zwei Kilo schlug. Doch was war nötig, um in so kurzer Zeit solch eine extreme Kraftsteigerung zu bewerkstelligen?Dieser Frage widmet sich der ehemalige World’s Strongest Man aus dem Jahr 2017 in einem YouTube Beitrag.

Zunächst aber entschuldigt sich Eddie Hall dafür, dass er sichtlich verkatert von einer Geburtstagsfeier am Abend zuvor vor der Kamera sitzt. Anschließend fährt der Strongman fort und erklärt, dass er zum Zeitpunkt seines Weltrekordversuchs beim Europe’s Strongest Man 2015, bei dem er 463 Kilogramm hob, nicht in der besten finanziellen Ausgangslage war, um seinen Traum von World’s Strongest Man Titel zu verfolgen. Wie man sich denken kann, ist das Leben eines Elite-Sportlers extrem kostenaufwendig, wenn man dem Körper die optimalen Voraussetzungen bieten will.

Insgesamt 800 britische Pfund, umgerechnet etwa 920 Euro pro Woche waren nötig, um sämtliche Nahrungsmittel, Physiotherapie sowie „Supplements“, Regenerationsmaßnahmen, Arztbesuche etc. zu finanzieren und 2017 letztendlich doch zum stärksten Mann der Welt gekürt zu werden. Diese unglaubliche Zahl bezieht sich ausschließlich auf seinen eigenen Körper. Miete, Rechnungen, Auto, Frau und Kinder kommen zusätzlich hinzu.


Eddie Hall – Kreuzheben mit 500kg!


Doch zurück zu seinem ursprünglichen Weltrekord aus dem Jahr 2015. Nachdem der Brite diese erstaunliche Leistung vollbracht hatte, ging er direkt zu den Veranstaltern, schaute ihnen in die Augen und fragte, was sie davon halten würden, das Preisgeld deutlich zu erhöhen, wenn jemand ein Jahr später die Schallmauer von 500 Kilogramm durchbrechen sollte. Zunächst lachten die Verantwortlichen, einigten sich jedoch mit Hall auf eine gewisse Summe, die nicht näher genannt wird.

Direkt zu Beginn der darauffolgenden Woche überzeugte Hall einen Freund davon, eine Wette mit ihm einzugehen und streckte ihm genug Geld vor, um die zusätzlichen Kosten für sein Vorhaben aufzubringen. Viel stand jetzt auf dem Spiel für den Strongman und so machte er sich an die Arbeit. Ein ganzes Jahr hatte er Zeit, das Ziel zu erreichen, auch wenn dies noch in weiter Ferne lag. Um den Druck zusätzlich zu erhöhen, sprach der Brite sogar in den sozialen Medien über das Projekt, aber die meisten Menschen lachten nur darüber, wie Hall berichtet.

Schnell stellte sich Frust ein. Während der Familienvater im Training 450 Kilo ohne Probleme bewältigen konnte, schaffte er es nicht, 460 oder 470 Kilogramm vom Boden zu heben. Also suchte er nach Rat und traf auf einen Wissenschaftler, der ihm erklärte, dass Menschen, selbst bei hohem Trainingsstand, nie alle vorhandenen Muskelfasern nutzen würden. Nur in absoluten Ausnahmefällen sei der Körper in der Lage, sämtliche Muskelfasern zu rekrutieren. Als Beispiel führt der Strongman aus der englischen Kleinstadt Stoke-on-Trent die Geschichten von Müttern an, die Autos von ihren Kindern heben. Eine extreme Adrenalinausschüttung sei verantwortlich für diese enorme Kraftleistung.


Eddie Hall – Die gesundheitlichen Folgen des 500kg Deadlifts!


Mit dieser Information im Hinterkopf begab sich Hall in die Hände eines Neurotherapeuten, mit dem er gemeinsam einen Triggerpunkt auf seinem Handrücken erzeugte. Sobald Hall diesen Punkt circa eine Minute vor dem Kreuzheben drückte, rief es laut ihm eine unglaubliche, mentale Reaktion hervor. Er begab sich innerlich an einen sehr dunklen Ort, einem Ort, der so dunkel sei, dass er nicht über ihn reden könne. Vor seinem Rekordversuch hatte er im Training nie mehr als 450 Kilo gehoben und auch im Wettkampf lag sein Rekord seit einem Jahr bei den genannten 463 Kilogramm. Als er dann zum ersten Mal versuchte, den Trick zu nutzen, legte sich ein Schalter in seinem Kopf um und er hob plötzlich keine Langhantel mit 500 Kilo mehr vom Boden, sondern ein Auto, das auf seinen Kindern stand.

Im Video zu seiner Leistung ist deutlich zu sehen, wie er die Augen schließt und dann das Gewicht vom Boden hebt:

„Mein Körper war an dem Tag nicht stark genug, die 500 Kilogramm vom Boden aufzuheben. Aber mein Geist war es, denn ich habe in meinem Kopf keine 500 Kilo gehoben, sondern ein Auto von meinen Kindern.“ – beschreibt Eddie Hall seinen Rekordversuch.

Laut eigener Aussage habe Eddie Hall damit die Messlatte im Kraftsport gesetzt. Allerdings muss man dazu sagen, dass diese 500 Kilogramm nicht ganz mit seinem vorherigen Rekorden vergleichbar sind. Im Gegensatz zu den früheren Versuchen trug der britische Kraftsportler einen Gewichtheberanzug, der durch seine Beschaffenheit die Leistung unterstützt. Im Powerlifting würde man dies als „equipped“ bezeichnen. Doch mit Anzug oder ohne ist Eddie Hall der bisher einzige Mensch der Welt, der eine halbe Tonne im Kreuzheben vom Boden bewältigt hat. 

Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.