der-todesshake-von-david-hoffmann-und-lukas-wyler

“Der Todesshake” von David Hoffmann und Lukas Wyler


Nach einer harten Trainingseinheit greifen gewissenhafte Kraftsportler häufig auf Shakes zurück, um nicht nur das “anabole Fenster” zu nutzen, sondern auch dem “katabolen Teufel” zu entkommen. Diese alte Weisheit ist natürlich auch David Hoffmann und Lukas Wyler bekannt, was die beiden IFBB Pros nun dazu brachte, einen “Todesshake” zu entwickeln, der nicht nur schmackhaft ist, sondern auch fast die kompletten Makronährstoffe eines Tages deckt.

Lukas Wyler und David Hoffmann sind nicht nur beide erfolgreiche Bodybuilder, sondern scheinen sich auf auf privater Ebene blendend zu verstehen. Aus diesem Grund kamen die zwei IFBB Pros auf die hervorragende Idee, einen “Todesshake” zuzubereiten, mit dessen Hilfe “The Hoff” fast alle nötigen Nährstoffe auf einmal aufnehmen kann. Selbstverständlich ist für ein solches Unterfangen nicht nur ein geschultes Auge für die erlesensten Zutaten, sondern in erster Linie wahres Profi Equipment von Nöten.

Um wirklich alles in einen Shake verwandeln zu können, greift Lukas Wyler deshalb auf einen fast 2 PS starken Mixer zurück. Um die nötige Konsistenz gewährleisten zu können, füllt der Schweizer zunächst Milch ein und gibt im weiteren Verlauf nicht nur Bananen, sondern auch Ovomaltine- und Schoko-Pulver hinzu. Um den nötigen Proteinanteil zu decken, werden nicht nur 100g Whey, sondern auch zwei Proteinriegel hinzugegeben. Da all dies natürlich noch keine “echte” Mahlzeit darstellt, werden zum krönenden Abschluss noch Huhn, Süßkartoffeln, Brokkoli und Chilli-Würstchen ergänzt.



Schlussendlich fügt Lukas noch Eiswürfel hinzu und überreicht sein Meisterwerk an seinen Kollegen, der selbiges auf den Namen “Todesshake” tauft. Obwohl diese ungewöhnliche Kombination mehr als fragwürdig erscheint, zeigt sich David Hoffmann vom Geschmack positiv überrascht und vertilgt das letzte Glas nach rund 30 Minuten. Insgesamt hat dieses Monster ca. 2200 kcal, 225g Protein, 253g Kohlenhydrate und 41g Fett, sodass in der Tat ein Großteil der benötigten Nährstoffe des IFBB Pros in flüssiger Form abgedeckt worden ist.

Wer David Hoffmanns und Lukas Wylers “Todesshake” ebenfalls zubereiten möchte, sollte daher das folgende Video mit größter Sorgfalt betrachten, um später alle Schritte in der richtigen Reihenfolge nachmachen zu können. Sicherlich ein wirkungsvoller, wenn auch gewöhnungsbedürftiger Post-Workout Shake.

Kommentare

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com