die-5-schlimmsten-verletzungen-im-bodybuilding

Die 5 schlimmsten Verletzungen im Bodybuilding


Ob man es glauben möchte oder nicht: Bodybuilding ist im Vergleich zu anderen Sportarten, wie beispielsweise Fußball, eine relativ sichere Sportart, bei der verhältnismäßig deutlich weniger Verletzungen geschehen. Trotzdem kommt es gerade auf Profi- beziehungsweise Wettkampfniveau immer wieder zu schwereren Unfällen und daraus resultierenden Verletzungen. Dazu zählen beispielsweise Bandscheibenvorfälle, Muskelfaserrisse und andere äußerst unangenehme Dinge. Im nachfolgenden Beitrag sehen wir uns gemeinsam die fünf Bodybuilding Verletzungen an, die nicht nur schlimm waren, sondern auch noch sehr negative Auswirkungen auf die Karriere der jeweiligen Athleten hatten!

Nummer 5: Branch Warren

Branch Warren ist allgemein bekannt dafür, dass er enorm hart trainiert. Durch eine solche Vorgehensweise wird aber natürlich auch das Verletzungsrisiko erhöht. Der IFBB Pro hat sich zwar zahlreiche Male etwas zugezogen, die schlimmste Verletzung war jedoch jene, die er sich am Bein zugezogen hat. Durch den Muskelfaserriss sah sein Quadrizeps nie wieder aus wie zuvor.

Branch Warren Verletzung


Nummer 4: Francis Benfatto

Diesen französischen Bodybuilder kennen vielleicht viele von euch gar nicht, er hatte jedoch eine enorm gute Linie, die an das Oldschool Bodybuilding erinnert. Der Franzose zog sich eine ziemlich schwere Verletzung am Brustmuskel zu, die auch nach der Genesung noch deutlich sichtbar war.

Francis Benfatto Unfall


Nummer 3: Jay Cutler

Im Vergleich zum vorigen Athleten wird Jay Cutler für jeden ein bekannter Name sein. Der US-Amerikaner gewann nicht nur zahlreiche Mr. Olympia Titel, sondern ist auch heutzutage noch einer der Bekanntesten auf den sozialen Netzwerken. Jay zog sich eine Verletzung am linken Bizeps zu, von der er sich nie wieder vollständig erholte.

Jay Cutler Verletzung


Nummer 2: Ronnie Coleman

Der nächste Athlet war zugleich auch der stärkste Konkurrent von Jay Cutler. Es handelt sich dabei um niemand Geringeren als Ronnie Coleman – einen der erfolgreichsten Wettkampf Bodybuilder aller Zeiten. Beim achtfachen Mr. Olympia ist es jedoch nicht nur eine einzige Verletzung, die ihn bis heute verfolgt. Ronnie hat sich im Laufe seiner Karriere zahlreiche Male verletzt, unter anderem am Rücken und an der Hüfte.

Ronnie Coleman Verletzungen


Nummer 1: Jean Pierre Fux

Jean Pierre Fux war ein mehr als beachtlicher Bodybuilder, doch ein tragischer Unfall zerstörte seine komplette Karriere. Im Rahmen eines Fotoshootings verunfallte der IFBB Pro beim Kniebeugen, legte danach zwar ein Comeback hin, konnte aber nie mehr an vorangehende Leistungen anknüpfen und musste seine Laufbahn schließlich an den Nagel hängen. Wir berichteten euch von seinem Unfall unter anderem bereits hier und hier.

Jean Pierre Fux Unfall


Bodybuilding mag zwar nicht die gefährlichste Sportart sein, aber trotzdem kommt es immer wieder zu schwerwiegenden Zwischenfällen, die eine drastische Auswirkung auf die Gesundheit und die Karriere der Athleten haben können. Die saubere Ausführung aller Übungen ist daher für alle Bodybuilder, die diesen Sport möglichst lange betreiben möchten, eines der wichtigsten Dinge!


Das komplette Video von „luimarco“ zu diesem Thema:

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com