Extremer Gewichtsverlust in Bollywood! – Hungern für die Karriere


Der Wunsch nach einem Gewichtsverlust ist wahrscheinlich so alt wie das Bodybuilding selbst. Jeder Studiobesucher befindet sich irgendwann an einem Punkt, an dem es notwendig wird, Körperfett abzuwerfen und wieder in Form zu kommen. Neulinge werden bei ihrer ersten Diät oft auf den harten Boden der Tatsachen geholt und müssen erkennen, dass der Weg zum definierten Erscheinungsbild länger ist als ursprünglich angenommen. Erfahrene Sportler haben bereits unzählige Phasen der Kalorienreduzierung hinter sich und wissen, dass man nur unter Extrembedingungen mit dem Schlaghammer vorgehen sollte. Manchmal hat man aber keine andere Wahl und muss zu einem bestimmten Zeitpunkt in Form sein.

Möchte man nur im Freibad mit einem Körper glänzen, der über dem durchschnittlichen 08/15-Erscheinungsbild liegt, bedarf es kaum Aufwand, solange man früh genug plant. Weil der Sommer erfahrungsgemäß in jedem Jahr zur gleichen Zeit beginnt, ist es relativ einfach, die erforderliche Diät mit einem ausreichenden Puffer zu planen.

So bleibt genügend Zeit, um auftretenden Stagnationen den Kampf anzusagen und pünktlich zum ersten Sonnenschein sein Waschbrett zu präsentieren. Es gibt aber auch Situationen, in denen nicht genügend Zeit vorhanden ist, um das optische Ziel kontinuierlich und mit kleinen Schritten zu erreichen.

Diese Situationen treten in erster Linie dann auf, wenn mit der optischen Erscheinung Geld verdient wird. Neben Wettkampfbodybuildern, die pünktlich an Tag X ihre Bestform auf die Bühne bringen müssen, gibt es auch in der Filmbranche immer wieder harte Deadlines, die eingehalten werden müssen.

Wer sich intensiver mit der Karriere von Bodybuildinglegende Arnold Schwarzenegger auseinandergesetzt hat, der wird wissen, dass auch der Österreicher bei der Verlagerung seiner Karriere vom Bodybuilding hin zu Filmrollen damit konfrontiert wurde, Gewicht und Muskeln zu verlieren.

Nun reiht sich ein weiterer Mann aus der Bollywoodwelt in die Riege der Schauspieler ein, die sich für eine Filmrolle von ihren hart erarbeiten Muskeln verabschieden müssen.

Vom Muskelmann zum schmächtigen Rapper

Mit einem Vorher-Nachher-Vergleich zeigt der indische Schauspieler Ranveer Singh aktuell in den sozialen Medien, wie viel Aufopferungsbereitschaft man in der Filmindustrie mitbringen muss, wenn man seine Karriere vorantreiben möchte.

Der in Mumbai geborene Mann ist ein Star der Bollywoodszene und kann dadurch auf eine treue Anhängerschaft von über zwölf Millionen Followern auf seinem Instagram-Account schauen. Dort findet sich auch ein Foto wieder, dass einen extremen Gewichtsverlust innerhalb kürzester Zeit zeigt.

Dieser Gewichtsverlust war notwendig, weil Ranveer Singh für seinen neuen Film „Gully Boy“ – in dem er einen Straßenrapper spielt – eine komplett andere Optik vorweisen muss, als die, die man normalerweise von ihm kennt.

Trat er in der Vergangenheit im Film „Padmaavat“ noch als Muskelmann auf, erfordert die neue Rolle eine ausgehungerte Optik.

Seine Muskeln opferte Ranveer Singh für die aktuelle Rolle.

Kein Einzelfall in Filmbranche

Damit steht der 1,78 Meter große Mann nicht alleine da. Andere Größen der Bollywoodszene haben es bereits vorgemacht. So verlor Amir Khan für seine Rolle im Film „Dangal“ ebenfalls massiv an Gewicht und reduzierte seinen Körperfettgehalt auf neun Prozent.

Auch Kanal Kapoor musste sich für seinen Auftritt in „Veeram“ von sämtlichen Fettdepots  verabschieden.

Aber auch die Filmproduzenten und Regisseure aus Hollywood verlangen ihren Stars einiges an Aufopferung ab. Bestes Beispiel dafür ist wohl Christian Bale, der sein Gewicht für „The Machinist“ auf mickrige 55 Kilogramm reduzierte und insgesamt 31 Kilogramm abwarf.

Auch Jared Leto durfte nur auf die Leinwand, wenn es ihm gelingen sollte, sein Gewicht um zehn Kilogramm zu reduzieren. Matt Damon stand ebenfalls vor dieser Aufgabe. Dafür ernährte sich der US-Amerikaner nur noch von Putenfleisch und Brokkoli.

Vollkommener Fokus

Ranveer Singh ist ein Vollblutprofi. Nicht umsonst kann er sich als stolzer Besitzer verschiedener Awards der Filmbranche bezeichnen, darunter der „Best Male Debut“ im Jahr 2010 und der „Best Actor“ im Jahr 2016.

Seine Professionalität spiegelt sich auch in seiner Vorbereitung auf die aktuelle Rolle wider. Dafür verlor er nicht nur einiges an Gewicht und Muskeln, sondern schloss sich zusätzlich in sein Appartement ein, um sich auch mental voll und ganz in den Charakter des Straßenrappers zu versetzen.

Immer wieder stehen Schauspieler auf der ganzen Welt vor der Aufgabe, ihre optische Erscheinung so zu verändern, dass sie in eine bestimmte Rolle passen. Weil die Anforderungen oft hoch sind, müssen extreme Veränderungen stattfinden. Neben Christian Bale und Matt Damon zählt nun auch Bollywood-Star Ranveer Singh zu den Menschen, die einen monströsen Gewichts- und Muskelverlust ertragen müssen, um in eine Rolle zu schlüpfen.


Quelle: madnessmedia.net/ranveer-singh/

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com