"Abs and Ice Cream"

Massiver Gewichtsverlust mit Hilfe der Eis-Diät?!


Man kommt sich als unerfahrener Athlet schnell verloren vor, wenn man sich über ein sinnvolles Training und eine zielführende Ernährung informieren möchte. Das ist auch kaum verwunderlich, scheint es fast so, als ob täglich neue Ansätze und Konzepte veröffentlicht werden, die immer wieder versprechen, des Rätsels endgültige Lösung zu sein. Noch kritischer wird es bei Personen, die überhaupt nichts mit dem Sport zu tun haben und sich auf Anpreisungen verlassen, die sie in polarisierenden Hochglanzmagazinen finden. Egal ob Kartoffeldiät, Heilfasten oder Kohlsuppenernährung – der unwissende Leser glaubt schnell, was die Medien predigen. Ist aber jede verrückte Diät automatisch schlecht?

Glücklicherweise kann man behaupten, dass das Interesse an Gesundheit und Fitness in den letzten Jahren stark angestiegen ist. Dadurch ist die Ernährung auch vermehrt in den Fokus des Durchschnittsbürgers gerückt und man kann durchaus behaupten, dass jeder zumindest im Ansatz schon einmal über seine Essgewohnheiten nachgedacht hat.

Trotzdem gibt es erfahrungsgemäß immer noch Tausende Menschen, die Lebensmittel in Gut und Böse einteilen. So kommt es weiterhin vor, dass geglaubt wird, wenn man sich ausschließlich von Äpfeln oder Magerquark ernähren, man automatisch auch abnehmen würde. Auf der anderen Seite ist man natürlich fest davon überzeugt, dass jedes Stück Schokolade automatisch auch zum sofortigen Fettaufbau führt.

Bei solchen Gedankengängen kann man froh über Akteure sein, die das Prinzip der Thermogenese verstanden haben und wissen, dass es letztendlich nur einen ausschlaggebende Faktor gibt, der über Zu- oder Abnahme entscheidet – die Kalorienbilanz.

Mit dem Ziel, diesen Fakt immer und immer wieder zu beweisen, hat ein Mann aus den Vereinigten Staaten es erneut auf die Titelseiten vieler Fitnessmagazine geschafft.

Der Diättester

Der in Colorado lebende Anthony Howard ist Fotograf, Online Trainer und YouTuber. Schon viele Jahre besitzt er einen eigenen Channel, der von Zeit zu Zeit dafür sorgt, dass großes mediales Interesse an dem 31-Jährigen entsteht. Warum?

Anthony testet auf seinem YouTube-Kanal „Abs & Ice Cream“ seit 2011 verschiedene Ansätze, um Körperfett zu verlieren. Einer seiner bekanntesten Pläne war es, innerhalb von 30 Tagen Fett zu verlieren, während er die Hälfte seiner anvisierten Kalorien aus Eiscreme bezieht.

Leider verhinderte ein Jobwechsel die Finalisierung des Projekts. Trotzdem konnte er in der ersten Zeit einen kontinuierlichen Fettverlust von knapp einem Kilogramm pro Woche verzeichnen, sichtbare Bauchmuskeln freilegen und damit beweisen, dass das Konzept funktioniert.


Mit verhältnismäßig ungewöhnlichen Methoden möchte Anthony Howard zeigen, dass beim Abnehmen lediglich die Kalorienbilanz entscheidend ist.


Fast-Food-Only

Eins seiner neuesten Projekte ist ein Fast-Food-Only Ernährungskonzept. Auch hier sollen innerhalb von 30 Tagen die Pfunde purzeln, obwohl der Mann aus Colorado sich ausschließlich von Fast Food ernährt.

Im Detail führt er insgesamt 2000 Kalorien aus Eiscreme zu, gönnt sich hin und wieder Alkohol zur Entspannung und deckt seinen Proteinbedarf über Nahrungsergänzungsmittel.

Erneut gelingt es dem YouTuber in Form zu kommen und knapp 15 Kilogramm abzuwerfen. Obwohl er mit dieser Ernährung trocken wird, würde er jedoch nie wieder auf diese Form zurückgreifen. Er berichtet, dass es die schlimmste Diät war, die er im Laufe seiner Karriere durchstehen musste, weil er launisch und depressiv wurde.

Aufklärungsarbeit

Wer sich nun fragt, warum der 31-Jährige sich immer wieder diesen verrückten Diäten aussetzt, wird mit einer simplen Antwort informiert. Anthony hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Menschen aufzuklären. Er will zeigen, dass man sich nicht den Kopf über unwichtige Details zerbrechen muss, wenn man Fett verlieren möchte.

Deshalb spricht er sich ganz klar gegen die genaue Berechnung von Makro- und Mikronährstoffen oder das minutiöse Planen einzelner Mahlzeiten aus und legt den Fokus auf die einzige Variable, die seiner Meinung nach zählt – die Energiebilanz.

Dass Lebensmittel abseits von Obst und Gemüse nicht automatisch schädlich sind, zeigen auch die Blutwerte des diäterfahrenen US-Amerikaners. So verbesserten sich während seiner Eiscreme-Diät die Blutfettwerte, während der Blutzuckerspiegel sank.

Obwohl seine Fast-Food-Diät eine schreckliche Erfahrung war, ist Anthony Howard schon auf der Suche nach neuen Ideen für ausgefallene Ernährungsansätze. Er hat bereits versprochen, dass dies nicht sein letzter Coup gewesen sei und er weiterhin alles dafür machen werde, um zu beweisen, dass es beim Gewichtsverlust nicht auf kleine Stellschrauben, sondern das große Ganze ankommt.

Fast Food spielt zeitweise eine durchaus große Rolle im Leben von Anthony Howard.


Quelle: madnessmedia.net/ice-cream-diet-helped-this-guy-to-lose-15-kg/

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com