Ronnie Coleman erklärt einen seiner Kultsprüche!


Stellt man die Frage nach dem besten Bodybuilder aller Zeiten, wird man nicht selten den Namen Ronnie Coleman als Antwort hören. Der mittlerweile 53-Jährige konnte allein den Mr. Olympia ganze acht Mal in Folge gewinnen und sich dadurch selbst zur Legende machen. Nahezu jeder Trainierende wird wohl bereits ein Video gesehen haben, in dem der Texaner ungeniert „Lightweight Baby“ durch die Räumlichkeiten brüllt. Die Bedeutung eines weiteren Spruchs aus seinem Repertoire erläutert der US-Amerikaner nun in einem kurzen Clip auf seinem YouTube Kanal!

„Everybody wanna be a bodybuilder, but don’t nobody wanna lift no heavy ass weights.“ – Diesen Satz wird mit großer Wahrscheinlichkeit jeder Bodybuilding Interessierte schon einmal zu Ohren bekommen haben. Auch wenn die Übersetzung eigentlich relativ einfach ist und es keine Probleme beim Verständnis gibt, erklärt Ronnie Coleman jetzt in einem neuen Video, dass einiges mehr dahinter steckt, als man im ersten Moment vermuten würde. Demzufolge würde jeder Athlet grundsätzlich zwar der beste sein, aber gleichzeitig sehr häufig keine Opfer bringen wollen. Um ganz nach oben zu gelangen, müsse man jedoch unter anderem Parties aufgeben, dauerhaft strikt Diät halten und – was mit am schlimmsten sei – auf wertvolle Zeit mit der eigenen Familie verzichten.

Wie Ronnie Coleman weiter ausführt, würde zwar jeder Bodybuilder gerne den ersten Platz belegen und eine Trophäe nach der anderen in den Schrank stellen, doch dabei werde oft vergessen, dass harte Arbeit, Hingabe und Aufopferung notwendig sind, um überhaupt dort hinzukommen. Erfolgreich werde man dem achtmaligen Mr. Olympia zufolge nur, wenn man als Athlet nicht nur den nötigen Killerinstinkt, sondern auch das Verlangen danach mitbringt, die Nummer 1 zu sein. Man stelle sich das Ganze zwar immer sehr einfach vor, aber der Ruhm und die Errungenschaften seien das Ergebnis konstantem Engagements und stetiger Leidenschaft.

Dass Ronnie Coleman niemand ist, auf den sein eigener Spruch hätte angewendet werden können, zeigen seine unzähligen Erfolge. Der texanische IFBB Pro konnte mitunter acht Mal den Mr. Olympia (1998 bis 2005) und jeweils ein Mal sowohl die Arnold Classic als auch die Night Of Champions (heutige New York Pro) gewinnen. Bis er von Dexter Jackson im Jahr 2016 überholt wurde, hielt der ehemalige Polizeibeamte den Rekord für die meisten Siege bei professionellen Bodybuilding Shows! 



2 comments

  1. Zerschneider

    Die Klugscheißer sind da! Sagte er nicht: „Everybody wanna be a bodybuilder, but nobody wanna lift to heavy ass weights.“ statt wie Ihr schreibt: „Everybody wanna be a bodybuilder, but nobody wanna lift no heavy ass weights.“???? 🤓🤓🤓

    Gesendet am 25. Februar 2019
    • Danny Forster

      Eigentlich nicht :)

      „Everybody wanna be a bodybuilder, but don’t nobody wanna lift no heavy ass weights.“

      So lautet das korrekte Zitat, siehe Beschreibung des im Artikel verlinkten Videos.

      Gesendet am 25. Februar 2019

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com