Schwergewicht XXXL – Das populärste Plus Size Model der Welt!


In den letzten Jahren hat sich der Hype rund um das Bodybuilding und den Fitnesslifestyle ins Unermessliche gesteigert. War es früher noch ungewöhnlich, sich wöchentlich in schweißtreibende Workouts zu stürzen, auf eine gesunde Ernährung zu achten und ein bestimmtes Körperideal zu verfolgen, wird man heutzutage wenige Menschen treffen, die keine monatlichen Raten im Fitnessstudio bezahlen. Soziale Medien tragen dazu bei, dass Nutzer dauerhaft mit attraktiven Körpern konfrontiert werden und ihr ganz eigenes Bild vom Traumkörper entwickeln. Durch den riesigen Einfluss auf die Wahrnehmung des Körpers entstehen auch negative Entwicklungen. Das sogenannte Body Shaming beschreibt das Aufkommen von Minderwertigkeitskomplexen bei Frauen und Männern, ausgelöst durch die offensichtlich makellosen Körper auf Instagram & Co. Eine bestimmte Frau lässt sich von den schlanken und durchtrainierten Körpern aber kaum beeindrucken.

Die in den vereinigten Staaten geborene Tess Holliday ist das wohl massivste Model der Welt. Im Jahr 1985 geboren, lebt sie heute immer noch in ihrer Heimatstadt Los Angeles. Auf eine Größe von 1,65 Meter bringt das Plus Size Model stolze 150 Kilogramm auf die Waage.

Keine Komplexe

Trotz der extremen Ausmaße ihres Körpers sind bei der US-Amerikanerin kein Schamgefühl und keine Schüchternheit zu erkennen- ganz im Gegenteil. Sie liebt jedes einzelne Kilo und stellt die Liebe zu ihrem Körper auch öffentlich zur Schau.

Die Body Shaming Entwicklung kann Tess Holliday nicht verstehen. Sie ist der Meinung, dass das Leben viel zu schnell vorbeizieht, wenn man sich kontinuierlich unter Druck setzt, immer versucht Gewicht zu verlieren und nie mit sich und seinem Aussehen zufrieden ist.

Ihren Körper sieht die Feministin als Reise, nicht als Ziel, auf das hingearbeitet wird. Eine negative Einstellung zu ihrer Statur hat sie nicht. Vielmehr ist sie ihrem Körper dankbar für die Geburt ihres Sohnes und lässt sich auch nicht von Anfeindungen aus der Ruhe bringen.

Revolutionär

Die Entwicklungen der aktuellen Gesellschaft missfallen der 32-Jährigen. In der Öffentlichkeit spricht sie sich deshalb intensiv für den Feminismus, die Akzeptanz des eigenen Körpers und die Mutterschaft aus.

Ihre Meinung ist eindeutig. Wieso kreieren die größten Designer dieser Welt – Gucci, Prada & Co. – Übergrößen für Männer, während Frauen in veraltete Ideale gedrängt werden? Diese Einstellung führt dazu, dass das Plus Size Model sich fest vorgenommen hat, das XXL-Format auf die Laufstege der Hochkaräter zu bringen.

Eine vielversprechende Grundlage dafür ist gegeben. So kann Tess Holliday auf ihrem Instagram-Account über 1,5 Millionen Follower verzeichnen, die hinter ihr und ihrer Meinung stehen und gemeinsam gegen das Body Shaming ankämpfen.

Das Trauma aus ihrer Kindheit wird Tess Holliday nie vergessen.

Einschneidende Erlebnisse

Im Alter von 13 Jahren nahm Tess Holliday an einem Schönheitswettbewerb teil. In Ihrem Geburtsort Mississippi sind diese Veranstaltungen für viele Menschen das Maß aller Dinge. Eltern waren stolz, wenn ihr kleines Mädchen auf der Bühne stand und bewundert wurde.

So kam es dazu, dass auch die Mutter des heutigen XXXL-Models nach langer Suche ein Kleid finden konnte, dass der kleinen Tess passte. Kurze Zeit später stand sie auf der Bühne zwischen aufgehübschten Prinzessinen. Eine Situation, die sie nie vergessen wird. Ungeliebt und mit einem Gefühl der Wertlosigkeit verlässt sie an diesem Tag die Bühne.

Ab diesem Zeitpunkt ändert sich ihr Leben und die Einstellung, mit der sie sich und ihren Körper betrachtet. Die Trauer entwich der Stärke und legt den Grundstein für ihre zukünftige Karriere.

Der Weg auf den Catwalk

Durch ihr positives Selbstbild und ihre polarisierende Art verläuft die Karriere der heute 32 Jahre alten Dame aus Mississippi steil. Nicht nur ihre Social Media Aktivitäten finden Gefallen bei Millionen von Followern. Auch die großen Designer sind auf Tess Holliday aufmerksam geworden.

Heute findet man das Model auf der New York Fashion Week und vielen weiteren Veranstaltungen, von denen ein durchschnittliches Model nur träumen kann.

Trotz ihres Erfolgs bleibt sie auf dem Boden und fühlt sich oft noch wie das kleine Mädchen, das traurig und entsetzt davon ist, wie hart und skrupellos die Welt sein kann.

Ohne Zweifel versprüht die 150 Kilogramm schwere Tess Holliday einen Charme, der sich auf eine riesige Anhängerschaft überträgt und eine Gegenbewegung zum Body Shaming bildet. Geprägt durch ihre Kindheit und die dunklen Seiten von Schönheitsidealen verfolgt das Plus Size Model ihre ganz eigene Mission. Man kann nur mutmaßen, wie erfolgreich sie in Zukunft sein wird. Der bisherige Erfolg offenbart aber, dass viele Menschen identische Ansichten vertreten und voll und ganz hinter der US-Amerikanerin stehen.


Quelle: madnessmedia.net/tess-holliday/




Kommentare

Kommentare

2 comments

  1. Niko

    Typisch für Amerika, das Land was an meisten übergewichtige Menschen beherbergt. Bei einem BMI von 55.1 (sehr sehr starkes Adipositas) hat sie einen Grundumsatz von über 3100 kcal pro Tag. Und dabei ist sie noch nichtmal schön, wie kann man sich denn dabei gut fühlen – hat sogar ein Kind gekriegt, ein heftiger Gedanke. Das Kind wird bestimmt Diabetes bekommen.

    Gesendet am 11. März 2018
  2. Lex Luthor

    widerliche olle

    Gesendet am 12. März 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com