Sven Ole-Thorsen: Arnold Schwarzeneggers Stunt Double!


Dass man als erfolgreicher Bodybuilder nicht nur auf der Bühne selbst seine Brötchen verdienen kann, ist hinlänglich bekannt. Neben einigen dubiosen Einnahmequellen, auf die nicht weiter eingegangen werden soll, finden sich für Spitzenathleten zahlreiche Möglichkeiten, ihr Einkommen in Branchen abseits des Sports zu verdienen. So sind es in erster Linie Sponsorenverträge, Fotoshootings oder Bekleidungslinien, mit denen der Lebensunterhalt abseits von Preisgeldern bestritten wird. Aber auch die Filmbranche hat seit Jahrzehnten ein nicht zu verachtendes Interesse an Darstellern, die aus der Bodybuildingwelt stammen.

Jeder, der die Biografie von Arnold Schwarzenegger gelesen hat, wird wissen, dass er durch seine unglaubliche Körperform nicht nur siebenmaliger Mr. Olympia wurde, sondern auch in Hollywood Fuß fassen konnte.

Weil die österreichische Legende aber nie ein Einzelgänger war und seinen Erfolg immer mit denen teilte, die ihm am Herzen lagen, gelang es nicht nur Arnold, auf den großen Leinwänden dieser Welt zu erscheinen.

Immer wieder gab der Hollywoodstar auch befreundeten Bodybuildern die Möglichkeit, in seinen Filmen mitzuwirken. So entstand eine Win-Win-Situation. Die oft finanziell schlecht gestellten Bodybuilder konnten sich etwas dazu verdienen, während die Regisseure frei zwischen den muskelbepacktesten Männern der Welt wählen konnten.

Ein Mann, dem Arnold die Möglichkeit gab, sich in der Filmbranche zu etablieren, ist Sven Ole-Thorsen.

Ein dänischer Allrounder

Im Jahr 1944 in Dänemark geboren, beginnt Sven Ole-Thorsen seine Karriere als Bodybuilder 1979 bei der Dänischen Bodybuilding Federation, die heute als DBFF weltweit bekannt ist.

Er ist aber nicht nur Bodybuilder, sondern auch professioneller Strongman – und das mit Erfolg. Im Jahr 1983 gewinnt er beim Wettkampf um Denmark’s Strongest Man und kann sich ebenfalls den zehnten Platz beim Europe’s Strongest Man sichern.

Seine Aktivität im Bodybuilding führt dazu, dass er im Laufe der Zeit viele Kontakte schließt. So auch den mit Arnold Schwarzenegger, seines Zeichens Bodybuilder, Hollywoodstar und Politiker. Durch ihn erhält Sve Ole-Thorsen die Möglichkeit, neben seiner Karriere als Bodybuilder und Strongman auch ins Filmgeschäft einzusteigen.

In Gladiator gewinnt Sven Ole-Thorsen den Kampf um die Rolle gegen Lou Ferrigno.

Arnolds Stunt Double

Der erste Film, in dem Sven dank Arnold auftreten darf, ist Conan der Barbar. Ab diesem Zeitpunkt intensiviert sich nicht nur die Freundschaft zwischen den beiden Bodybuildern, sondern auch die Geschäftsbeziehung.

Schnell erkennt der Österreicher das Potenzial des dänischen Bodybuilders und rekrutiert ihn für die bekanntesten seiner Filme: Commando, Running Man, Predator, Total Recall oder Terminator. Wer sich nun wundert, dass er Sven Ole-Thorsen in einigen dieser Blockbuster nicht zu Gesicht bekommen hat, der liegt richtig.

Den Großteil seiner Aktivität in Arnolds Filmen verbringt Sven nicht in eigenen Rollen. Er ist das Stunt Double des Österreichers. Obwohl er mit 1,96 Metern größer ist als die Bodybuilding Legende, gelingt es ihm immer wieder, ihn in heiklen Stunts zu vertreten.

Seine wohl größte eigenständige Rolle sichert sich der heute 73-Jährige beim Film „Gladiator“ mit Russel Crowe. Dabei sticht er keinen Geringeren als Lou Ferrigno aus, der ebenfalls in der engeren Auswahl für einen der Gladiatoren stand.

Sven Ole-Thorsen ist wohl der Mann, der die meisten gemeinsamen Filmauftritte zusammen mit Arnold Schwarzenegger erleben durfte. War er in erster Instanz als Stunt Double für den österreichischen Hollywoodstar im Einsatz, konnte man ihn stets auch in eigenen Rollen bewundern. Seinen Zugang zur Leinwand erhielt er von Arnold selbst, der bekannt dafür war, zahlreiche seiner Freunde aus dem Bodybuilding in Filmen auftreten zu lassen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com