teil-3-hinfallen-aufstehen-weitermachen

Teil 3 – Hinfallen, aufstehen, weitermachen


Seit meinen letzten Beitrag ist einiges an Zeit vergangen. Ehrlich gesagt, fast ein ganzes Jahr und es kostet mich Mut die letzten Monate zu beschreiben, denn ich habe mein Ziel vorerst nicht erreicht. Es ist Wettkampfzeit und ich stehe nicht wie angestrebt, in Topform auf der Bühne und kämpfe um einen Platz auf dem Treppchen. Einzugestehen, dass ich in diesem Punkt auf ganzer Linie versagt habe, fällt mir nicht leicht. Nicht nur meine persönlichen Erwartungen konnte ich nicht einhalten, sondern natürlich auch nicht die Wort meiner letzten zwei Beiträge, die viele Leser erreicht haben. Hinzufallen ist ok, nicht wieder aufzustehen definitiv nicht! Mein Ziel habe ich nicht aus den Augen verloren und in diesem Sinne, bin ich wieder voll auf Kurs, im Frühjahr mein Debüt auf der Bühne zu geben.
teil-3-hinfallen-aufstehen-weitermachen-3

Was ist passiert? Naja manchmal kommt es eben anders als gedacht im Leben! Wie bereits erwähnt, starte ich Anfang des Jahres einen neuen Job als Personal Trainerin auf Mallorca. Die Zeit war wunderbar und hat mich als Mensch und Trainerin auf ein neues Level gehoben. Jedoch muss ich sagen, dass das Leben in einem Clubhotel nicht förderlich für eine Wettkampfvorbereitung ist. Die Eigendynamik, die sich auf der Hotelanlage entwickelt ist schwer zu beschreiben. Man lebt in einem Urlaubsparadies, umgeben von partywütigen Mitarbeitern und sorglosen Hotelgästen. Die Tage sind lang, bis zu 16 Stunden, die Erholungsphasen dem entsprechend kurz. Zeit für Training ist gerade noch drin, so dass ich wenigstens Muskulatur aufbauen konnte. Verständnis für eine strikte Ernährung fehlt jedoch an allen Ecken und Enden, so dass es fast unmöglich ist, sich beim gemeinsamen Abendessen mit Gästen an einen Ernährungsplan zu halten. Zeit für Regeneration bleibt kaum und man merkt von Monat zu Monat, wie die Energiereserven im Körper sich zu Ende neigen. In diesen Umständen, gepaart mit privaten Einschnitten, habe ich meine zwei wichtigsten Eigenschaften, Ehrgeiz und Zielstrebigkeit, für mehrere Monate „verloren“. Euch muss ich sicherlich nicht sagen, dass genau das die Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Vorbereitung sind.

teil-3-hinfallen-aufstehen-weitermachen-6

Aus diesem Grund habe ich bereits auf Mallorca, gemeinsam mit meinem Coach entschieden, das ich nicht in eine Diätphase gehen werde und kann und wir meinen ersten Wettkampf auf das Frühjahr 2016 legen.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Und ich möchte nicht sagen, dass eine Vorbereitung unter keinen Umständen möglich gewesen wäre. Ich war einfach nicht in der mentalen Verfassung mich zusammen zu reißen und fokussiert mein Ziel zu verfolgen.

teil-3-hinfallen-aufstehen-weitermachen-7

Heute sieht alles anderes aus. Ich bin in Hamburg angekommen – der wohl wunderbarsten Stadt. Habe einen neuen Job, ein neues zu Hause, neue Freunde, fühle mich rundum wohl und bin glücklich. Ich habe mich eingelebt und ein Gym gefunden, in dem mir schon beim Betreten das Herz aufgeht und die Trainingsmotivation in mir steigt. Ich bin angekommen in einem Flow aus Arbeit, Training und Ernährung, so dass die Prioritäten klar gesetzt sind. Ich will und bin bereit dafür alles zu geben! Meinen Coach sehe ich jetzt alle 4 Wochen und ich will ihn unter keinen Umständen noch einmal enttäuschen. Trotz meines Versagens, auf ganzer Linie, unterstützt er mich immer noch. Gemeinsam haben wir ein Ziel und dass wird ohne Kompromisse angepeilt.

teil-3-hinfallen-aufstehen-weitermachen-5Die Vorratsschränke sind gefüllt. Die Muskeln werden zum Versagen gebracht. Der Blick in den Spiegel zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Mein Training ist in einen 3er Split aufgeteilt. Lieblingstag ist definitiv das Rücken- und Schultertraining. Da habe ich eine sehr gute Genetik, so dass der Aufbau perfekt läuft. Persönliche Defizite sehe ich immer noch bei meinem Booty. Die Oberschenkel kommen super, aber trotz absolutem Quälen der Gesäßmuskulatur, möchte diese nicht so, wie ich das gerne hätte. Ein bisschen Zeit bleibt noch für den Aufbau, so dass auch da sicherlich noch was gehen wird. Supplemente nehme ich momentan Eiweiß, Kreatin und Fischöl zu mir. Anders als mit „es läuft“ kann ich die Situation momentan kaum beschreiben. Jetzt heißt es zu zeigen, was in mir steckt! Noch einmal gebe ich mir sicherlich nicht die Blöße vor mir, euch, meinem Coach und Freunden das gesteckte Ziel nicht zu erreichen. Ich bin zurück und das stärker denn je!




Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com