Vom Versicherungsmakler zum GQ-Model – Dank Abnahme und Bart!


Das Leben ist eine ständige Suche, die nie aufzuhören scheint. Kaum hat man gefunden, wonach man über einen langen Zeitraum gesucht hat, nimmt man schon den nächsten Teilbereich ins Visier, mit dem man nicht zufrieden ist. Neben der Jagd nach sportlichen Erfolgen, spielt für die meisten Menschen auch die berufliche Orientierung eine entscheidende Rolle. Nicht selten kommt es daher vor, dass man mit seiner aktuellen Tätigkeit unzufrieden ist und sich karrieretechnisch gerne neu ausrichten würde. Vielen gelingt die Veränderung aber nie.

Von 9 bis 17 Uhr auf die Arbeit, danach fängt das Leben an. Für viele, die nicht mit Leidenschaft erfüllt in ihren Arbeitstag starten, eine bekannte Denkweise. Wer in seinem Job keine Erfüllung findet, lebt für den Feierabend und das Wochenende.

Nur verständlich ist deshalb der Wunsch, Spaß und Erfüllung bei der Arbeit zu finden, um so die Arbeit nicht mehr als Arbeit zu sehen, sondern vielmehr als Berufung, bei der man schon am Freitagabend sehnsüchtig auf den Montag wartet.

In den seltensten Fällen finden Menschen die eine Tätigkeit, die ihr komplettes Leben umkrempelt. Zu komplex und schwierig scheint die Suche und zu steinig ist der Weg, um dort anzukommen, sollte man meinen. Ein junger Mann beweist das Gegenteil – mit ganz einfachen Veränderungen.

Der fette Sesselhocker

Gwilym Pugh kann auf eine berufliche und körperliche Transformation zurückblicken, die ihresgleichen sucht. Der 33-jährige Mann aus Großbritannien verwandelte sich von einem übergewichtigen Geschäftsmann mit Doppelkinn zum attraktiven GQ-Model, das heute für Belstaff oder Diesel gebucht wird.

Im Alter von 16 Jahren war Gwilym Pugh Mitglied im Basketballteam von Wales und leitete kurze Zeit später eine Versicherungsfirma. Durch die Möglichkeit, von Zuhause aus zu arbeiten, konnte der leitende Angestellte auf sämtliche Bewegung verzichten. Entsprechend stieg sein Gewicht. Durch eine Knieverletzung war es ihm zusätzlich nicht möglich, im Studio Gewichte zu bewegen.

Er erinnert sich nicht gerne an diese Zeit zurück. Geplagt von Schmerzen durch die Verletzungen am Knie und demotiviert durch das rasant steigende Gewicht gab er sich seinem Schicksal hin und versuchte es durch zwölf Stunden Arbeit am Tag zu kompensieren.

Der Bart

Obwohl der rothaarige Engländer bereits mit 21 Jahren sein eigenes Unternehmen führte, war er nicht zufrieden und wusste, dass er etwas in seinem Leben ändern muss. Er wollte Strukturen schaffen und wieder gesund werden.

Gleichzeitig gründete Gwilym Pugh zusammen mit seinem Freund Calum Ross die Band „The Magic Rooster Brothers“. Die Gründung führt dazu, dass sich der zu diesem Zeitpunkt 21-Jährige einen Bart wachsen lässt.

Sein Barbier brachte ihn zu diesem Schritt, weil er der Meinung war, dass ein Gitarrenspieler in einer Countryband unbedingt einen Bart haben muss. Dass der gute Mann damit nicht nur die Band fördern würde, sondern seine Empfehlung viel größere Kreise ziehen wird, wusste der Herrenfriseur nicht.

Gwilym Pugh: heute ist das Moppelchen ein angesehenes Model.

Das Gewicht

Kurze Zeit später nahm Pugh auch die langersehnte Diät in Angriff, die durch mehr Bewegung im Alltag eingeleitet wurde. Anstatt zehn Stunden am Tag bewegungslos vor dem Monitor zu sitzen, versuchte Gwilym Pugh nun, möglichst aktiv zu sein und seine Gesundheit positiv zu beeinflussen.

Was lange währt, wird endlich gut. So dauerte es zwar fast fünf Jahre, bis der Rotschopf sich seiner überflüssigen Kilos entledigen konnte. Mit einem Gewichtsverlust von 45 Kilogramm und einem stolz gewachsenen Bart begann ein neues Kapitel in seinem Leben.

Plötzlich Model

Der riesige Gewichtsverlust und das neue Selbstwertgefühl führten ihn dazu, einen Instagram-Account zu eröffnen. Es dauert nicht lange, bis seine Posts hohe Wellen schlagen. Sein roter Bart und der urbane Style locken die Hochkaräter der Modeszene an.

Ehe sich Gwilym Pugh versieht, steht er in Kontakt mit internationalen Schwergewichten und unterschreibt Verträge bei den größten Modelagenturen dieser Welt. Sein Gesicht wirbt ab sofort für Diesel & Co., während er einen Vertrag mit AMCK Models abschließt.

Neben den Verträgen und Sponsorings gewinnt der Überflieger aber noch etwas viel Wichtigeres. War er vorher ein schüchterner Junge, strotzt er nun vor Selbstvertrauen und geht selbstbewusst durch sein Leben.

Die Welt bereisen

Für das, was ihm passiert ist, ist der rothaarige Ex-Pummel unendlich dankbar. Die Möglichkeit, von seiner langjährigen Tätigkeit im Finanzsektor in die Welt von kreativen Menschen zu wechseln und die Erde zu bereisen, ist für ihn unbezahlbar.

Manchmal, so sagt er, sei ihm gar nicht mehr bewusst, wie viel Glück er hatte. Mit der Zeit wird dieses Geschenk zur Normalität, weshalb er sich ins Gedächtnis rufen muss, wie dankbar er für diesen Verlauf sein kann.

Der Rotschopf, der auch ein talentierter Fotograf ist, möchte zukünftig seine eigene Marke entwickeln und Fotos schießen, während er um den Globus reist.

Was sich für viele anhört wie eine ausgereifte Hollywoodstory, ist für Gwilym Pugh Realität geworden. Er konnte seinen langweiligen Job im Finanzsektor gegen ein Leben in Saus und Braus eintauschen. Hat er früher noch bis zu zwölf Stunden vor seinem Monitor gehockt und wurde dadurch fettleibig und krank, reist er heute durch die Länder, ist Model und wird für die größten Designer und Marken der Welt abgelichtet. Dafür benötigte der Engländer nicht viel. Nur einen Fettverlust, Bartwuchs und einen Instagram-Account.


Quelle: madnessmedia.net/gwilym-pugh/




Kommentare

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com