"Schummelscheiben"

Wie schwer sind Fake Weights wirklich?


Auf Instagram und Co. sieht man alle naselang junge Damen mit dickem Hintern und athletisch gebaute Kerle, die schier unglaubliche Gewichte bewegen. Während falsche Gewichte bei Foto-Shootings oder Filmdrehs keine Seltenheit sind, werden auch ernsthaft trainierende Social Media Sternchen hin und wieder dem Gebrauch von Fake Weights bezichtigt. Aber wie schwer sind die „Schummelscheiben“ wirklich und warum ist es so schwer, sie von echten Gewichten zu unterscheiden?

Schwere Gewichte zu bewegen hat etwas an sich, dass für viel Erstaunen und Aufmerksamkeit sorgt. Die meisten von euch werden das kennen. Auch wenn man selbst ähnliche Lasten bewegt, ist es einfach imposant, wenn sich jemand vier, fünf oder mehr dicke Scheiben pro Seite auf die Langhantel packt und diese mit sauberer Technik beugt, hebt oder drückt. Schon seit vielen Jahren macht sich Hollywood dieses Phänomen zunutze und verwendet am Filmset Gewichte, die statt schwerem Eisen aus leichteren Materialien hergestellt sind. Selbst Arnold Schwarzenegger soll bereits in den 70ern in Filmen mit Fake Weights hantiert haben.


Setzte Arnold Schwarzenegger auf Fake Weights?!


Nicht nur echte Gewichtsscheiben, sondern auch die Imitate haben ihr Aussehen mit der Zeit verändert. Während die Filmemacher früher noch selbst daran basteln mussten, kann heute jeder Fake Weights im Internet bestellen, um damit seine Follower zu beeindrucken. Besonders bekannt für die Gerüchte um unechte Gewichtsscheiben sind Instagram Ikonen wie Brad Castleberry und die für ihren massives Gesäß bekannte Brasilianerin Gracyanne Barbosa. Einige Diskussionen und Beiträge auf YouTube und Co. drehen sich um den mutmaßlichen Gebrauch der nachgemachten Scheiben.


„Fake Weights“ im Bodybuilding und Kraftsport?


Obwohl sie speziell für den Einsatz am Filmset entwickelt und hergestellt wurden, kann man auf Seiten wie Fakeweights.com täuschend echte Imitate von 45 Pfund Scheiben, entsprechenden Langhanteln und sogar Kurzhanteln kaufen. Dabei handelt es sich um mit Kunststoff ummantelte Styropor-Scheiben, die so bemalt wurden, dass sie im Video nicht mehr vom Original zu unterscheiden sind.

Mit nur einem Pfund Gewicht, zumindest laut Produktbeschreibung, bringen sie jedoch nur einen Bruchteil auf die Waage. Der YouTuber Nick Miller von Nick’s Strength and Power hat nachgewogen und kam auf etwa zwei Pfund, was immer noch sehr leicht ist. Die dazugehörigen Stangen bestehen aus einem in Silber angemalten PVC-Rohr, auf das bis zu sieben Scheiben passen. Durch seine Beschaffenheit verbiegt sich dieses Rohr sogar unter dem Gewicht wie eine echte Hantel aus Stahl.

Erhältlich sind derartige Nachahmerprodukte, die unter anderem speziell für das virale Marketing angepriesen werden, für 65 bis 90 US-Dollar. Genau das ist es, was Instagram Akteure machen, wenn sie mit Absicht ihre Zuschauer täuschen, um mehr Likes oder Follower zu bekommen. Das einzige Problem an den Styropor Gewichten könnte sein, dass sie beim Training nicht das typische Geräusch machen, wie wenn echte Metallscheiben aneinander schlagen. Das allerdings könnte man mit wenigen Handgriffen nachträglich in die Videos einfügen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com