Temple Gym im Gym

Legendäres Fitness Studio von Dorian Yates zieht nach Österreich?!


Pure Intensität, Blut, Schweiß und Geschrei. Eingefleischte Fans des Bodybuildings werden wissen, wovon die Rede ist. Der legendäre Film „Blood and Guts“ gewährte 1996 erstmalig Einblicke in das Training eines Mannes, der zuvor nur als „The Shadow“, zu Deutsch „Der Schatten“, bekannt war. Man sah ihn nur kurz auf den Wettkämpfen alles abräumen und dann wieder für den Rest der Saison in seiner kalten, dunklen Kraftkammer im englischen Birmingham verschwinden. Die Geräte, an denen der sechsmalige Mr. Olympia Dorian Yates in den 90er Jahren seine beeindruckende Muskelmasse aufbaute, wechseln nun jedoch den Besitzer.

„Das Gym“ der Brüder Andreas und Alexander Pürzel ist mittlerweile eines der bekanntesten Fitness Studios im deutschsprachigen Raum. Die Mission der beiden lautet, immer das beste und facettenreichste Equipment anzubieten, was auf dem Markt verfügbar ist. Neben eigenen Bereichen für Powerlifting, Gewichtheben, Kettlebell Training, Strongman, Calisthenics, einem eigenen Restaurant und Seminarraum, soll jetzt aber darüber hinaus auch ein neuer, geschichtsträchtiger Raum eröffnet werden.


Steht die schwerste Kurzhantel der Welt in Wien?


Wie das Duo auf Instagram mitteilte, hätten sie einen Tipp bekommen, dass die originale Nautilus Bizeps Curl Maschine, die auch in „Blood and Guts“ zu sehen ist, auf einer Auktion versteigert werde. Kurzerhand nahm man daran teil und erwarb das Gerät, an dem Dorian Yates selbst jahrelang trainierte. Im Gespräch mit dem Verkäufer ergab sich daraufhin, dass auch weitere Originalstücke zum Verkauf stünden. Also zögerte man nicht lange und kaufte ihm den Großteil der berühmt-berüchtigten Exemplare ab, mit denen „The Shadow“ zum sechsfachen Mr. Olympia Titelträger wurde. 


In diesem Zustand befindet sich die Bizeps Maschine aktuell.


Im ersten Stock des Wiener Fitness Studios soll nach und nach ein eigenes, kleines Temple Gym entstehen, in dem die Geräte ein neues Zuhause finden werden. Scherzhaft beschließen Andreas und Alexander, dass jeder, der an diesem geschichtsträchtigen Ort nicht ans Muskelversagen gehe oder zu viele Sätze absolviere, des Bereiches verwiesen werde. Schließlich war Yates bekannt dafür, stets mit niedrigem Volumen, aber höchster Intensität ans Eisen heranzutreten. Ein gewisser Respekt davor gehöre schließlich dazu.

Der Schritt sei für die Brüder die Erfüllung eines unausgesprochenen Jugendtraums und hebe „Das Gym“ auf eine ganz neue Ebene. Andreas Pürzel spricht davon, dass es die Fertigstellung des Studios von etwa 40 auf 60 Prozent anhebe und somit einen erheblichen Mehrwert liefert. Es sei nur noch eine Frage der Logistik, das „Temple Gym im Gym“ zu eröffnen. Ob dann auch Generation Iron für die Dreharbeiten der neuen Dorian Yates Dokumentation zu Besuch kommt, bleibt abzuwarten. Am Ende aber sprechen die Pürzels aber sogar schon von neuen Ideen, wie beispielsweise der Übernahme der Geräte aus dem Metroflex Gym, in denen Ronnie Coleman für seine acht Mr. Olympia Titel trainierte.



Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com