Citrullin – Besser als Arginin?


Was ist Citrullin?

Wer sich mit Supplementen auskennt, weiß genau, welche Wirkung Proteine, Aminosäure, Glutamin oder Kreatin auf den Körper und das Leistungslevel haben können. Relativ neu und unerforscht sind Produkte mit der Aminosäure Citrullin, die besonders bei Kraftsportlern und Bodybuildern beliebt sind. Citrullin ist eine nicht proteinogene und nicht-essentielle Aminosäure, was bedeutet, dass diese Aminosäure vom Organismus selbst hergestellt werden kann. Citrullin entsteht im Harnstoffzyklus und bildet sich dabei aus Ornithin. Es befindet sich auch in hoher Konzentration in der Wassermelonenschale (Citrullus Vulgaris), von der auch der Name Citrullin abgeleitet wurde. Nachfolgend will ich nun näher auf das Supplement Citrullin eingehen und erklären, welche Wirkung diese Aminosäure auf den Körper haben soll.


Citrullin und Arginin

Peak-Citrullin-Malate-Juice-500-ml

Peak Citrullin Malate Juice 500-ml

Citrullin wird im sogenannten Citrat-Zyklus abgebaut und gilt als natürliche Vorstufe von Arginin. Citrullin wird weder in der Leber noch im Darm metabolisiert und kann somit länger im Körper wirken als das bekannte Arginin. Mehrere Studien haben auch empirisch belegt, dass es einen erheblichen Einfluss auf die Plasma- und Gewebestrukturen im Körper haben kann. Arginin kann zwar kurzfristig die Stickoxid (NO)-Produktion anheben, auf lange Sicht gesehen soll Citrullin aber effektiver und nachhaltiger im Körper wirken. Außerdem bewirkt es eine Erweiterung der Blutgefäße (Vasodilatation), was zu einem gesteigerten Blutfluss führt; der sogenannte Pump. Dies hat für den Sportler den Vorteil, dass die Muskulatur schneller und besser durchblutet wird, was zu einem höheren Leistungslevel während des Trainings führen kann.

Welche Wirkung hat Citrullin im Körper?

1. Eine Steigerung der Stickstoff(NO) Produktion

Stickoxid ist im Körper an vielen wichtigen Prozessen wie zum Beispiel die Vasodilatation, den Blutfluss, die Funktion der Thrombozyten oder die mitochondriale Atmung beteiligt. Viele Profisportler versuchen nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen ihr Leistungslevel zu steigern, indem sie Citrullin-Supplemente für die Erhöhung der Stickstoff-Produktion im Körper einnehmen. Diese spezifischen Nahrungsergänzungsmittel sollen dann eine bessere Sauerstoff- und Nährstoffversorgung und eine bessere Regeneration der Muskulatur bewirken, ähnlich wie das bei Arginin der Fall ist.

2. Reduzierung der Ammoniak Bildung im Körper

Citrullin ist am sogenannten Harnstoff-Zyklus beteiligt. Der Harnstoff-Zyklus findet in der Leber statt und ist ein Prozess, bei dem bestimmte Moleküle und Enzyme schädliche stickstoffhaltige Stoffwechselprodukte in Harnstoff umwandeln. Harnstoff ist zum Beispiel für die Entfernung von Ammoniak und weiteren toxischen Metaboliten in unserem Körper sehr wichtig. Gerade Ammoniak ist extrem toxisch und kann in den einzelnen Zellen erheblichen Schaden anrichten. Ammoniak kann zum Beispiel entstehen, wenn Bakterien im Verdauungstrakt bestimmte Proteine aufspalten. Eine verstärkte Bildung von Ammoniak kann auch die Bildung von Glykogen hemmen, was dazu führen kann, dass der Körper müde und schlapp wird. Durch die Reduzierung von Ammoniak verbessert sich die körperliche Regeneration deutlich.

3. Citrullin steigert die ATP- und Phosphocreatin-Erneuerung

Es kann aber auch einen Einfluss auf die Muskulatur des Menschen haben. Eine weitere empirische Studie konnte belegen, dass eine dosierte Einnahme von Citrullin eine Steigerung der ATP (Adenosin Triphosphat) während der Trainingseinheiten erzielen konnte. ATP gilt als die Hauptenergiequelle der Zelle. Zusätzlich wurde eine noch höhere Phosphocreatin-Rückbildung nach dem Training festgestellt, was zur Folge hatte, dass die Versuchspersonen weniger Ermüdungserscheinungen nach einer intensiven Belastung aufweisen konnten.


Citrullin Malat

1533797_678809815515035_1383353808_nDie findigen Supplement-Hersteller haben nun Citrullin als Wirkstoff für ein neues Supplement entdeckt, das sogenannte Citrullin Malat. Das Malat soll als besonders effektive Energiequelle eingenommen werden, damit der Athlet härter und länger trainieren kann. Zusätzlich soll das Supplement auch noch für eine schnellere Regeneration der Muskulatur nach harten Trainingseinheiten sorgen. Der Effekt bei Citrullin Malat ist die Eliminierung des toxischen Ammoniaks, das, wie schon oben erwähnt, den Körper schwächen und leistungsunfähiger machen kann. Der Begriff Malat entstammt einer Verbindung mit Apfelsäure oder auch Malatsäure. Citrullin Malat ist dementsprechend die Essenz aus eine Kombination von Wassermelonen und Äpfeln. Diese weiter entwickelte Form  kann auch das Brennen in den einzelnen Muskeln reduzieren, das im Zusammenhang mit einer erhöhten Laktatbildung entsteht. Somit kann der Athlet länger und härter trainieren. Verschiedene Tests an einzelnen Probanden haben auch nachgewiesen, dass Citrullin Malat gegen Acidose und einer Ammoniak-Vergiftung helfen kann. Als Supplement wird Citrullin Malat bevorzugt von Kraftsportlern eingenommen, die es zusammen mit anderen Aminosäuren-Präparaten in ihren Ernährungsplan integrieren. Aminosäuren sind bekannt dafür, dass sie im Körper zum Beispiel für den Transport von Nährstoffen zu den einzelnen Zellen verantwortlich sind. Citrulin Malat schmeckt leicht säuerlich und lässt sich gut mit Erfrischungsgetränken kombinieren.


Fazit

Fairvital-L-Citrullin-750mg-180-Kapseln

Fairvital L-Citrullin 750mg 180-Kapseln

Citrullin ist eine Aminosäure, die von den Supplement-Herstellern neu entdeckt wurde. Der Ansatzpunkt von Citrullin für den Sportler ist die dauerhafte erhöhte Leistungsfähigkeit und eine schnelle Regeneration der Muskulatur, wenn zusätzlich Citrullin als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen wird. Auch das sogenannte Muskelbrennen durch die Ansammlung von Laktat kann durch Citrullin reduziert werden. Das Hauptargument aber liegt in der Reduzierung des toxischen Ammoniaks im Körper, das den Körper schwächen und somit auch leistungsunfähiger machen kann. Die positive Funktionsweise dieser Aminosäure im Körper klingt logisch, auch wenn es diesbezüglich noch nicht sehr viele Studien gibt. Auch ist wenig über die Nebenwirkungen der einzelnen Citrullin-Produkte bekannt. Wer von der Einnahme einer Einnahme profitieren möchte, der sollte dauerhaft 5 bis 8 Gramm über einen langen Zeitraum einnehmen. An Trainingstagen ca. 30 – 45 Minuten vor dem Training. An trainingsfreien Tagen direkt nach dem aufstehen und bei Cardio-Einheiten ebenfalls 30 – 45 Minuten vorher.


Citrullin Produkte

Wie schon beschrieben ist in den meisten Pre Workout Boostern Citrullin enthalten. Viele Hersteller bieten hochdosiertes Citrullin so wie auch Citrullin Malat in unterschiedlichen Formen an.

MySupps-100-L-Citrulline-Malate-250g-Pulver

My Supps 100% L-Citrulline Malate 250g Pulver

Citrullin Pulver

In Pulverform ist Citrullin die günstigste Variante. Im Gegensatz zum Arginin, schmeckt Citrullin eher geschmacksneutral.

Empfehlung von uns: My Supps 100% L-Citrulline Malate

Citrullin Kapseln

Kapseln sind sehr komfortabel was die Einnahme und Dosierung von angeht.

Empfehlung von uns: L-Citrullin 750mg 180 Kapseln

Flüssiges Citrullin

Eine flüssige Form bieten wenige Hersteller an. Diese kann sehr gut dosiert werden und wird von allen Formen vom Körper aufgenommen.

Empfehlung von uns: Peak Citrullin Malate Juice

 

 


Kommentare sind geschlossen.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com