Creatin Ethyl Ester – Das beste Creatin?


Was ist Creatin Ethyl Ester?

Man muss nicht nochmal erwähnen, dass Creatin seit seiner Einführung im Jahr 1993 den Markt im Sturm erobert hat. Es hat sich zu einem Grundbaustein in den Supplement Plänen der meisten Trainierenden entwickelt und das mit gutem Grund – Creatin wirkt. Es gibt momentan einige Versionen von Creatin, die alle versuchen, das Original zu übertreffen.

BioTech-USA-Creatine-Ethyl-Ester

BioTech USA Creatine Ethyl Ester 300g

Dies ist eine der neueren Versionen von Creatin, die dazu entworfen wurde, noch einfacher anzuwenden zu sein – kein Zucker, keine Ladephase, besser verträglich – keine Blähungen, wie von einigen Creatine Monohydrat Nutzern beschrieben und man nimmt kleinere Mengen. Im Vergleich zu fünf Gramm Creatin Monohydrat benötigt man nur zwei Gramm Creatin Ethyl Ester. Creatin Ethyl Ester selbst ist eigentlich Creatin Monohydrat mit einem zusätzlich Ester. Was bedeutet das? Ester sind organische Verbindungen, die durch ein Verfahren namens Veresterung geformt werden, bei dem Alkohol und Carbonsäure zusammen zu einem Ester werden. Der Ester wird am Creatin angebracht und ermöglicht dadurch, dass mehr Creatin absorbiert wird, was bedeutet, Du musst für den gleichen Effekt weniger Creatin pro Portion zu Dir nehmen und hast die Nebenwirkungen so minimiert. Hört sich das kompliziert an? Das muss es nicht – das ist ein simpler Prozess, der es dem Creatin Monohydrat erlaubt, besser absorbiert zu werden und somit effektiver und verträglicher für den Körper zu sein.


Vorteile von Creatin Ethyl Ester:

  • Muskelzuwachs
  • Kraftzuwachs
  • Verbesserte Ausdauer
  • Keine Blähungen oder überschüssige Wassereinlagerungen
  • Einfach zu handhaben und schnelle Absorption.

cee-creatinWährend Ethyl Ester alle Vorteile des normalen Creatins aufweist, besitzt es außerdem zusätzliche Vorteile wie die Einfachheit der Einnahme, eine bessere Absorption und die Beseitigung der Nebenwirkungen. Creatin ist eines der effektivsten natürlichsten Supplements auf dem Markt.
Es wurde längere Zeit getestet, hat sich bewehrt und ist nun ein Eckpfeiler der Supplements seit seiner Einführung im Jahre 1993. Viele Menschen verstehen den Sinn von der Wassereinlagerung in den Muskel nicht, dennoch hat sich dies zu einer Theorie des Muskelwachstums entwickelt, der auch sarkoplasmatische Hypertrophie genannt wird. Das ist nicht nur Wassereinlagerung, man bringt den Muskel tatsächlich zum Wachsen.

Es muss generell verstanden werden, dass es auch andere Theorien des Muskelwachstums gibt und dass die eine nicht unter Ausschluss der anderen arbeitet. Das heißt, wenn Du es richtig praktizierst, dann benutzt Dein Körper alle ihm zur Verfügung stehenden Theorien des Muskelwachstums. Doch um den größten Nutzen aus der sarkoplasmatischen Hypertrophie zu ziehen, gibt es ein empfohlenes Trainings-, Ernährungs- und Supplementprotokoll. Diese Trainingsart wird aber nicht in großen Kraftzuwächsen resultieren. Du kannst dennoch auf Kraft trainieren und zusätzlich einen Ansatz verwenden, um das Anschwellen, das normalerweise durch das Creatin auftritt, zu begünstigen. Ich glaube, dass man immer ein Grundgerüst aus Kraftübungen in seinem Plan haben sollte.


Sollte man Creatin als Kur verwenden oder nicht?

Eine oft gestellte Frage ist, ob man Creatin als Kur verwenden sollte oder nicht. Der Hauptgrund für eine Kur ist, dass der Körper eine Toleranz aufbaut und somit die Erfolge weniger werden. Eine Pause über 4-6 Wochen erlaubt es Dir wieder neue Ergebnisse zu sehen. Ein weiterer gern übersehener Aspekt bei solchen Muskelaufbau fördernden Produkten ist ganz einfach die Ernährung. Ich habe eine Menge über den speziellen Einsatz von Supplementen geredet, es sollte aber auch darauf geachtet werden, dass eine korrekte Kalorienzufuhr und Makronährstoffverteilung essentiell für das Funktionieren Deines Trainings- und Supplementplans ist. Ein Thema, das auch oft diskutiert wird ist, was man zusätzlich zum Creatin alles einnehmen sollte. Nun, zunächst einmal ist Creatin ein Eckpfeiler wie zum Beispiel Proteinpulver oder Multivitaminpräparate. Wenn Du Dir nichts anderes leisten kannst, dann kaufe diese drei Produkte. Zusätzlich dazu gibt es eine Menge Pre-Workout und Post-Workout Drinks, die Creatin enthalten. Sie sind ideale Ergänzungen für ein Masseaufbauprogramm. Du kannst einzelne Produkte oder Mischprodukte zu Deinem Supplementplan hinzufügen.Nitric Oxide und Creatin zum Beispiel sind eine tolle Kombination.

Wichtig ist ebenfalls fest zu halten. Creatin Ethyl Ester muss nicht „besser oder schlechter“ als Creatin Monohydrat oder eine andere Creatin Form wirken. Dies ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich und kann nicht eindeutig mit ja oder nein beantwortet werden. Hier muss jeder selbst probieren was bei Ihm besonders gut wirkt.


 

My-Supps-Creatin-Ethyl-Ester

My Supps 100 % Creatin Ethyl Ester

Creatin Ethyl Ester Supplements, Timing und Dosierung

Es gibt zwar viele Versionen von Creatin, Ethyl Ester ist aber defintiv eine der beliebtesten. Es ist einzeln oder in Mischprodukten erhältlich. Verfügbar ist es in Form von Tabletten, Kapseln oder Pulver. Creatin im Allgemeinen kann Teil eines jeden Supplements sein, oft wird hier Creatine Ethyl Ester verwendet. Man nimmt es normalerweise zweimal täglich in einem Abstand von 6-8 Stunden und dosiert es mit 2-3 Gramm. Bei Mischprodukten kann das Timing und die Dosierung natürlich abweichen. Lies wie immer vor der Bestellung und der Benutzung das Etikett. 

Empfehlung von uns: My Supps 100 % Creatin Ethyl Ester

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com