GABA

GABA – Ein HGH Booster?!?


Was ist GABA?

GABA ist eine Abkürzung aus dem Englischen und steht für “gamma amino butyric acid”, was auf Deutsch Gamma-Aminobuttersäure bedeutet. GABA ist eine nichtproteinogene Aminosäure, was bedeutet, dass es keine Aminosäure ist aus der der Körper Eiweiß aufbauen kann. Sie dient als ein Neurotransmitter im zentralen Nervensystem und spielt eine wichtige Rolle bei extremer Nervenanstrengung. Sie wirkt beruhigend auf die Nervenzellen und regelt die Kommunikation zwischen den Nervenzellen.


Wo findet man GABA?

GABA bildet der Körper selbst. Es wird im Gehirn durch bestimmte Enzyme und aus Glutaminsäure unter Mithilfe von Vitamin B6 hergestellt. Um präziser zu sein: GABA kommt im Hypothalamus vor. Der Hypothalamus ist ein Abschnitt des Zwischenhirns und regelt die instinktiven Funktionen wie z.B. Schlafzyklen oder die Körpertemperatur.
GABA ist gleichzeitig im Bodybuilding und Kraftsport als ein Nahrungsergänzungsmittel bekannt.


Dymatize-GABA-Pulver

Dymatize GABA Pulver

Was macht GABA?

Da Diabetiker oft einen Mangel an GABA vorweisen, wird in der Medizin GABA in Verbindung mit Diabetes gebracht. GABA wirkt auch als ein Analgetikum, das zur Beseitigung von z.B. Rückenschmerzen beitragen kann. Es kann sich auch positiv auf den Blutdruck auswirken und verschiedene Angstgefühle vermindern. Darüber hinaus ist es als Schlaf- und Beruhigungsmittel sehr beliebt.

Was uns aber hier interessiert, ist, was diese Aminosäure beim Muskelaufbau bewirkt. Einige Supplementhersteller behaupten, dass GABA die Wachstumshormonausschüttung fördert und damit zum Muskelbau oder zur Fettreduktion verwendet werden kann. Wir haben wahrscheinlich alle mehrmals gehört, dass Wachstumshormone (engl. Human Growth Hormon, HGH) für Sportler besonders wichtig sind. Es ist neben Testosteron und dem Insulin das wohl potenteste und muskelaufbauendste Hormon des menschlichen Körpers. Wachstumshormone sind nämlich in der Lage gleichzeitig das Körperfett zu verringern und den Muskel wachsen zu lassen. Was hat aber GABA damit zu tun, besonders wo wir jetzt wissen, dass Gamma-Aminobuttersäure in erster Linie im Gehirn und im Rückenmark wirkt, und dass ihr Hauptziel die Nervenzellen, nicht etwa Muskeln oder Fettreserven, sind.

Laut Herstellerangaben ist die muskelaufbauende Wirkung indirekt. GABA soll auf gewisse Neuronenketten wirken, die den Hypothalamus stimulieren, mehr Wachstumshormone auszuschütten. Gleichzeitig sollte GABA die Wachstumshormon-Effizienz verstärken und den Cortisonspiegel reduzieren. Hierzu muss angemerkt werden, dass Cortison ein Hormon ist, das in der Sportwelt als „muskelabbauendes Hormon“ bekannt und deshalb auch unbeliebt ist. Einige klinische Studien haben zwar bestätigt, dass die Einnahme von GABA Wachstumshormone freisetzt.

Trotzdem muss gesagt werden, dass es eine große, exakte, unabhängige, wissenschaftliche Studie zum Thema, in der diese Wirkung bestätigt wird, noch immer nicht gibt. Es stimmt jedoch, dass die Freisetzung von Wachstumshormonen die fettfreie Körpermasse erhöhen kann. Und daher ist GABA als ein Nahrungsergänzungsmittel für Bodybuilder, Kraftsportler, Läufer und allen anderen Sportlern von großer Bedeutung und ein guter Ersatz für Wachstumshormone.


gaba-hgh-boosterWas sagt die Praxis?

Der Effekt von GABA als Nahrungsergänzungsmittel variiert von Sportler zu Sportler und obwohl dieser Effekt individuell unterschiedlich ist, können wir feststellen, dass GABA einige Vorteile beinhaltet und sich positiv auf das allgemeine Wohlbefinden auswirkt.

Mann sollte aber GABA nicht als Wundermittel betrachten. Es ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das eine ausgewogene Ernährung, hartes Training und ausreichend Erholung nicht ersetzen kann. Kurz gesagt: wer GABA als Wachstumshormonbooster betrachtet, wird leider sehr enttäuscht sein.

Da GABA im Allgemeinen einen beruhigenden Effekt hat, berichten viele Anwender von einem erholsameren Schlaf und dem so genannten „Rebound-Effekt“. Gamma-Aminobuttersäure hat einen großen Einfluss auf die Schlaf-Zyklen, sowie die Schlafqualität allgemein. Für Menschen die körperlich und/oder geistig viel arbeiten, ist dieses Supplement als natürliche Entspannungs- oder Schlafhilfe auf jeden Fall sehr zu empfehlen. Nicht mehr aber auch nicht weniger! Guter Schlaf ist Basis für eine optimale Leistung und Grundlage unseres Wohlbefindens.


Einnahme und Nebenwirkungen

Ein idealer Zeitpunkt für die Einnahme von GABA ist 10-20 Minuten vor dem Zubettgehen, auf möglichst leeren Magen.

Die richtige Dosis ist sehr individuell. Je nach Körpergewicht sollte man 1-6g GABA mit 200-300ml Wasser zu sich nehmen. Du musst allerdings wissen, dass GABA in sehr hohen Dosen (mehr als 20 Gramm pro Tag) Schlaflosigkeit oder Angstzustände auslösen kann. Da es sich um eine Aminosäure handelt, die sich schon im Körper befindet, können gesundheitsschädliche Nebenwirkungen so gut wie ausgeschlossen werden.

Einige Verwender berichten von einem Kribbeln im Gesicht, wie man es von Beta Alanin kennt, leichter Nervosität und einer kurzen und leichten Änderung im Herzschlag. Diese Nebenwirkungen sind aber ziemlich selten und ungefährlich. In der Regel treten sie bei regelmäßiger Einnahme nicht mehr auf.

Epileptiker, Menschen mit Leber -und Nierenleiden und Frauen, die Schwanger sind oder Stillen, sollten bei der Einnahme von GABA gut aufpassen und es nur in Absprache mit einem Arzt zu sich nehmen.


Tipps und Tricks

  • Da GABA einen beruhigenden Effekt hat und schläfrig macht, sollte eine Einnahme vor dem Training auf keinen Fall erfolgen!
  • Man sollte GABA nur kurativ bzw. in einen Zeitraum von 8-12 Wochen verwenden, und dann eine zweimonatige Pause machen!
  • GABA wirkt zusammen mit Schlaf -oder Beruhigungsmitteln anders oder auch stärker. Hier sollte man besonders gut aufpassen!
  • Ein Sportler sollte sowieso den Konsum von Alkohol und Drogen meiden (!!!), aber wir sagen es hier trotzdem: Der Konsum von Alkohol in Verbindug mit GABA kann sehr gefährlich sein und zu Gedächtnislücken führen.

GABA Produkte

Gaba Pulver

Zec-Nutrition-Gaba-Kapseln-750mg

Zec+ Nutrition Gaba – 120 Kapseln à 750mg

Bei der Einnahme von Pulver tritt die Wirkung wesentlich schneller ein als bei Kapseln. Hier sollte man vorsichtig beim Anmischen vorgehen, denn 5g mehr oder weniger, sind was die Nebenwirkungen angeht nicht zu unterschätzen.

Empfehlung von uns: Dymatize GABA Gamma 111g

GABA Kapseln

Bis bei Kapseln die Wirkung eintritt, dauert es etwas länger als beim Pulver. Kapseln sind einfach zu dosieren und besonders gut geeignet wenn man viel unterwegs ist.

Empfehlung von uns: Zec+ Nutrition Gaba – 120 Kapseln 

 




Kommentare

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com