Sojaprotein

Sojaprotein – veganes Eiweißpulver, Einnahme und Dosierung


Sojaprotein ist ein veganes Proteinpulver, das – wie der Name schon unschwer erkennen lässt – aus der Sojabohne gewonnen wird. Es ist am Markt in verschiedenen Formen verfügbar, wird als Nahrungsergänzungsmittel aber heutzutage eher selten eingesetzt. Das liegt daran, dass mittlerweile viele andere hochwertige pflanzliche Proteinquellen verfügbar sind!


Von Gannikus empfohlenes Soja-Protein-Pulver:

►► ESN Soja Protein Isolat Pulver hier günstig kaufen!! ◀︎◀︎


Grundlegende Informationen zu Sojaprotein

Während die Sojabohne in Asien ein Grundnahrungsmittel ist, wird sie im deutschsprachigen Raum vergleichsweise selten verzehrt. Das Proteinpulver, das aus ihr gewonnen wird, hat mittlerweile auch an Bedeutung verloren, da heutzutage eher zu Reisprotein oder Erbsenprotein gegriffen wird. Im Vergleich zu Sojaprotein sind diese nämlich auch hypoallergen und enthalten weniger bis keine Phytoöstrogene. Aufgrund des Gehalts an Phytoöstrogenen hat Soja gerade unter Männern ohnehin nicht den besten Ruf, da viele durch den Konsum davon eine Verweiblichung befürchten. Menschen, die gegen Birkenpollen oder Hülsenfrüchte allergisch sind, können bei Soja außerdem Kreuzreaktionen zeigen und sollten die Aufnahme deshalb so gut es geht vermeiden.

Sojaproteinkonzentrat vs. Sojaproteinisolat – verschiedene Formen dieses Eiweißpulvers:

Ähnlich wie beim Whey Protein, gibt es bei Sojaprotein ein Konzentrat und ein Isolat. Während das Sojaproteinkonzentrat meist etwas günstiger ist, enthält es dafür nicht so viel Protein pro 100g Proteinpulver. Auch die Menge an Kohlenhydraten und Fetten ist im Sojaproteinkonzentrat meist höher als die im Sojaproteinisolat. Da Sojaprotein ohnehin recht günstig ist, kann man hier also ruhig auf das Isolat zurückgreifen.

Sojaproteinisolat von Myprotein - das beste Sojaprotein

Die richtige Einnahme und die richtige Dosierung

Sojaprotein kann immer dann verwendet werden, wenn keine andere Eiweißquelle konsumiert werden kann. Die meisten Menschen, die es ergänzend einnehmen, verwenden es jedoch um vor oder nach dem Training etwas Protein zuzuführen. Das Proteinpulver kann in pflanzlicher Milch oder in Wasser angemischt werden. Je nachdem, ob man die extra Kalorien durch die pflanzliche Milch braucht oder nicht. Die Dosierung einer Portion Sojaprotein beläuft sich meistens auf 30-35g Proteinpulver.

Alternativen zu Sojaprotein

Als Alternativen kommen Reisprotein oder Erbsenprotein oder eine Mischung aus diesen zwei Proteinpulvern in Frage. Es sind allerdings auch vegane Supplements auf dem Markt, die sowohl Reisprotein als auch Soja- und Erbsenprotein enthalten. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Proteinpulvern, die vor allem durch ihre höhere biologische Wertigkeit besticht.

>>> Hier findest du alle Informationen zu Erbsenprotein <<<

>>> Hier findest du alle Informationen zu Reisprotein <<<

Fazit und Empfehlung

Sojaprotein ist ein pflanzliches Eiweißpulver, das den anderen veganen Proteinpulvern aufgrund der oben genannten Fakten leider unterlegen ist. Deshalb ist es aus unserer Sicht empfehlenswert, auf eine der ebenfalls oben genannten Alternativen zurückzugreifen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com