abosfuerron-nippelpiercing-bei-100-000-abonnenten

#AbosfürRon: „Nippelpiercing“ bei 100.000 Abonnenten?!


Mit dem Entzünden von insgesamt 1.000€ und einer Spendenkampagne für neue Gucci Schuhe sorgte Ron Bielecki in den letzten Monaten für viel Wirbel um seine Person. Dementsprechend oft werden auch die Videos des jungen Berliners angesehen, sodass es keine Seltenheit ist, wenn einer der meist eher amateurhaft gedrehten Clips 80.000 oder weit mehr Aufrufe hat. Die derzeit etwa 45.000 Abonnenten sehen da im direkten Vergleich schon etwas mau aus. Um diesen Umstand jedoch ins Gegenteil zu wenden und sich selbst „an die Spitze von YouTube“ zu befördern, kam der selbsternannte Ehrenmann nun auf eine ungewöhnliche Idee.

Obwohl er eigenen Angaben zufolge ein eher entspannter Zeitgenosse sei, störe sich Ron Bielecki an einer Sache doch sehr. So könne der Berliner nicht nachvollziehen, dass viele große und vermeintlich geldgeile YouTuber Abonnenten in Millionenhöhe hätten und er selbst, trotz so langer Zeit und Videos mit reiner Unterhaltungsabsicht, nur knapp über 40.000. Weiterhin vergleicht der junge Rocka Athlet die eigene Situation mit der eines bekannten TV Senders und sagt:

„Ich hab einfach nur das Gefühl, dass ich wie RTL2 bin, dass mich jeder guckt, aber keiner will es so wirklich zugeben“


Ansage an Julian Zietlow: Ron Bielecki verbrennt 1.000€

Um diesen einen Störfaktor in seinem Leben zu verändern, dachte sich der 19-Jährige eine etwas ungewöhnliche Strategie aus, um endlich an die Spitze von YouTube zu kommen. Demnach forderte er all seine loyalen Fans dazu auf, unter den Videos der bekanntesten YouTuber „#AbosfürRon“ zu hinterlassen und so auf seine missliche Lage hinzuweisen. Ziel sei es, binnen kürzester Zeit die magische 100.000er Marke zu knacken.

Als Motivation für die Unterstützung seiner Fans betont Ron Bielcki nicht nur, dass er es einfach mehr verdient hätte, als „geldgeile Heuchler“, sondern bietet eine entsprechende Gegenleistung an. Sollten die 100.000 Abonnenten tatsächlich erreicht werden, ließe er sich zudem ein „Nippelpiercing“ stechen, so das versprechen des selbsternannten Ehrenmannes.

Mit der Kampagne „#AbosfürRon“ versucht Ron Bielecki nun, binnen kürzester Zeit viele tausend Abonnenten hinzuzugewinnen. Sollte das Ziel von insgesamt 100.000 erreicht werden, so wolle er sich vor laufender Kamera ein Nippelpiercing stechen lassen. Zumindest bei seinen bisherigen Fans scheint die Strategie und auch der dazugehörige Anreiz regen Anklang zu finden.

3 comments

  1. Hoefi

    Es wird schon seinen Grund haben, wieso Ron „nur“ 40k Abos hat. Weil er ganz einfach nicht mehr verdient hat. Meiner Meinung nach bietet Ron null Unterhaltungswert. Er möchte witzig sein, ist es aber leider nicht. Seine Gym-Videos sind auch keinem zu empfehlen, da sowieso jede Übung so falsch ausgeführt wird, wie ich es selten gesehen habe. EInfach nur armselig diese Aktion

    Gesendet am 9. August 2018
  2. Redline White Heat xx

    Trainiert der Überhaupt? Wo ist sein Bizeps? Nix da

    Gesendet am 10. August 2018
  3. Sales Master

    Hobbyposer für 14Jährige?? Der hat ja garkeine Muskeln

    Gesendet am 11. August 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com