aesirsports-veroeffentlicht-analyse-zum-myprotein-impact-whey

AesirSports veröffentlicht Analyse zum MyProtein Impact Whey


Vor kurzem ist ja bekanntlich in den sozialen Netzwerken eine spanische Analyse aufgetaucht, bei der das Impact Whey Protein von MyProtein analysiert wurde. Heraus kam hierbei, dass im Impact Whey angeblich ein Protein Gehalt von 61 % enthalten ist. Grund genug für die Kollegen von AesirSports.de, da einmal genauer hinzuschauen und eine eigene Analyse zu machen.

Das Geschrei war vor einigen Wochen richtig laut. Was? Nur 61 % Protein in meinem Whey Protein? Sauerei! Zurecht wurden hier einige erst einmal hellhörig, denn lediglich 61 % Protein wenn der Hersteller uns doch knappe 80 % verspricht ist eine Sauerrei, gar keine Frage.

Doch da sich das die Macher von AesirSports nicht so recht vorstellen konnten, haben sie kurzerhand selbst einen Beutel Impact Whey Protein ins Labor gesendet und die Ergebnisse veröffentlicht.

Bei dem Test wurde das Gesamteiweiß gemessen und ein Prüfbericht erstellt. Der Vollständigkeit halber muss man erwähnen, dass bei einem solchen Test nicht nachgeprüft werden kann, ob Amino Spicking betrieben wurde. Das konnte die angebliche spanische Analyse allerdings auch nicht!

Gut, machen wir es nicht so spannend: Bei dem Test kam heraus, dass der Proteingehalt bei 74,5 % liegt, was ein Wert ist der vollkommen im Rahmen liegt.

Nach Informationen von AesirSport.de konnte bisher noch niemand den Kontakt zum spanischen Labor fest stellen, noch gibt es irgendwelche Kontaktmöglichkeiten. Bezüglich der neuen Analyse von AesirSports sieht die Sachlage da schon wieder anders aus. Hier gibt es das Labor und jeder kann das Ergebnis theoretisch nachprüfen und das Labor kontaktieren.

Generell muss man dazu sagen: Schickt man ein Produkt zum testen in 5 Labore, wird man 5 verschiedene Ergebnisse erhalten. Das liegt ganz einfach daran, dass hier immer gewisse Schwankungen vorliegen.

Für viele wird es sicher auch einen Beigeschmack haben, dass die beiden AesirSports.de Autoren Simon Goedecke und Damian Minichowski als Consultants für MyProtein arbeiten. Fairerweise muss man hier aber sagen, dass ein Consultant kein Angestellter ist.

Den AesirSports Artikel zur Analyse findet Ihr hier.


Kommentare

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com