bmpea-verbot

Amphetaminähnliche Substanz nachgewiesen und Verboten


BMPEA-haltige Supplemente offiziell in den USA verboten

Die letzten Tage konnte man in den USA einen Anstieg an Verkäufen des ziemlich starken Fat Burners Dexaprine XR feststellen. Aber warum sind die Verkäufe so angestiegen??

Man musste nicht lange suchen, um auf eine neue Studie von Dr. Pieter Cohen von der Harvard Medical School aufmerksam zu werden, die eine Menge Publicity von der New York Times, Reuters und einigen anderen Nachrichten Plattformen bekam.

iforce-dexaprine-xr

iForce Dexaprine XR ist aktuell noch in Deutschland käuflich zu erwerben.

Der Titel der Studie lautet „An amphetamine isomer whose efficacy and safety in humans has never been studied, β-methylphenylethylamine (bMPEA), is found in multiple dietary supplements”. Die Studie befasst sich also mit dem Amphetamin-Isomer BMPEA, welches wohl noch nie wissenschaftlich  in Verbindung mit Menschen getestet wurde.

Die Substanz Beta-Methylphenylethylamin ist in vielen Fatburnern sowie Pre Workout Boostern enthalten und soll hauptsächlich eine Amphetamin-ähnliche Wirkung entfalten, was nicht weiter verwunderlich ist, da Amphetamine eine Unterklasse der Phenylethylamine (kurz PEA) sind. Das bedeutet, dass die chemische Struktur bzw. Summenformel (Isomere) sowie die Wirkweise sich in den meisten Fällen stark ähnelt.

Das Problem ist nun, dass bMPEA nicht in der Natur gefunden werden kann, sondern synthetisch hergestellt werden muss. Allerdings dürfen laut einer FDA-Verordnung (die FDA ist eine amerikanische Behörde, welche für die Überwachung von Supplementen zuständig ist) nur „natürliche“ Stoffe in Supplements verwendet werden. Also war BMPEA schon seit es 1994 auf den Markt kam in Amerika illegal. Deshalb wurde diese Substanz in den meisten Fällen hinter einem Pflanzenextrakt namens „Acacia Rigidula“ versteckt.

Eine Studie vom 7. April 2015 fand daraufhin heraus, dass 11 der bekanntesten Acacia Rigidula haltigen Fatburner Amerikas, tatsächlich eine signifikante Dosis des Amphetamin-Isomeres beinhalteten. Der Verfasser der Studie Dr. Pieter Cohen von der Havard Medical School forderte direkt am Ende seiner Studie die FDA zum sofortigen aggressiven reagieren auf.

iforce-conquer

Noch kann iForce Conquer für 14,90 € gekauft werden. Versendet wird der Booster zuverlässig von Body&Fit.

Am 22. April 2015 nahm sich die FDA dieser Aufgabe an und versendete Warnbriefe an viele Supplement-Firmen, welche bMPEA-haltigen Supplements herstellen und vertrieben. Dazu gehört unter anderen iForce Nutrition, mit dem Pre Workout-Booster Conquer, so wie der Fatburner iForce „Dexaprine XR“. Beides Produkte die auch hier in Deutschland gekauft werden können.

Zitat aus dem Brief:

  • Das Label auf dem Produkt listet die Substanz R-beta-methylphenethylamine HCl als diättischem Inhaltsstoff, der unter anderem auch als Beta-methylphenethylamine, βMePEA oder BMPEA bekannt ist.
  • BMPEA ist kein Vitamin, Mineral, Kraut und auch keine andere botanische Pflanze oder Aminosäure. BMPEA ist keine diätische Substanz, die Verwendung am Menschen finden sollte. Letztendlich ist BMPEA kein Konzentrat, Metabolit, Bestandteil und keine Kombination eines Vitamins, Minerals, Krauts, einer anderen Pflanze/Aminosäure. Es ist auch keine diätische Substanz für die Unterstützung einer Diät. Deshalb ist BMPEA kein diätischer Inhaltsstoff innerhalb der Definition in Sektion 201(ff)(1) of the Act [21 U.S.C. § 321(ff)]. 201(ff)(1) of the Act [21 U.S.C. § 321(ff)].
  • BMPEA in Ihrem Produkt als diätische Zutat zu deklarieren macht Ihr Produkt zu einem fehletikettierten Supplement nach Sektion 403(a)(1) of the Act [21 U.S.C. § 343(a)(1)], indem das Etikett falsch oder missverständlich ist.
  • Die FDA verlangt, dass sie den Verkauf des Produkts einstellen und ebenso andere Ungereimtheiten mit dem Produkt beheben.
  • Wenn der Verkauf nicht sofort eingestellt wird, dann wird dies durch die FDA erzwungen.
  • Die FDA erwartet eine Antwort innerhalb von 15 Tagen, die die genauen Schritte zur Behebung dieser Fehler enthält.
Beta-Methylphenylethylamin-supplement

Die 11 getesteten Fatburner enthielten zwischen 1mg und 31mg bMPEA

Vitamin Shoppe nimmt die betroffenen Produkte aus dem Sortiment

„The Vitamin Shoppe“ in den USA hat bereits vor der den FDA Warnbriefen eine Pressemitteilung herausgegeben um mitzuteilen, dass sie alle betroffenen Produkte aus den Regalen nehmen.

Die Gesundheitsbehörde in Kanada wurde schon zuvor aktiv

Am 24. Dezember 2014 hat die Gesundheitsbehörde in Kanada das Produkt GAT JetFUEL SuperBurn zurückgerufen, weil es zwei nicht deklarierte und amphetaminähnliche Substanzen enthalte, welche potenziell gesundheitsgefährdend seien. Es handele sich bei den Substanzen um beta-methylphenethylamine und phenylpropylmethylamine.

Das hier sind also nicht ganz neue Nachrichten, doch es ist wahrscheinlich, dass noch mehrere Produkte zurückgerufen werden, wenn die Tests von Dr. Cohen analysiert, verifiziert und validiert wurden.

Acacia-Rigidula

Dies Acacia Rigidula Pflanze aus dem Süden Texas besitzt extrem potente Verbindungen, die vor allem die Fettverbrennung ankurbeln und die Stimmung aufhellen. Blöderweise scheint BMPEA darin nicht enthalten zu sein…

In Deutschland ist β-methylphenylethylamine (bMPEA) übrigens nicht verboten. Warum? Ganz einfach, weil die deutschen Behörden dieses Amphetamin-Isomer noch gar nicht auf dem Schirm haben :D

Wir halten diese Reaktion für lächerlich und übertrieben. Es wurden bereits etliche Produkte mit dem genanntem Stoff verkauft und es gab keine langanhaltenden Schäden von dieser Substanz. Natürlich handelt es sich hierbei um ein Amphetamin-Isomer, was zwar deutlich weniger potent als eigentliches Amphetamin ist, welches man dennoch nicht unterschätzen sollte. Wir von Gannikus.com denken, dass die Wenigsten unser Krieger sich jeden Tag im Jahr einen Booster oder Fatburner mit Amphetaminen einverleiben. Das würde tatsächlich zu der einen oder anderen ernsten Nebenwirkung führen. Wir halten unsere Leser für verantwortungsvoll, gerade im Umgang mit Boostern und Fatburnern.


Referenzen: http://well.blogs.nytimes.com//2015/04/07/study-warns-of-diet-supplement-dangers-kept-quiet-by-f-d-a/

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com