Anja Zeidler im Interview mit Muscle&Fitness


Von Anja Zeidler solltet ihr sicher schon einmal gehört haben, Krieger. Das hübsche Fitness Model aus der Schweiz war lange Zeit das Pro Bro „Main Chic“ und versucht im Moment wieder solo durchzustarten. In einem aktuellen Interview stell sie sich den Fragen von Muscle&Fitness. Wir haben uns das mal nicht nehmen lassen, euch das Ganze ins Deutsche zu übersetzen!

Was hat dich dazu gebracht, diesen Lifestyle wirklich ernst zu nehmen?

Ich hatte etwas mehr auf den Hüften und wollte mich verändern. Ich habe alle Arten von Diäten ausprobiert, aber nichts half. Als ich damit anfing, mit Gewichten zu trainieren, kamen die Veränderungen. Das hielt mich am Laufen und parallel begann ich mich sauber zu ernähren, also alles fing zur selben Zeit an. Ich veränderte mich von mollig zu fit. Jetzt ist es meine Leidenschaft. Es ist mein Leben. Es ist alles, was ich mache. Ich bin in einer Beziehung – mit dem Eisen.

Was ist der größte Fehler, den Menschen beim Versuch einer Transformation machen?

Sie essen nichts mehr, insbesondere die Frauen. Viele Menschen verfahren nach dem alten Muster und trinken viel Wasser, wenn sie hungrig sind – und dann hungern sie. Das ist aus zweierlei Gründen schelcht: Wenn man hungert, dann wird man seine Ziele nicht erreichen, weil man seine Muskeln nicht versorgt. Noch dazu ist man unglücklich, denn jeder liebt es zu essen.

Was ist also der beste Ratschlag, den du geben kannst?

Viele Menschen wollen fit sein, aber die wenigsten davon wollen dafür arbeiten. Es gibt keine Wunderpille, manche können zwar helfen, aber letzten Endes brauchst du den Willen. Beständigkeit ist wirklich das Wichtigste!

Du sagtest, dass du es ablehnst, so dürr wie andere Models zu sein. Haben schon irgendwelche Fotografen oder Agenten dich zu genötigt, Gewicht zu verlieren?

Ja. Als ich mit 13 oder 14 Jahren anfangen wollte zu modeln ging ich zu einigen Agenturen, die mir sagten, ich solle weniger essen, keine Muskeln aufbauen und nur Cardio, Cardio und Cardio machen. Ich wollte mir von niemandem vorschreiben lassen, was ich zu tun habe. Es gibt so viele Models und meiner Meinung nach sehen alle gleich aus. Sie sind alle groß, dünn, haben die selbe Frisur, die selben Augen und kein Lächeln auf den Lippen.

Welche Art von Jungs bevorzugst du normalerweise?

Einen Großteil meiner Zeit verbringe ich im Gym und oder mit der Vorbereitung meiner Mahlzeiten, ich nehme mir nicht extra Zeit für Jungs. Wenn ich das mache, dann müssen sie einen besseren Sixpack haben als ich. In der Schweiz ist das schwer, wir haben hier nicht so einen Fitness Boom wie ihr in Amerika. Die Leute leben das nicht, Ich will einen coolen Typen – mit Muskeln natürlich. Ich denke, das ist nicht allzu viel verlangt. Ich denke, dass ich eines Tages nach Amerika ziehen werde.

Das gesamte Interview könnt Ihr hier sehen:

Quelle: muscleandfitness.com/athletes-celebrities/girls/iron-maiden-anja-zeidler

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com