arnold-schwarzenegger-verteidigt-athleten-mit-behinderungen
Hater im Visier

Arnold Schwarzenegger verteidigt Athleten mit Behinderungen!


Was haben die weltweit erfolgreichsten Fußballer, Formel 1 Fahrer, Bodybuilder und Leichtathleten gemeinsam? Richtig, ihre mentale Einstellung und die absolute Gewissheit, dass sich jahrelanges Training und eiserne Disziplin eines Tages auszahlen wird. Nur wer dieses Kämpferherz in sich hat, ist überhaupt in der Lage dazu, die eigenen Grenzen zu überwinden und selbst zur Legende zu werden. Wie sehr diese eine Gemeinsamkeit alle Ausnahmeathleten eint, wurde kürzlich besonders deutlich, als sich Arnold Schwarzenegger schützend vor körperlich und geistig beeinträchtigte Sportler stellte.

Schon den alten Griechen war bewusst, dass einem gesunden Körper auch stets ein gesunder Geist innewohnen muss. Ein Ideal, das sich damals vor allem bei den olympischen Spielen der Antike zeigte. Auch in der Neuzeit ist dieses Mega-Event daher das große Ziel von zahllosen Sportlern der unterschiedlichsten Disziplinen. Während ein WM-Sieg meist nur das engere Umfeld interessiert, ist olympisches Gold die wahrscheinlich größte Ehrung eines jeden Athleten. Dies trifft selbstverständlich auch auf die Paralympics zu, in der die besten Sportler mit körperlichen oder geistigen Behinderungen an den Start gehen.

Einer, der sich seit vielen Jahren für den Behindertensport stark macht, ist Arnold Schwarzenegger. Unter einem Bild, das die Bodybuilding Legende gemeinsam mit zahlreichen paralympischen Athleten zeigt, wurde nun aber neben viel positivem Feedback auch eine kritische Stimme laut. Dem Unbekannten zufolge seien Events wie die Paralympics blanker Unsinn. Das Ziel, in einem Wettstreit die weltweit besten Athleten auszumachen, werde hier verfehlt. Vielmehr führe es zum genauen Gegenteil, wenn man körperlich oder geistig eingeschränkte Sportlern eine solche Plattform biete.


arnold-schwarzenegger-verteidigt-athleten-mit-behinderungen-1

Auch Karsten Pfützenreuter postete diesen Vorfall in seiner Instagram Story und pflichtete Arnold Schwarzenegger bei.


Ohne zu Zögern hätten die meisten eine solch respektlose und offensichtlich dumme Äußerung einfach entfernt und die entsprechende Person gesperrt. Doch nicht so Arnold Schwarzenegger, denn der frühere Mr. Olympia Sieger nutzte die Gunst der Stunde, um diesen Hater eines besseren zu belehren. So sei besagter Kommentar zwar offensichtlich böse und zeuge von geringer Intelligenz, zeige aber auch, an welchem Scheideweg sich der Verfasser aktuell befinde. Ganz offensichtlich hätten die paralympischen Athleten, die von jenem Kritiker beleidigt wurden, mehr Leidenschaft, bessere Fähigkeiten und mehr Herz als dieser. Darüber hinaus würden sie ihm in allen Bereichen der Menschlichkeit um Meilen voraus sein.

Demzufolge könne der Hater ihrem Beispiel folgen und von ihnen lernen, sich selbst eine Herausforderung suchen und dieses Ziel allen Hürden zum Trotz eines Tages erreichen. Schlussendlich würde er auf diese Weise die Welt ein Stückchen besser machen und ein Vermächtnis hinterlassen. Beschreite der Verfasser der unangebrachten Worte hingegen weiterhin seinen Weg des Hasses und der Missgunst, bleibe er einfach ein weiterer „internet troll“, dem es eigentlich nur nach Aufmerksamkeit dürste.

„If you choose to keep going this way, no one will ever remember you“
(Wenn du auf diesem Weg bleibst, dann wird sich niemand jemals an dich erinnern)

Mit diesen Worten machte sich Arnold Schwarzenegger für paralympische Athleten stark und offenbarte dem Hater außerdem, wie düster seine Zukunft aussehe, wenn er nicht umgehend etwas an seiner Weltsicht ändere. Vielmehr verdeutlicht dieses Beispiel aber auch, wie sehr sich Einstellung, Herz und Kampfgeist aller Ausnahmesportler doch gleichen, vollkommen egal ob körperlich behindert, geistig eingeschränkt oder kerngesund.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com