Biochemie Sunday #1 – Jil und Doc Alex über Testosteron


Wie viele von euch, die sich für die Fitness YouTube Szene interessieren, in der Zwischenzeit mitbekommen haben sollten, wird es den zunächst regelmäßig geplanten Steroid Sunday auf dem Kanal von Road To Glory nicht mehr geben, was unter anderem auf rechtliche Probleme zurückzuführen sein soll. Es sollte schlussendlich allerdings nur eine weitere Woche vergehen, bis Jil und Doc Alex den “Biochemie Sunday” präsentierte, von dem am gestrigen Sonntag die erste Folge über das Thema Testosteron online ging!

In der ersten Episode des Biochemie Sundays stell Doc Alex zu Beginn fest, dass Testosteron (neben Nandrolon und Dihydrotestosteron) eines der männlichen Sexualhormone sei, allerdings in deutlich geringeren Mengen im weiblichen Körper ebenfalls synthetisiert werde. Im Zuge dessen merkt das neue Road To Glory Mitglied an, dass nicht nur Testosteron, sondern auch Östrogen anabol wirke und für den Mann wichtig sei, um ein gewisses Gleichgewicht zu schaffen und bei einem potenziellen Mangel auftretende Nebenwirkungen nicht zu erfahren.

Um einen zu hohen Östrogenspiegel zu bekämpfen, der wiederum zu anderen ungewünschten Negativeffekten wie Gynäkomastie führen könne, empfiehlt Doc Alex primär, für eine gesunde Leber zu sorgen, um den dortigen Abbau von Östrogen nicht zu beeinträchtigen. Es sei nämlich für einen hohen Testosteronwert vor allem clever, das Östrogen im Körper zu verringern, was zumindest die einfachste Methode darstelle.



Doc Alex führt einige Tipps an, um den Testosteronwert zu erhöhen beziehungsweise den Östrogenspiegel zu senken, die wir euch im Nachfolgenden kurz und knapp auflisten möchten:

  • Zink supplementieren (natürlicher Aromatasehemmer)
  • weniger Kupfer zuführen, beispielsweise kein Wasser aus der Leitung trinken
  • mehr Cholesterin konsumieren (zum Beispiel über Eier)
  • Vitamin D (5000 i.U.), Vitamin E (600 i.U pro Tag) und Vitamin C supplementieren beziehungsweise vor allem diese Mikronährstoffe über die Ernährung zuführen
  • Säure-Basen-Haushalt kontrollieren
  • genügend Ballaststoffe (12-15g pro 1000 Kalorien) und gute Fette (1-1,5g pro Kilo Körpergewicht) essen
  • gute Ernährung über ausreichend Gemüse und Obst sicherstellen
  • viel trinken, unter anderem beispielsweise morgens lauwarmes Wasser mit einer halben gepressten Zitrone, um die Leber zu entgiften oder gesund zu halten

Ein gesunder Körper und ein ausgeglichenes Hormongleichgewicht, das sich mitunter über die oberen Tipps herstellen lasse, sei laut Jil und Doc Alex einer der Hauptpunkte dafür, um auch natural ein beachtliches Erscheinungsbild aufzubauen. Da manche, insbesondere jünger Athleten eben intuitiv sehr viel richtig machen würden, könne man auch nicht immer pauschal sagen, ob jemand nun chemisch nachhelfe oder nicht.

In ihrem ersten Video zum “Biochemie Sunday” gehen Jil und Doc Alex auf das Sexualhormon Testosteron und dessen natürliche Steigerungsmöglichkeiten ein. Wer ausführliche Erklärungen zu den einzeln angesprochenen Punkten hören möchte, dem sei auf diesem Weg empfohlen, den gesamten, knapp 30-minütigen Clip anzusehen. Es handelt sich im obigen Verauf lediglich um eine kurze Zusammenfassung unsererseits!




Kommentare

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com