bostin-loyd-praesentiert-die-synthol-transformation-eines-kunden

Bostin Loyd präsentiert die „Synthol Transformation“ eines Kunden


Bostin Loyd gilt selbst unter Szenekennern als die wohl umstrittenste Person der gesamten Branche. Während viele dessen offenen Umgang mit verschreibungspflichtigen Medikamenten begrüßen, sehen andere genau darin eine große Gefahr. Vor allem ist es aber der scheinbar selbstverständliche Einsatz von Synthol, der den US-Amerikaner regelmäßig in die Schlagzeilen bringt. Allerdings scheint Bostin sein „Know-how“ in Bezug auf derartige Injektionen auch an Kunden weiterzugeben, die neben den Substanzen selbst auch ein Anwendungsprotokoll bekommen würden.

Voller Stolz präsentierte Bostin Loyd kürzlich ein „Transformationsbild“ von einem seiner zahlreichen Klienten. Demnach habe sich der Teenager genauestens an die Anweisungen des polarisierenden Bodybuilders gehalten und einen vollen „Synthol Cycle“ gemäß des von ihm erstellten Protokolls absolviert. Wie auf dem dazugehörigen Bild zu erkennen ist, konnte der namentlich nicht erwähnte Kunde vor allem im Bereich des Trizeps eine erhebliche Vergrößerung des Umfanges erreichen. Bostin Loyd zufolge würde dieser all seine „Gains“ behalten können, solange er sich auch künftig an die fitnessgerechte Ernährung und das dazugehörige Training halte.


bostin-loyd-praesentiert-die-synthol-transformation-eines-kunden-1


Für den Bodybuilder sei dies ein weiterer Beweis dafür, dass sowohl sein Wissen als auch die von ihm entwickelten Produkte in der Praxis zu bahnbrechenden Resultaten führen würden. Ein Blick in den Online Shop des US-Amerikaners zeigt, dass Bostin dort tatsächlich zwei verschiedene Öle zu je $115 pro Flasche anbietet. Obgleich auf den scheinbar selbst ausgedruckten Etiketten der Hinweis „For Topical Use Only“ zu finden ist, dürfte wohl klar sein, für welchen Einsatz die Substanzen tatsächlich bestimmt sind. Darüber hinaus würde jeder Kunde, der ein solches Öl bestellt, nicht nur das Produkt, sondern zusätzlich noch ein ausführliches Anwendungsprotokoll samt Injektionsdiagramm bekommen.

Kein Wunder also, dass auch dieser Post des ohnehin schon umstrittenen US-Amerikaners hohe Wellen schlägt. Als wäre es eine Selbstverständlichkeit, zeigt Bostin Loyd das Bild eines Teenagers, der dank seiner Synthol Tipps zweifelhafte „Fortschritte“ erzielen konnte. Doch noch viel verwunderlicher ist es, dass es tatsächlich Personen zu geben scheint, welche die wirklich alles andere als seriös und klinisch rein wirkenden Produkte von Bostin Loyd in ihre Körper injizieren!

bostin-loyd-praesentiert-die-synthol-transformation-eines-kunden-2

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com