Ronnie Coleman

Erst durch die „Vitamine“ von Flex Wheeler wurde er konkurrenzfähig?!


Wer davon überzeugt ist, Ronnie Coleman sei der beste Bodybuilder aller Zeiten, steht mit seiner Meinung definitiv nicht alleine da. Zahlreiche Experten und Fans sind der Ansicht, der Texaner wäre auch heutzutage noch das Maß aller Dinge und in Topform von keinem anderen Athleten zu schlagen. Gemeinsam mit Lee Haney hält der mittlerweile 54-Jährige weiterhin die Rekorde für die meisten Siege beim Mr. Olympia. Stolze acht Sandows befinden sich in seinem Eigenheim. Hätte der US-Amerikaner aber zu Beginn seiner Laufbahn nicht einen damaligen, ebenfalls äußerst bekannten Kontrahenten nach entscheidenden Tipps gefragt, wäre seine Karriere wohl anders verlaufen!

In seiner mehr als erfolgreichen Zeit als professioneller Bodybuilder konnte Flex Wheeler zwar eine Menge Wettkämpfe gewinnen, der Mr. Olympia war jedoch nicht dabei. Neben Dorian Yates, gegen den sich der US-Amerikaner im Jahr 1993 geschlagen geben musste, war es zudem Ronnie Coleman, der ihm den größten Titel im Bodybuilding gleich zwei Mal vor der Nase wegschnappte. Über die Silbermedaille, die er demnach insgesamt in dreifacher Ausführung im eigenen Wohnzimmer zur Schau stellen kann, kam der Kalifornier also nicht hinaus. Dabei war der heute 53-Jährige eigentlich früher auf der Erfolgsspur als „King Coleman“. 1993 beispielsweise gewann der amerikanische IFBB Pro schon die Arnold Classic, ein Jahr zuvor seinen ersten Wettkampf. Es waren einige Informationen, die das Ruder zu seinen Ungunsten herumrissen.

Wie Ronnie Coleman in einem aktuellen Instagram Beitrag erklärt, sei es Flex Wheeler gewesen, der ihm bahnbrechende Hinweise gegeben habe, um seinen Körper aufs nächste Level zu bringen. Auf der Europa Tour im Jahr 1994, sein einstiger Nebenbuhler hatte Monate zuvor gerade die Arnold Classic gewonnen, habe der Texaner schließlich an dessen Tür geklopft und unverblümt gefragt, was Flex denn nehme, um all die Shows zu gewinnen. Während „Big Ron“ nämlich clean aß, soll sich sein Gegenüber mit Burgern und Sandwiches vergnügt haben und dennoch siegreich geblieben sein. Zunächst offenbarte der achtmalige Mr. Olympia seinen damaligen Fahrplan, um dann im weiteren Verlauf zu erfahren, was der viermalige Arnold Classic Champion zu sich nahm. Erst, als er den Rat von Flex befolgte, sich ausgiebig informierte und am Ende dieselben „Vitamine“ konsumierte, habe das Siegen begonnen. Seine erste Show, die Canada Pro 1995 in Montreal, gewann Coleman im direkten Vergleich eher spät.

Bis zum heutigen Tag empfinde Ronnie Coleman wegen der ihm entgegengebrachten Ratschläge größte Dankbarkeit gegenüber Flex Wheeler, habe dieser doch sein Leben in ein besseres verwandelt. Was viele nicht wissen: Der viermalige Arnold Classic Sieger soll laut „King Coleman“ auch der Grund für seinen ersten Mr. Olympia Titel sein. Die dazugehörige Story werde allerdings erst zu einem anderen Zeitpunkt erzählt!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com