ESN bringt Crank 1.0 in zwei Varianten + Stellungnahme zu Crank 2.0


Für die Booster konsumierenden Krieger unter euch wird es nichts Neues sein, dass der Pump Inhaltsstoff Agmatin in Deutschland verboten wurde. Da unter anderem auch ESN diesen Wirkstoff in ihrem Pre Workout Produkt Crank verwendet hatte, musste relativ zügig eine neue Version her, die mittlerweile auch schon erhältlich ist. Diese Version 2.0 wird es aber wohl bald nicht mehr geben. 

Der eine oder andere wird unsere Review zum Crank 2.0 von ESN schon gesehen haben. Aufmerksame Leser wissen, dass wir großer Fan der ersten Version waren und uns die Version 2.0 schon ziemlich enttäuscht hat. Warum genau wir der Meinung sind, dass ESN ihren Booster mehr verschlimmbessert als aufgepimpt hat, könnt ihr euch im schriftlichen Test durchlesen oder eben auf YouTube anschauen.

Mittlerweile hat ESN mehr oder weniger offiziell auf die Kritik reagiert, denn im TEAM ANDRO Forum wurde auf die Anpassungen in der neuen Version von Crank Stellung bezogen. Demnach wurde Citrullin reduziert, weil der Geschmack den meisten angeblich zu sauer war und das Pulver in der Dose auch schnell verklumpen soll. Dafür wurde jedoch AAKG hinzugefügt, das zusammen mit Citrullin für einen synergetischen Effekt sorgen soll. Dass Citrullin säuerlich schmeckt, zur Austrocknung beiträgt und das Pulver verklumpen lässt, ist jetzt aber sicher auch keine bahnbrechende Neuigkeit.

Dass Agmatin entfernt werden musste, war ohnehin klar. Schlimm sei das laut ESN jedoch nicht gewesen, denn es wäre ohnehin nur ein Gramm davon enthalten gewesen und wer gemeint habe, dadurch wäre mehr Wirkung entstanden, der leide unter einem Placebo Effekt. Nun ja, wer sich etwas mit Booster Inhaltsstoffen auskennt, der sollte wissen, dass 1g Agmatin so ziemlich die maximale Dosierung pro Portion in den meisten Boostern ist und sich schon enorm auf den Pump auswirkt. Zumindest mehr als 2g AAKG. 

badt-gannikus-banner-top

Ginseng und Rhodiola Rosea wurden reduziert, während es der Grüne Tee und das Traubenkernextrakt gar nicht mehr in die neue Version schafften. Durch diese Maßnahmen wollte man Löslichkeit und Geschmack verbessern, was durchaus auch gelungen ist. Ob allein der Bitter Orangen Extrakt und Glucuronolactone die Reduktion bzw. Eliminierung anderer Stoffe kompensieren können, darf zumindest angezweifelt werden.

Obwohl vom Crank 2.0 mehr verkauft werde und das Feedback der Mehrheit aller Kunden positiv sei, bringt ESN nun zwei leicht veränderte Versionen von Crank 1.0. Eine mit 300mg Koffein und eine mit 150mg Koffein. 

Die genauen Details hierzu lest ihr im ausführlichen Facebook Post von ESN:

Wir sind zwar immer noch der Meinung, dass auch die jetzt neu kommenden Versionen nicht mit der allerersten Variante von Crank mithalten können (zumindest nicht bei einer Portion), dennoch sieht das Ganze jetzt doch schon deutlich besser aus.

Klar, zwei Scoops der 150mg Koffein Version werden einen höllischen Pump bereiten, da man so auf satte 12g Citrullin Malat und 4g AAKG kommt. Wenn man aber davon ausgeht, dass beide Versionen ungefähr gleich kosten werden, da Koffein jetzt kein teurer Rohstoff ist, dann hätten wir pro Dose nur zehn doppelte Portionen enthalten, was das Preis-Leistungs-Verhältnis schon deutlich drücken würde.

Unter dem Strich hätte man eigentlich alles so lassen können wie in der allerersten Version. Agmatin (und von uns aus auch das Beta Alanin) raus, dafür eine ordentliche Portion AAKG (4-5g) rein und man hätte kaum bis gar keine Einbußen gehabt. Löslichkeit und Geschmack waren trotz der laut ESN angeblich vielen Kritiken absolut in Ordnung, zumindest haben wir nichts Gegenteiliges von unseren Followern gehört. 

Wir sind auf jedenfall gespannt auf die neuen Versionen!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com