Fitness Oskar über die Hintergründe von HUMANITY


Wir hatten euch ja Ende letzter Woche darüber berichtet, dass Fitness Oskar sich mit seiner Marke HUMANITY in die Riege der Labels für Fitness Bekleidung eingereiht hat. Da es wohl doch ein paar Frage und etwas Kritik gab, äußert sich Oskar in seinem aktuellen Video zu den Hintergründen von HUMANITY.

HUMANITY wurde laut Oskar durch ihn selbst und einen guten Freund ins Leben gerufen, wobei beide als Geschäftsführer der Marke agieren. Zur Zeit sind nur Stringer verfügbar, aber Anfang nächsten Jahres – also in naher Zukunft – soll es weitere Produkte wie Shirts, Hosen und Hoodies im Sortiment geben.

Einige haben HUMANITY wohl falsch verstanden, denn Oskar möchte mit dem Label vieles anders machen als andere Hersteller. Allein für das Logo habe man sehr viel Zeit investiert und nachgedacht, was man natürlich in den Videos nicht wirklich nachvollziehen könne.

Auch auf die Qualität geht Oskar ein. Die aktuell verfügbaren Tanktops bestehen aus 95% Baumwolle und 5% Elastan, weshalb sie sich perfekt an den Körper anpassen sollen und nicht einfach nur „wie ein Lappen“ herunterhängen.

Eine ebenfalls häufig gestellte Frage war, woher die Produkte denn kommen bzw. wo produziert wird. Produziert wird die Kleidung in China, hier wolle man völlige Transparenz bieten. Obwohl die meisten jetzt denken werden, dass die Produkte deshalb billig seien: Oskar möchte dies nicht so stehen lassen, denn wenn man gewisse Anforderungen stellt, kann auch in China hochqualitativ hergestellt werden.

Größter und anscheinend einziger Kritikpunkt war der Preis. 30€ für ein Tanktop ist für die meisten schlichtweg zu teuer, deshalb hat HUMANITY reagiert und vorübergehend einen 5€ Gutscheind zur Verfügung gestellt. Weitere 11,7% kann man sparen, wenn man sich für den Newsletter anmeldet. Schon erschwinglicher, oder was meint ihr? :D


Natürlich könnt ihr euch auch selbst schnell auf YouTube anschauen, was der gute Fitness Oskar zum Thema zu sagen hat:

https://www.youtube.com/watch?v=2FgYxCk1FPo

 

2 comments

  1. Markus

    Seit wann reichen eigentlich keine normalen T-Shirts mehr für ein einstündiges Workout?

    Gesendet am 21. Dezember 2015
  2. Pingback: Fitness Oskar reagiert auf Kritik an HUMANITY - Gannikus.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com