Foto-Update

Flex Lewis gibt sich keine Blöße!


Es wird mit absoluter Sicherheit sein letzter Wettkampf in der 212er Klasse und aller Voraussicht nach ein Ausstand nach Maß. Flex Lewis hat in der Kategorie, in der die Athleten beim Wiegen maximal 96 Kilo schwer sein dürfen, eigentlich alles erreicht. Ganze sechs Mal in Folge spazierte der gebürtige Waliser beim Mr. Olympia als Sieger von der Bühne und genau das ist wohl der Grund, warum er in Zukunft den Konkurrenzkampf annehmen und im Superschwergewicht starten möchte. Zuvor aber – und dafür scheint der in Florida residierende IFBB Pro derzeit alle Kräfte zu bündeln – muss der siebte Titel in Las Vegas her!

Bislang war Flex Lewis in der 212er Klasse nahezu konkurrenzlos. Mittlerweile gibt es mit Hadi Choopan zwar einen Nebenbuhler, der dem britischen Bodybuilder in absehbarer gefährlich werden könnte, doch der gebürtige Iraner wird offensichtlich erneut kein Visum für die USA bekommen und dementsprechend nicht am Mr. Olympia 2018 teilnehmen. Eventuell wird es die letzte Möglichkeit sein, die beiden nebeneinander auf der Bühne zu sehen. Andere Rivalen für den 34-jährigen Wahlamerikaner sind kaum vorhanden. Jose Raymond beispielsweise konnte den amtierenden Champion, seitdem das Gewichtslimit im Jahr 2012 auf 96 Kilo erhöht wurde, bei keiner Veranstaltung schlagen. Auch für Derek Lunsford, der als Zukunftshoffnung gilt, dürfte es noch keine Chance auf den Titel geben. Hinzukommen die aktuellen Bilder, die den „Welsh Dragon“ in fast schon beängstigender Form zeigen.

Am gestrigen Montagabend mitteleuropäischer Zeit erst brachte Flex Lewis seine Fans und Follower auf den neusten Stand seiner Vorbereitung. Über sein Instagram Profil veröffentlichte der walisische IFBB Pro ein Foto, das ihn beim Ausführen eines Back Latspreads zeigt. Gerade einmal eineinhalb Wochen vor dem Mr. Olympia 2018 präsentiert sich der sechsmalige Titelträger in einer Verfassung, die nahezu unschlagbar scheint. Insbesondere die Streifen im Gluteusbereich lassen darauf hindeuten, dass der 34-Jährige in diesem Jahr zum wiederholten Mal mit der Goldmedaille von der Bühne schreitet. Wichtig für ihn wird nur sein, irgendwie die 96 Kilo zu erreichen. Schon in der Vergangenheit lieferte der Brite die eine oder andere Punktlandung ab und in der kommenden Woche wird es bei der jetzigen Form wahrscheinlich nicht großartig anders ablaufen.

Den neusten Bilder zufolge hat Flex Lewis also wieder einmal seine Hausaufgaben mit Bravour gemeistert und startet mit sechs Titeln auf seinem Konto als unangefochtener Topfavorit in den Mr. Olympia 2018. Man darf gespannt sein, ob ihm in wenigen Tagen irgendein Athlet den Rang ablaufen kann. Dem Anschein nach wird es für den gebürtigen Waliser allerdings erst wirkliche Konkurrenz geben, wenn dieser tatsächlich den Sprung in die offene Klasse wagen sollte und gegen Phil Heath und Co. antritt!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com