Gefälschte Gold’s Gym Stringer im Netz


Händler verkaufen gefälschte Stringer von Gold’s Gym auf Ebay und Amazon

Wer sich seit einiger Zeit auf die Suche nach den kultigen Gold’s Gym Stringern macht, der freut sich wahrscheinlich auf den ersten Blick. „Wow, ein original Gold’s Gym Stringer für nicht einmal 15 €. Na da muss ich doch direkt zuschlagen, bevor das Angebot zu Ende ist.“ So oder so ähnlich denken sicherlich viele, die auf Ebay oder Amazon sich auf die Suche nach den weit geschnittenen Stringern begeben. Doch Obacht Krieger! Hierbei handelt es sich um minderwertige gefälschte Produkte!

Empire-Sports.de ist sicher einigen von euch ein Begriff. Der Online-Händler hat nicht nur Marken wie Gold’s Gym, House of Paine oder X2X im Sortiment, nein dieser Händler hat auch die Lizenzrechte dieser Marken für den deutschen Markt. Daher wissen wir aus verlässlicher Quelle, dass in der Regele alle Gold’s Gym Stringer, die ihr für unter 25 € findet, gefälscht sind. (Gebrauchte Stringer ausgenommen!).

Um euch einmal zu zeigen, wie genau ein gefälschter Stringer aussieht, haben wir einmal den direkten Vergleich gemacht. So haben wir einen Original Stringer mit einen gefälschten Gold’s Gym Stringer verglichen. Hier zeigen wir euch auf, warum es sich lohnt 10 € mehr für einen qualitativ besseren Stringer auszugeben.


Der Vergleich: Gefälschter Gold’s Gym Stringer gegen einen Originalen!

Gekauft haben wir den gefälschten Gold’s Gym Stringer bei Ebay. Der Händler sitzt laut eigenen Angaben in England, zugeschickt wurde uns der Stringer aus Cambridgeshire in England. Importiert werden die gefälschten Stringer wohl aus Thailand oder China. Der Österreicher, welcher hier den Handel betreibt, weiß genau, sofern der Rechteinhaber Gold’s Gym ihn nicht direkt belangt, wird ihm nichts weiter passieren. Die Inhaber der Marke Gold’s Gym sitzen in den USA und scheinen sich wohl nicht so sehr darum zu scheren, was in Europa passiert.


Hat man den gefälschten Stringer aus dem Versandpaket herausgeholt, fällt einem direkt auf, da stimmt etwas nicht. Ihr seht hier auf dem Bild links den original Gold’s Gym Stringer. Mal von den ganzen Äußerlichkeiten des Stringers abgesehen, ist dieser deutlich kleiner gefaltet und in einer etwas wertigeren Klarsichtfolie. Der gefälschte Stringer hingegen viel großzügiger zusammen gefalltet und die durchsichtige Folie macht einen billigen Eindruck. Hinzu kommt, sie ist nicht vernünftig verschlossen.


Legt man die Stringer einmal direkt nebeneinander, so fällt auf, dass nicht einmal der Schnitt genau gleich ist. Die asiatische Fälschung hat einen etwas größeren Ausschnitt und der Axelbreich ist etwas weniger großzügig geschnitten.

Der Druck des amerikanischen Stringers wirkt wesentlich wertiger und vor allem nicht so hart. Man hat beim gefälschten Stringer dass Gefühl, dass dort eine 1 cm dicke Farbschicht für den Gold’s Gym Schriftzug und das Logo verwendet wurde. Insgesamt wirkt der Druck etwas unsauber und schwammig.

Sehr deutliche Unterschiede machen sich beim Stoff und Tragekomfort bemerkbar!

Der echte Gold’s Gym Stringer ist aus 100 % Baumwolle. Und das merkt man auch, wenn man den Stoff einmal anfasst.  Beim gefälschten Stringer steht zwar auch „100 % Cotton“ (100 % Prozent Baumwolle) im Zettelchen im Nacken, jedoch spürt man deutlich, dass hier wohl Polyester verarbeitet wurde. Insgesamt sind die Qualitätsunterschiede doch deutlich spürbar.


Schauen wir uns einmal den oberen Teil der Stringer an. Es fällt direkt auf, dass der echte Stringer kein Zettelchen im Nackenbreich eingenäht hat. Hier wurden die Informationen in den Nackenbereich gedruckt. Ebenfalls auffällig, während im original Gold’s Gym Stringer „MADE IN THE USA“ aufgedruckt wurde, ist das Label im gefälschten Stringer mit einem „MADE IN THAILAND“  ausgestattet.

Wichtig: Gold’s Gym lässt ausschließlich in den USA produzieren. Daher sind Produkte, die andere Informationen auflisten, gefälscht!


Wie bei günstig produzierten Klamotten üblich sind die Nähte und der verwendete Stoff unsauber verarbeitet. So ist dies auch hier der Fall. Man sieht deutlich, der gelbe Stringer (gefälscht) kann hier in Sachen Verarbeitung nicht mithalten. Die Verarbeitung ist hier eher franzig und auch die Nähte sind weitaus weniger feinmaschig als beim Original.


Dass die Verarbeitung der gefälschten Stringer nicht mithalten kann, steht außer Frage. Besonders gravierend zeigt sich dies, wenn man sich einmal den Schnitt näher anschaut.

Der original Stringer ist praktisch aus einem Stück und nur oben im dünnen Schulterbereich zusammengenäht. Der gefälschte Stringer ist hingegen auch seitlich im Torso-Bereich zusammengenäht worden. Und das ziemlich unsauber, so dass sich hier Falten bilden.


Lasst uns doch einmal einen Blick auf die Gold’s Gym Labels werfen, die jeweils an verschiedenen Stellen an den Stringern angebracht wurden. Wie ihr bereits auf den oberen Bildern sehen konntet, wurde das Gold’s Gym Label beim gefaketen Stringer an das Zettelchen im Nacken angebracht.

Beim amerikanischen Original wurde das Gold’s Gym Label im Axelbereich angebracht.

Alleine der Karton hiervon ist beim original Stringer deutlich wertiger und nicht so ranzig ausgeschnitten. Ebenfalls unterscheiden sich die beiden Logos sehr stark.

Auf den Hinweis: „AN OFFICIAL GOLD’S GYM PRODUCT“ wurde beim Fake-Stringer wenigstens verzichtet. :D

Dreht man die beiden Labels um, so ist beim gefälschten Label die Rückseite einfach weiß. Das original Label ist schwarz mit einer weißen Freifläche.


Wie so häufig können wir euch auch in diesem Falle nur ans Herz legen bei „super tollen“ Angeboten zweimal hinzuschauen. Was häufig zu schön klingt, um wahr zu sein, ist meistens auch nicht wahr. Natürlich ist ein gefälschter Gold’s Gym Stringer in der Anschaffung erst einmal günstiger. Das ganze relativiert sich allerdings, wenn man sich die Qualität und die Lebensdauer genauer anschaut. Denn allzu oft waschen dürft ihr diese gefälschten „Lumpen“ nicht. Und mal ehrlich… was ist peinlicher als mit einem gefälschten Stringer aufzufliegen. ;)



 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com