geld-verbrannt-julian-zietlow-zuendet-500e-schein-an

Geld verbrannt: Julian Zietlow zündet 500€ Schein an!


In den letzten Jahren brachte es Julian Zietlow zu beachtlichem Erfolg innerhalb der Szene. Mit dem „10-Wochen-Programm“ und „Size Zero“ vermarktet er bis heute zwei der erfolgreichsten Systeme und konnte auch mit späteren Projekten wie BUMBUM oder Rocka Nutrition an jenes Momentum anknüpfen. Während manch anderer die finanziellen Vorzüge eines solchen Erfolgs lieber für sich behalten würde, fährt der Berliner eine gänzlich andere Strategie. Er zeigt, was er hat und provoziert damit vor allem die Hater bis aufs Blut!

Als Julian Zietlow in den vergangenen Jahren seine Spenden zum Jahresende öffentlich machte, hagelte es förmlich Kritik. Laut vielen Hatern habe er dies nicht etwa aus Nächstenliebe gemacht, sondern nur, um selbst besser dazustehen. Demnach ist es auch wenig verwunderlich, dass dessen Besuch bei der „Arche“ zuletzt erneut eine Welle der Empörung auslöste.

Es war aber nicht die Anwesenheit des Berliner Unternehmers, sondern der Gucci Pullover, den er bei diesem Treffen trug, der zahlreiche Kritiker ans Licht rief. Neben Aussagen wie „peinlich…“ gingen einige sogar so weit und unterstellten dem Rocka Nutrition Gründer, dass dieser die bedürftigen Kindern durch solch einen edlen Designerzwirn zu Straftaten anstifte.

Davon sichtlich überrascht äußerte sich der Familienvater jetzt selbst dazu und betonte, dass es den Kindern der Arche vollkommen gleichgültig war, welchen Pullover er getragen hätte. Allgemein könne er nicht verstehen, aus welchem Grund sich die „Hater“ immer dazu gezwungen sehen, ihre eigene Meinung überall kundzutun. Jedoch müsse man sich wohl oder übel mit diesem gesellschaftlichen Phänomen abfinden, da die Leute immer lästern würden, ganz egal ob man sich ein Auto und einen Pullover kaufe oder schlichtweg nur spende.


Julian Zietlow reagiert auf Kritik und spendet 11.000€


Da ein Jeder selbst entscheiden könne, was er mit seinem Geld mache, sei es im Grunde genommen egal, ob man 500 Euro anzünde oder anderweitig ausgebe. Im Fall von Julian Zietlow war dies allerdings mehr als eine bloße Floskel, da der polarisierende Fitness Entrepreneur tatsächlich eine 500 Euro Banknote in Brand setzte und seinem Kollegen damit eine Zigarre ansteckte.

Selbst wenn man den doppelten Betrag an die Arche spende, was unmittelbar danach geschieht, würden sich die Hater das Maul darüber zerreißen. Mit diesem Extrembeispiel wolle der Berliner Unternehmer schlichtweg verdeutlichen, dass jeder im Leben das machen sollte, was er für richtig erachte. Wer sich stets darüber Sorgen mache, was andere über ihn denken, werde nicht nur am verwirklichen seiner Träume gehindert, sondern im Endeffekt das Leben der anderen führen.

Obwohl das in Brand setzen einer 500 Euro Banknote definitiv mehr als polarisierend ist, dürfte dieses Extrembeispiel die Intention von Julian Zietlow sehr deutlich kommuniziert haben. Im Leben gehe es darum, stets die Dinge zu machen, die man selbst für richtig halte. Vor potentiellen Hatern müsse man seine eigenen Entscheidungen demnach nicht rechtfertigen. Er selbst könne also reinen Gewissens einen Geldschein anzünden und unmittelbar darauf zwei weitere an die Kinder der Arche spenden!

6 comments

  1. M.V.B.

    Neider! Leute die sich dauerhaft über Zietlows Vermögen aufregen sind nur typisch deutsche Neider. Der „standard“ Deutsche gönnt seinem Nachbarn nichts! Anstatt sich für Ihn zu freuen und zu gratulieren wird es Ihm missgönnt.

    Ich kenne das selbst und rede deshalb selten von meinem beruflichen Erfolgen, da Ich die Erfahrung gemacht habe das sich manche einfach nu daran hochziehen und mich in eine Schublade stecken.
    Julain sollte einfach Kommentare blockieren anstatt 5oo€ zu verbrennen.

    Gesendet am 11. Juli 2018
    • Julians Hoden

      Wie dumm muss man sein, einen 500€ Schein zu verbrennen, um so eine nutzlose Nachricht zu untermauern? Anstatt das Geld der Arche zu geben oder irgendeinem Obdachlosen/Bedürftigen.

      Gesendet am 12. Juli 2018
      • Ray

        Jeder der jetzt hier hatet ist ein spast:) geile aktion!

        Gesendet am 12. Juli 2018
  2. Julians Hoden

    Hahaha was für Spast. Anstatt den 500€ der Arche zu geben, verbrennt er es, um irgend eine behinderte „Message“ zu vermitteln. MONGOOOOO!!!!

    Gesendet am 12. Juli 2018
  3. Pingback: Ansage an Julian Zietlow: Ron Bielecki verbrennt 1.000€ - Gannikus.com

  4. Pingback: 500€ verbrannt: Matthias Clemens kritisiert Julian Zietlow! - Gannikus.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com