gn-athlet-packt-aus-so-ging-es-hinter-den-kulissen-zu

Ex-GN Athlet packt aus: So ging es hinter den Kulissen zu?!


In den vergangenen Monaten wuchs das Athleten Team von GN stetig mit rasanter Geschwindigkeit an, sodass inzwischen zahlreiche Sportler dort unter Vertrag stehen und sich gegenseitig in ihren Videos supporten. Doch dass diese scheinbare Harmonie nicht in allen Fällen der Realität entspricht, verdeutlichen nun die Aussagen eines ehemaligen Athleten. In seiner Instagram Story verkündete „jones_qr“ unter anderem, aus welchem Grund er die Kooperation beenden musste!

Jonas, der vielen wohl eher unter seinem Instagram Namen „jones_qr“ geläufig sein sollte, war bis Ende des letzten Monats bei GN unter Vertrag, hat sich eigenen Angaben zufolge jedoch kürzlich dazu entschlossen, diese Zusammenarbeit pünktlich zum Beginn des zweiten Quartals zu beenden. Via Instagram verkündete der Bodybuilder jetzt, warum er diese Entscheidung fällen musste und welche Gründe dafür verantwortlich gewesen seien. Allerdings wolle er keine Namen nennen und erst recht nicht die Chefs ins Visier nehmen, seine folgende Kritik richte sich ganz allein an den Verantwortlichen für YouTube beziehungsweise Werbekampagnen und die Angestellten, die zu viel Macht bekommen hätten.

Gemeinsam mit seiner Ehefrau erzählt der Sportler daher, wie genau es seiner Meinung nach zu der Trennung gekommen sei und beginnt mit einer Geschichte aus der Vergangenheit. Demnach habe „jones_qr“ zwei Mal relativ spontan die Gelegenheit bekommen, nach Berlin zu reisen und dort an den Dreharbeiten für diverse Kampagne teilzunehmen. Da seine Partnerin ihren Gatten bei dieser Chance unterstützen wollte, sei auch sie mit von der Partie gewesen. Hals über Kopf mussten die beiden ihre Schichten tauschen, die Hunde unterbringen und nach Feierabend 500 Kilometer nach Berlin reisen. In der Hauptstadt angekommen wurde es der Ehefrau vom „Verantwortlichen“ verwehrt, den Aufnahmen beizuwohnen, so der Instagrammer. Deshalb musste die zu diesem Zeitpunkt schwangere Partnerin nachts ganze sechs Stunden im Auto warten, was Jonas letztendlich dazu bewegte, den Dreh frühzeitig abzubrechen.


Tobias Rothe wechselt von GIGAS zu MORE NUTRITION?!


Verständnislos und unmenschlich sei es gewesen. Der kritisierte „Mitarbeiter“ habe sich nicht nur aufgeführt wie ein Gott, sondern auch in keiner Weise honoriert, wie viel „jones_qr“ und seine Frau investiert hätten, um den Dreh zu ermöglichen. Zudem habe man, anders als andere Athleten, die Reise stets aus eigener Tasche zahlen müssen. Jonas selbst soll hingegen keine finanzielle Unterstützung erfahren habem, da man ihn hätte „ficken“ wollen. Um einen solchen Vorfall kein drittes Mal zu erleben, entschloss er sich laut eigenen Angaben noch vor der FIBO die Zusammenarbeit zu beenden und seine „Seele“ nicht an einen Sponsor zu verkaufen.

Nachdem man angeblich seiner Frau die Anwesenheit am Set der Dreharbeiten verwehrte, diese schwanger bei Nacht im Auto warten ließ und keinerlei Wertschätzung entgegenbrachte, beendete „jones_qr“ also gemäß seinen Ausführungen die Zusammenarbeit mit GN. Dies solle abernicht als Kritik an den Chefs aufgenommen werden, da damit einzig und allein die für die Kampagnen verantwortliche Person gemeint sei, die sich stets aufführe „wie ein Gott“. Da sich Stand jetzt weder GN noch ein anderer Athlet zum Wahrheitsgehalt dieser Aussagen offiziell äußerte, können die behaupteten Tatsachen von anderer Quelle derzeit nicht bestätigt werden.

2 comments

  1. Marco

    Hmmm, ich wurde den Jonas mal fragen, wenn er zu Arbeit geht ob er da auch seine Freundin mitnimmt und Sie Hochschwanger neben ihm stellt.

    Gesendet am 3. April 2018
  2. nico

    hahah total lächerlich! voll der blödsinn. wieso sollte sie überall dabei sein. nimm dir doch ein hotel und chill da. wo ist das problem? ich kenne keine produktionsfirma wo irgendwelche familienmitglieder ständig am set sich aufhält…

    Gesendet am 3. April 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com