goko-fitness-ueber-unterschiede-zwischen-naturalem-und-gedoptem-training

GoKo Fitness über Unterschiede zwischen naturalem und gedoptem Training


Müssen Naturalathleten anders trainieren als Athleten die mit Steroiden und Hormonen nachhelfen? Dieser Frage geht GoKo Fitness im Video „Trainingsunterschiede auf Stoff“ nach.

GoKo rät den Sportlern, die Muskeln aufbauen möchten, nach der „Time und tension“ Methode zu trainieren. Was bedeutet das genau? Ihr habt einen Arbeitssatz der 75 Sekunden anhält und macht darauf hin 90 Sekunden Pause. Wiederholungen werden bei diesem Training nicht zwingend gezählt, denn je mehr Sätze absolviert werden, umso weniger Wiederholungen werden gemacht werden können. Das Ganze solltet ihr 6 Sätze lang machen.

Außerdem rät Goko nicht naturalen Athleten davon ab, beständig brutal schwer zu trainieren, da deren Gelenke dies nicht ewig mitmachen werden, erst recht wegen der reduzierten Kollagensynthese. Sie erhöht den Verschleiß in den Gelenken, was früher oder später zu Beschwerden und Verletzungen führt. Also Jungs: Nicht einfach nur hart ballern, sondern clever ballern ;)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com