Nächster deutscher IFBB Pro

Kevin Gebhardt holt Gesamtsieg in Prag!


Vor etwas über einem Jahr konnte man die Bodybuilding Profis hierzulande noch an einer Hand abzählen, was mittlerweile jedoch nicht mehr möglich ist. Dennis Wolf und Ronny Rockel, der inzwischen beim NAC startet, haben nämlich nach und nach Verstärkung bekommen. Tim Budesheim beispielsweise holte Ende 2017 seine Pro Card beim Mr. Olympia Amateur in San Marino. Wenig später folgte Mike Sommerfeld, der bei der Royal London Pro in der englischen Hauptstadt erfolgreich war. Den Anfang machte aber Enrico Hoffmann mit seinem Triumph beim EVLS Prague Showdown. Am gestrigen Freitagabend tat es ihm nun ein weiterer Deutscher gleich und siegte in der tschechischen Metropole!

Der Amateur Wettkampf, der im Rahmen der EVLS Prague Pro stattfindet, scheint für deutsche Athleten eine vielversprechende Option zu sein. Bereits im Vorjahr sackte Enrico Hoffmann hier die Pro Card ein und auch Adolf Burkhard wäre beim wohl renommiertesten Wettkampf in Europa damals Profi geworden, wenn es da nicht den Zwischenfall mit der Tasche gegeben hätte. Jetzt ebenfalls in der tschechischen Hauptstadt erfolgreich war Kevin Gebhardt, der bei der Einwaage stolze 112 Kilo aufs Messinstrument brachte. Als schwerster Athlet seiner Klasse gewann er am Ende sowohl das Superschwergewicht als auch im Anschluss daran das Gesamtsiegerstechen. Der aktuell von PEAK gesponserte Bodybuilder kann sich demnach ab sofort ebenfalls den Titel „IFBB Pro“ ans Revers heften und mit den Besten der Besten konkurrieren.

In der Klasse über 102 Kilogramm ließ Kevin Gebhardt zunächst seine drei Kontrahenten aus Griechenland, Ungarn und der Tschechischen Republik hinter sich. Daraufhin bekam es der Wittener unter anderem mit den beiden Deutschen Andreas Jall und Alexander Kropp zu tun, die zuvor im Bantam- beziehungsweise Mittelgewicht die Nase vorn hatten und dadurch ebenfalls den Sprung ins Gesamtsiegerstechen schafften. Auch der Lokalmatador David Skorepa und Peter Kovac aus der Slowakei kämpften letztlich mit dem PEAK Athleten um die Pro Card, allerdings erfolglos. Unter dem Strich wurde Gebhardt keiner der genannten Mitstreiter gefährlich. Der von Milos Sarcev vorbereitete Athlet erzielte in den vergangenen zwei Jahren die nötigen Verbesserungen, um sich den lang gehegten Traum, eines Tages IFBB Pro zu werden, erfüllen zu können.

Mit Kevin Gebhardt hat es also ein weiterer Deutscher geschafft und sich den Titel „IFBB Pro“ verdient. Der PEAK Athlet wiederholte quasi den Erfolg von Enrico Hoffmann aus dem Vorjahr und gewann neben seiner Klasse auch das Gesamtsiegerstechen beim EVLS Prague Showdown. Am heutigen Samstagabend schon wird der Wittener als Profi an den Start gehen und mit namhaften Größen wie Roelly Winklaar und Nathan De Asha auf der Bühne stehen. Wir gratulieren recht herzlich zum Erfolg und wünschen alles Gute für den heutigen Wettkampf!

1 comment

  1. Holger

    Profi ? Also bitte…deswegen reißt kein Deutscher mehr was. Viele Profis …Null Profi Qualität.

    Gesendet am 29. September 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com