Kevin Levrone gibt Auskunft über seinen eventuell nächsten Wettkampf


Sowohl für Kevin Levrone selbst als auch für dessen eingefleischte Fans verlief die Teilnahme beim Mr. Olympia 2016, bei der unter dem Strich nur ein geteilter letzter Platz heraussprang, wohl nicht gerade zufriedenstellend. Auch wenn der 52-Jährige im Vergleich mit anderen Männern in diesem Alter durchaus beeindruckend aussah, hatte man sich nach all der Euphorie im Vorhinein sicherlich mehr vorgestellt. Kein Wunder, dass das Comeback für den zweimaligen Arnold Classic Gewinner deshalb nicht beendet sein sollte und er noch immer einen weiteren Profi Wettkampf in Planung hat!

Grundsätzlich hatte Kevin Levrone vor, bei der Vancouver Pro 2017 im kommenden Juli zu starten, wodurch eine Qualifikation für den Mr. Olympia 2017 möglich gewesen wäre, doch jenes Vorhaben ist mittlerweile ad acta gelegt. In einem aktuellen Interview mit RxMuscle, das ihr euch unten eingebettet in voller Länger ansehen könnt, spricht der IFBB Pro nun erstmals über die Gründe dafür. Demnach habe er für das Event in Kanada nie einen Vertrag unterschrieben und würde nicht teilnehmen, weil er zum einen noch nicht wie gewünscht aussehe und zum anderen aufgrund seiner Supplement Marke viel unterwegs gewesen sei. Hinzu komme, dass er vor etwas mehr als einem Monat von einer schweren Krankheit seines Bruders erfahren habe, der vergangene Woche verstorben sei.

Kevin Levrone führt weiter aus, dass er bereits einen weiteren Wettkampf im Auge habe, der jedoch erst nach dem Mr. Olympia 2017 stattfinde. Dabei handele es sich laut Aussage des 52-Jährigen um die Sheru Classic 2017, die ab dem 13. Oktober 2017 in Mumbai und damit ziemlich genau vier Wochen nach dem prestigeträchtigen Event in Las Vegas ausgetragen wird. Dass viele Athleten vom Mr. Olympia auch in Indien und noch in guter Form antreten könnten, beunruhige den IFBB Pro aus Maryland nicht, denn es sei nicht nur schwer, den Look aufrechtzuerhalten, sondern er selbst vertraue vollkommen in sich und sein Potenzial. Vor der Konkurrenz dürfe man nie weglaufen, so die Maryland Muscle Machine.

Wie es nach einem potenziellen Start bei der Sheru Classic 2017 weitergehen könnte, darauf geht Kevin Levrone nicht detailliert ein. Er lässt allerdings verlauten, dass ein Sieg in Indien ihm zumindest die Teilnahmeberechtigung für den Mr. Olympia 2018 sichere. Ob der zweimalige Arnold Classic Champion bei einem eventuellen Triumph in Mumbai tatsächlich noch ein weiteres Jahr anhängen wird, bleibt zwar abzuwarten, doch angedeutet hat er es nun mit dieser Aussage definitiv!




Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com