Lee Priest über Pre Workout Booster


Auch wenn für ihn persönlich die wirklich großen Erfolge im Profi Bodybuilding ausblieben, kann man Lee Priest wohl mit gutem Gewissen als einen der weltweit bekanntesten IFBB Pros bezeichnen. Mittlerweile hat der gebürtige Australier aufgrund einer hartnäckigen Verletzung seine Trainingskarriere zumindest bis auf weiteres an den Nagel gehängt, doch auf dem YouTube Kanal „Sam’s Fitness – Gym Equipment“ beantwortet er noch immer in aller Regelmäßigkeit fitnessrelevante Fragen jeglicher Art. Aktuell widmet er sich in diesem Zusammenhang dem Thema Pre Workouts!

Ein Zuschauer des besagten YouTube Channels möchte Lee Priests Meinung zum Thema Booster wissen und vergleicht dabei derartige Produkte mit „flüssigem Crack“. Er stellt unter anderem die Frage, ob Pre Workout Supplements sich negativ auf das Bodybuilding auswirken könnten. Der Follower selbst habe gesehen, wie ein Teenager in der Umkleidekabine vier Scoops von Dynamik Muscle Savage Roar konsumierte, um dann im Nachhinein eine Panikattacke in der Multipresse zu erleiden. Insgesamt hätten dies beinahe zwei Gramm Koffein sein können.

Lee Priest entgegnet, dass die Vorfreude aufs Training zu seinen jungen Jahren als Antrieb völlig ausgereicht haben soll, aber Pre Workout Produkte nicht grundsätzlich schlecht seien, wenn man einen harten Arbeitstag hinter sich hat, er allerdings nie mehr als ein Viertel der angegebenen Portion eingenommen habe. Bei der Fülle an Stimulanzien, die man in manchen Boostern finde, müsse man sich demnach nicht wundern, wenn man einen Herzanfall bekomme. Der einstige Bodybuilding Profi spricht sich gegen die Einnahmeempfehlung der Hersteller aus und legt nahe, grundsätzlich deutlich weniger zu nehmen, da ein ganzes Serving bereits zu viel sein könne.

Wenn überhaupt scheint Lee Priest also nicht der größte Fan von Pre Workout Supplements zu sein, denn generell betrachtet der australische Bodybuilder die Art und Weise, wie manche Verbraucher jene Produkte konsumieren, als dumm und verantwortungslos. Ein Booster könne zwar in gewissen Situationen auch Sinn machen, jedoch nur dann, wenn man die Dosierung geringer als angegeben wähle!




4 comments

  1. Peter

    „wie manche Verbraucher jene Produkte konsumieren, als dumm und verantwortungslos.“ Sagt ein Mensch der sich die halbe Fresse tätowiert hat. Ja ok!

    Gesendet am 11. Mai 2017
  2. Romeo

    Was hat er denn für gesundheitliche Nachteile durch seine tattowierte Fresse? Kriech in dein Loch zurück, du Troll

    Gesendet am 12. Mai 2017
  3. anton

    ballert testo und nennt booster ungesund ^^

    Gesendet am 13. Mai 2017
  4. bloodstorm

    was seud ihr denn für 2 kasper!?
    was haben denn bitte seine tattoos mit seiner meinung/aussage zu tun!?
    und das ein booste nicht wirklich gesund ist sollte jedem klar sein…unabhängig was er nimmt/nutzt und was nicht…

    Gesendet am 22. Mai 2017

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com