Erneuter Gesamtsieg

Manuel Bauer gewinnt Süddeutsche Meisterschaft des NAC!


Unmittelbar im Anschluss an die FIBO 2018 überraschte Ronny Rockel mit einer Comeback-Ankündigung, die es in sich hatte. Der New York Pro Sieger aus dem Vorjahr verkündete überraschend, zukünftig beim NAC an den Start gehen zu wollen und damit der IFBB, dem größten Bodybuilding Verband der Welt, fortan den Rücken zu kehren. Auch Manuel Bauer, der in der Vergangenheit ausschließlich bei Wettkämpfen des DBFV teilgenommen hatte, schlug einen ähnlichen Weg ein und feierte prompt einen Erfolg im Rahmen eines Events der NABBA. Kurz nach diesem Triumph folgte nun direkt der zweite Streich für den Athleten aus Bayern!

Etwas über eine Woche ist es her, dass Manuel Bauer eine vielversprechende Rückkehr auf die Bodybuilding Bühne feierte. Stolze fünf Jahre lang nahm der bayrische Athlet nicht mehr aktiv an einem Wettkampf teil und dementsprechend gespannt durfte man sein, was für ein Paket er präsentieren und welche Platzierung unter dem Strich für ihn herausspringen würde. Letzten Endes verlief das Comeback überaus erfolgreich. Der inzwischen 41-Jährige gewann bei der NABBA German Open sowohl die Klasse der Masters über 40 als auch die Männerklasse 3. Ebenfalls dominierte er wenig später das Gesamtsiegerstechen, was dem Ganzen natürlich die Krone aufsetzte. Aufgrund dieses positiven Abschneidens holte sich der in Grafenwöhr beheimatete Deutsche das nötige Selbstbewusstsein, um mit einem guten Gefühl zum Mr. Universe nach Birmingham zu fahren.

Vor dem Event in Großbritannien sollte es allerdings einen weiteren Testlauf geben. Am vergangenen Wochenende trat Manuel Bauer bei der Süddeutschen Meisterschaft des NAC auf die Bühne und gab sich zum wiederholten Mal keine Blöße. Spontan entschied sich der Best Body Athlet, in der Männerklasse 3 sein Glück zu versuchen und einen Start bei den Masters über 40 auszuschlagen. Eine Entscheidung, die der Bodybuilder aus Bayern nicht bereuen sollte. In Freiberg sicherte er sich erneut nicht nur den Klassen-, sondern auch den Gesamtsieg, obwohl die Konkurrenz laut Aussage des 41-Jährigen für eine regionale Veranstaltung beeindruckend gewesen sei. Positiv verlief das Event auch für die Lebensgefährtin des einstigen Deutschen Meisters des DBFV. In der Bikini Klasse holte Kathleen Streiber ebenfalls Klassen- sowie Gesamtsieg.

Zum Mr. Universe fährt Manuel Bauer also mit einer gehörigen Portion Rückenwind. Zwei Gesamtsiege in Folge dürften das Selbstvertrauen des bayrischen Bodybuilders nämlich durchaus gestärkt haben. Trotz der ansehnlichen Form, die im Vergleich zur Vorwoche verbessert gewesen sei, sehe der 41-Jährige aber noch Luft nach oben. Bis zum nächsten Wettkampf in wenigen Tagen versuche er sich weiter zu verbessern, um auch in Birmingham überzeugen zu können! 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com