NPC Golden State

Mark Bell gewinnt ersten Bodybuilding Wettkampf!


Wer vor zehn Jahren die Dokumentation „Bigger, Stronger, Faster“ der Bell-Brüder gesehen hat, der hätte damals wahrscheinlich nicht vermutet, dass Mark, oder „Smelly“, wie er von seinen Brüdern liebevoll genannt wird, später einmal auf der Bodybuilding-Bühne landet. Der mittlerweile 41 Jährige war früher nur daran interessiert, möglichst viel Gewicht zu bewegen und schaffte es so zu einer beeindruckenden Bankdrückleistung von 387 Kilo in Equipment. Dass das seine Spuren hinterlässt, ist klar. Wer solche Gewichte bewegen will, für den gehören Muskelabrisse fast schon zur Tagesordnung. Doch die Dinge entwickeln sich manchmal anders als man denkt!

Nach „Bigger, Stronger, Faster“ öffnete Mark Bell damals sein Super Training Gym und gründete zudem einen YouTube Kanal. Dank dem großen Aufschwung der sozialen Medien und des Kraftsports entwickelte er sich zu einem der größten Influencer auf dem Gebiet des Kraftsports. Sein Erfindungsreichtum brachte ihm weitere Aufmerksamkeit, als er seine „Mark Bell Sling-Shot“ für das Bankdrücken erfand und sich patentieren ließ.

Viele große Namen trainierten seither im Super Training Gym und natürlich wurde alles für die Nachwelt festgehalten. So bildete sich eine recht große Community, die es kaum erwarten kann, neue Videos und Beiträge zu sehen.


Mark Bell kurz vor seinem ersten Bodybuilding Wettkampf!


Schon seit ein paar Jahren jagt Mark „Smelly“ Bell nicht mehr die großen Gewichte. Das schwere Training habe seine Spuren hinterlassen. Aber wer mit dem Sport dermaßen erfolgreich ist und eine Menge Follower hat, der wäre dumm, sich komplett aus dem Business zurückzuziehen. Somit entschied sich der 41-Jährige. dem Bodybuilding eine Chance zu geben.

Wie wir kürzlich berichteten, hat sich Mark Bell von niemand Geringerem als Hany Rambod, Trainer von Kalibern wie Phil Heath und Jeremy Buendia, vorbereiten lassen und startete am vergangenen Wochenende bei der NPC Golden State Bodybuilding Show.


Mark Bell legte einen durchaus gelungenen Start in seine Bodybuilding-Karriere hin.


Aufgrund seines Alters war er dazu in der Lage einen Doppelstart hinzulegen. Er stand an diesem Abend also sowohl in der Klasse der „Masters“ über 40 Jahren als auch in der offenen Klasse der Männer ohne Altersbeschränkung auf der Bühne. Nicht zuletzt durch seine exzellente Betreuung schaffte es Mark Bell zu einer sehr beeindruckenden Form, was wohl die wenigsten von ihm vermutet hätten. Besonders sein sehr niedriger Körperfettanteil und die überraschend prallen Beine stechen beim Anblick der Bilder direkt ins Auge.

Mit dieser guten Form konnte sich Mark Bell am vergangenen Wochenende als Sieger der Masters-Klasse über 40 Jahren küren lassen. Viel beeindruckender dagegen ist für viele wahrscheinlich jedoch der zweite Platz in der offenen Herrenklasse. Damit hat sich der YouTuber für den nächsten überregionalen Wettkampf qualifiziert. Vielleicht ist das der Beginn einer weiteren beeindruckenden Karriere nach dem Powerlifting!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com