Matthias Clemens reagiert auf FIBO Statement!


Die Nachricht, dass sich Matthias Clemens und der Veranstalter der FIBO zu einem klärenden Gespräch getroffen haben, kam definitiv unerwartet und überraschend. Man hätte über die letzten Wochen und Monate durchaus den Eindruck bekommen können, das Tischtuch zwischen den beiden Streitpartnern sei für immer zerschnitten. Jedenfalls schien es mehr als unwahrscheinlich, dass es in absehbarer Zeit zu einer Versöhnung kommen wird. Vor wenigen Tagen sind beide Seiten aber den einen oder anderen Schritt aufeinander zugegangen, was der Geschäftsführer von ZEC+ in seiner persönlichen Stellungnahme bestätigt!

In einem gestern Abend veröffentlichten Video spricht Matthias Clemens seinen Respekt gegenüber Hans-Joachim Erbel aus, der sich spät, aber besser als nie bei ihm gemeldet habe. ZEC+ sei in in der Vergangenheit des Öfteren ungerecht behandelt worden, eine Entschuldigung soll es nur selten gegeben haben. Der deutsche Unternehmer bedauert zudem, dass erst der Song “Wir stürmen die FIBO wie die 300” veröffentlicht werden musste, um ein klärendes Gespräch zu erwirken. Wie er weiter erklärt, habe der FIBO Veranstalter ihn per SMS kontaktiert. Nach einer gewünschten Verifizierung, dass es sich tatsächlich um einen Offiziellen der Fitness Messe handelt, habe der ZEC+ CEO dann die Einladung zum Meinungsaustausch, auf den er lange gewartet habe, gerne angenommen.

Die vierstündige Konversation sei zunächst locker vonstatten gegangen und Matthias Clemens habe seinem Gegenüber die Angst vor vermeintlichen Problemen mit der Sicherheit nehmen können. Warum es zur Ausladung kam, habe der polarisierende Unternehmer jedoch nicht wirklich verstanden. Hans-Joachim Erbel soll erläutert haben, dass man sich über einen Ausschluss nicht wundern dürfe, wenn man sich wie der Pausenclown benehme. Für den ZEC+ CEO sei aber kein gravierender Fehler, sondern lediglich Spaß gemacht worden. Es gebe deutlich aggressivere Rundgänge auf der FIBO. Scheinbar habe man von offizieller Seite mit der Supplement Marke sprechen wollen, wovon ein Anwalt abgeraten haben soll.

Alle Details über das Gespräch könne Matthias Clemens nicht preisgeben, da er dies versprochen habe. Man habe Hans-Joachim Erbel aber beweisen können, dass man bei ZEC+ hin und wieder wie eine Art Pausenclown sei, aber im Grunde genommen keine bösen Absichten habe. Dass einige Erzählungen über den deutschen Hersteller für Nahrungsergänzungsmittel nicht der Wahrheit entsprechen würden, sei dem FIBO Veranstalter offenbar klar geworden. 


FIBO News: Matthias Clemens trifft sich mit Veranstalter zu klärendem Gespräch?


Die Konsequenz, dass ZEC+ im nächsten Jahr wieder auf die FIBO dürfe, sei Matthias Clemens laut eigener Aussage aber zu wenig gewesen. Man müsse schon zugeben, dass auch auf Seiten der Fitness Messe diverse Fehler gemacht wurden. Eine öffentliche Entschuldigung, dass die Supplement Marke zu Unrecht ausgeschlossen wurde, sei ebenfalls fällig. Der polarisierende Unternehmer brauche zwar Bedenkzeit, könne sich aber vorstellen, wieder einen Stand in den Kölner Messehallen zu buchen, sofern die Fans es wollen. Allerdings wolle er parallel die Underground Expo veranstalten.

Darüber hinaus habe Matthias Clemens die Forderung gestellt, einen FIBO Rundgang machen zu dürfen, der irgendwann am heutigen Sonntag über die Bühne gehen sollte. Diesem Wunsch ist Hans-Joachim Erbel nachgekommen. Der Shuttlebus von ZEC+ könne sogar bis vor die Tür der Kölner Messehallen fahren. Unter dem Strich habe der ZEC+ Geschäftsführer keine Lust mehr auf Streit und sei müde von den ganzen Vorkommnissen der jüngeren Vergangenheit. Früher oder später wolle er sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen.

Am heutigen Sonntag findet also ein FIBO Rundgang mit Matthias Clemens statt, vielleicht sogar mit Hans-Joachim Erbel persönlich, der im Nachhinein unter Umständen noch die Underground Expo besucht. Warum auch immer der FIBO Veranstalter letztlich auf ihn zukam, sei dem ZEC+ CEO zufolge egal. Hauptsache der Schritt wurde gemacht. Es scheint demnach so, als hätten beide Parteien nun ein besseres Bild vom jeweiligen Gegenüber, weshalb es am Ende nur Gewinner geben dürfte!




Kommentare

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com