Pläne für 2019

Mike Sommerfeld gibt neuen Coach und nächsten Wettkampf bekannt!


Vor eineinhalb Jahren noch sah es hinsichtlich junger IFBB Pros hierzulande nicht wirklich rosig aus. Nahezu aus dem Nichts qualifizierte sich jedoch ein Nachwuchsathlet nach dem anderen für die heiß begehrte Profilizenz, weshalb Deutschland im internationalen Geschehen mittlerweile wieder durchaus gut dasteht. Unter anderem Mike Sommerfeld zählt zu den Shootingstars, denen eine rosige Zukunft prophezeit wird. Obwohl beim 24-Jährigen erst kürzlich eine seltene Lebererkrankung diagnostiziert wurde, steht sein Profi-Debüt wohl inzwischen fest. Welcher Wettkampf es genau sein wird und wer ihn auf dem Weg dorthin begleitet, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Den einen oder anderen Vorbereiter hatte Mike Sommerfeld in seiner Karriere schon in seiner Ecke stehen, Dennis James war einer von ihnen. Die Zusammenarbeit mit dem einstigen Mr. Olympia Teilnehmer fand aber ein verfrühtes Ende und das ohne die Pro Card zu holen, was im Vorhinein als Ziel ausgerufen worden war. Diesen Meilenstein erreichte der deutsche Bodybuilder dann im vergangenen April mithilfe von Patrick Tuor, der innerhalb der Szene ebenfalls kein unbeschriebenes Blatt ist. Trotz der erfolgreichen Zeit unter dem Schweizer Mentor scheint der gebürtige Heidelberger nun etwas Neues ausprobieren zu wollen.

Wie Mike Sommerfeld im neuen Video von Rico Lopez Gomez verkündet, werde er ab sofort mit keinem Geringeren als Neil Hill zusammenarbeiten. Der Guru aus Großbritannien ist bekannt dafür, Weltklasse-Bodybuilder wie Flex Lewis und William Bonac vorzubereiten. Aufgrund seiner Expertise wird der Engländer in der Branche nur „Yoda“ genannt. Was scheinbar ebenfalls direkt dingfest gemacht wurde, ist der nächste Wettkampf, an dem der 24-Jährige teilnehmen wird. Diesbezüglich soll es für Mike erneut nach London gehen, wo in diesem Jahr eine Pro Show in der 212 Division ausgetragen werde. Der Name des Events ist bislang noch nicht bekannt, doch die Veranstalter sollen sich bereits bei ihm zwecks einer potenziellen Teilnahme erkundigt haben.


Mike Sommerfeld mit seltener Lebererkrankung diagnostiziert


Bis zum Profi-Wettkampf in der englischen Hauptstadt wolle Mike insbesondere möglichst nah ans vorgeschriebene Gewichtslimit kommen. Hierfür habe er derzeit noch einen Puffer von circa vier Kilo, den es gemeinsam mit Neil Heil auszufüllen gelte. In der 212 Division dürfen die Athleten maximal 96 Kilo auf die Waage bringen, um nicht doch in der offenen Klasse starten zu müssen.

Ganz nebenbei erwähnt Mike Sommerfeld auch, dass er ein neues Unternehmen gegründet habe, das sich stark an MuscleFood orientieren soll. Kühlhäuser, Angestellte und vieles mehr seien organisiert, sodass in Kürze der Vertrieb von Fleisch, Fisch und anderer Bodybuilding-gerechter Nahrung begonnen werden könne. Qualitativ lägen zum Beispiel die Fleischprodukte, die vom Metzger stammen und mit gekühlten Paketen versendet werden, auf einem höheren Standard als das Angebot von namhaften Supermärkten.

Noch in diesem Jahr wird Mike Sommerfeld also sein Profi-Debüt geben und dafür ins englische London reisen, um sich bei einem Wettkampf in der 212 Division zu beweisen. Gleichzeitig treibt der deutsche IFBB Pro aber auch sein Business weiter nach vorne. Mit einem Unternehmen à la MuscleFood, das seit geraumer Zeit nicht mehr nach Deutschland liefert, wolle der gebürtige Heidelberger zukünftig vor allem Sportbegeisterte mit qualitativ hochwertigem Fleisch, Fisch und anderen Lebensmitteln versorgen. 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com